Wenn die Niere auf der rechten Seite der Ursache, Symptome und Behandlung schmerzt

Schmerzen in der rechten Niere treten nicht einfach auf. Sie spricht von der Existenz einer schweren Krankheit. Für eine wirksame Behandlung ist es wichtig, dass eine Person versteht, warum Beschwerden in welcher Phase der Krankheit auftreten, wann und mit welchem ​​Arzt gesprochen werden sollte.

Wenn die Niere auf der rechten Seite schmerzt

Schmerzen an der Stelle der rechten Niere sind ein besonderes Syndrom, das Probleme bei der Funktionsweise des Organs zeigt. Die Art der Beschwerden kann unterschiedlich sein: Verletzen und Ziehen, intensiv, ausgedehnt und paroxysmal. Manchmal kommt es zu Koliken an der Rücken-, Bein- und Leistengegend. Ein unerwünschtes Zeichen tritt häufig auf, wenn die Position mit körperlicher Anstrengung geändert wird. Wenn sich Ihre Niere zu verletzen beginnt, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

rechts11 - 7

Gründe und warum es droht

Schmerzen in der Niere auf der rechten Seite können mit einer Allergie und einer Vergiftung des Körpers einhergehen. Sie provozieren Beschwerden beim Syndromsyndrom im endokrinen System, Blinddarmentzündung und Autoimmunwunden. Ein solches unerwünschtes Zeichen tritt häufig auf, wenn:

  • Nephroptose.
  • Pyelonephritis.
  • Hydronephrose.
  • Nierenverletzung.
  • Die Entwicklung von Zysten.
  • Parasitäre Wunden der Nierenorgane.
  • Die Existenz von Unternehmen.

Jede der oben genannten Krankheiten ohne Behandlung hat ungünstige Auswirkungen. Der Grad des Risikos hängt davon ab, welche Art von Pathologie das Unbehaglichkeitssyndrom in der rechten Niere hervorrief. Beispielsweise unterbrechen Nephroptose, Hydronephrose und Urolithiasis den Betrieb des Organs und können ohne sofortige Behandlung zu Nierenversagen und zum Tod führen.

Symptome

Schmerzen an der rechten Nierenstelle gehen mit unterschiedlichen Symptomen einher. Das medizinische Bild hängt von der Art der Krankheit ab. Zusätzlich zu Nierenkoliken meckern Klienten am häufigsten:

  • Das Aussehen von Blutschadstoffen im Urin.
  • Schnitte und Beschwerden während des Urinierens.
  • Bewölkter Urin.
  • Juckreiz Juckreiz.
  • Kopfschmerzen.
  • Hohes Temperaturniveau.
  • Tachykardie.
  • Fieber.
  • Schnelles Wasserlassen.
  • Starke Schmerzen.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt in 3 Phasen:

  • Anamnese nehmen. Der Klient wird von einem Therapeuten analysiert, der die rechte Niere abtastet. Der Arzt entdeckt die Art des Unbehagens, der Periode und der Stärke. Und zeichnet auch die Funktionen des Unbehagens während der Bewegung auf, einen scharfen Atemzug.
  • Laborforschungsstudie. Der Klient trägt Urin und Blut für eine grundlegende Beurteilung bei. Analysen können das Vorhandensein eines entzündlichen Verfahrens aufdecken.
  • Hardware-Diagnose. Die Person wird für eine Ultraschalluntersuchung ausgesandt. Die Ultraschalluntersuchung programmiert die Struktur der Niere, die Gewebestruktur, das Vorhandensein von Steinen und Neoplasmen. Zur Überprüfung der medizinischen Diagnose wird eine MRT durchgeführt, die den Betrieb des Harnsystems bewertet.

    ultr188 - 9

    Was zu tun ist und wie damit umzugehen ist

    Wenn an der Stelle der rechten Niere Beschwerden auftreten, muss eine Person als erstes einen Therapeuten aufsuchen. Möglicherweise benötigen Sie eine zusätzliche Beurteilung durch einen Urologen und Nephrologen. Die Behandlung des Unbehaglichkeitssyndroms hängt von der Krankheit ab, die das unerwünschte Zeichen hervorgerufen hat. Es werden konservative und funktionale Ansätze verwendet. Im allerersten Fall werden Medikamente empfohlen, um Schwellungen und Beschwerden zu beseitigen.

    Dies können verschreibungspflichtige Antibiotika, krampflösende Mittel, Diuretika, Steroide und Antikoagulanzien sein. Zum Beispiel werden Metamizolsalz, Drotaverin und Papaverin verwendet, um Krämpfe und Beschwerden zu beseitigen. Bei Vorliegen eines entzündlichen Eingriffs empfehlen Ärzte eine Antibiotikabehandlung mit Arzneimitteln aus der Fluorchinolon-Gruppe.

    ant188 - 11

    In schwerwiegenden Fällen, in denen Medikamente nicht das bevorzugte Ergebnis liefern, wird eine Operation durchgeführt. Chirurgische Eingriffe werden bei Wachstumsentwicklungen, eitriger intensiver Pyelonephritis, Zystose, Organverletzung, Vorhandensein von Steinen und Abszessen empfohlen. In einigen Fällen ist eine Organtransplantation erforderlich. Nach der chirurgischen Behandlung sind verschreibungspflichtige Antibiotika erforderlich, um das Fortschreiten der Infektion zu vermeiden. Menschen, die anfällig für Apoplexie sind, werden Medikamente aus der Gruppe der Vertreter der Thrombozytenaggregationshemmer empfohlen. Bei pathologischen Schäden wird die Dialyse eingesetzt. Manchmal sind konservative und personelle Ansätze integriert.

    Damit die Behandlung ein schnelles und dauerhaftes Ergebnis liefert, wird empfohlen, einen einzigartigen Diätplan zu befolgen. Geräucherte, gebratene, gesalzene, warme Mahlzeiten, Gewürze und Gewürze werden im Diätplan nicht berücksichtigt. Es ist ebenfalls erforderlich, um die Verwendung von fetthaltigen, süßen Lebensmitteln einzuschränken.

    Patienten mit Urolithiasis wird empfohlen, viel Wasser zu konsumieren, um die Entwicklung von Konglomeraten in Zukunft zu vermeiden. Um ein erneutes Auftreten von Nierenerkrankungen zu vermeiden, können Kräuterpräparate auf natürlicher Basis verwendet werden. Kräuterpräparate Fitolizin und Kanefron haben sich tatsächlich gut gezeigt.

    Prävention

    Um das Auftreten von Beschwerden in der rechten Niere zu vermeiden, werden vorbeugende Maßnahmen ergriffen. Sie bestehen aus:

  • Schlechte Praktiken beenden.
  • Richtige Ernährung.
  • Einhaltung des Trinkprogramms.
  • Sportliche Aktivitäten.
  • Ausschluss von Unterkühlung.
  • Einhaltung der Richtlinien zur individuellen Gesundheit (was besonders wichtig ist für Frauen, die häufig aufgrund physiologischer Funktionen eine Nierenschwellung haben).

    Es muss bedacht werden, dass eine Reihe von Medikamenten, wenn sie nicht kontrolliert werden, zu Beschwerden an der richtigen Nierenstelle führen können. Nephrotoxische Arzneimittel bestehen aus verschreibungspflichtigen Antibiotika, Analgetika, Zytostatika, entzündungshemmenden nichtsteroidalen Arzneimitteln, Sulfonamiden und Indomethacin. Daher müssen solche Mittel genau nach Anweisung eines Arztes und in der empfohlenen Dosis verwendet werden.

    Um die Weiterentwicklung der Pathologie zu unterbinden, wird empfohlen, regelmäßig eine vorbeugende Untersuchung durchzuführen, Blut- und Urintests durchzuführen und einen Ultraschall zu machen.

    Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

    Detonic zur Drucknormalisierung

    Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

    Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

    Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

    Neu auf der Website

    • Störung der Innervation der Blase: Ursachen, medizinische Diagnose und Behandlung
    • Nekrotisierende Nephrose - medizinische Diskussion und Behandlungsansätze
    • Wie man die Schleimhaut der Blase zurückbringt: Ansätze und Medikamente
    • Makrophagen im Urin: Was es andeutet, wie es bedroht und was zu tun ist
    • Aminosäure: Was ist das, Auslöser, Kategorie und Behandlung

    Copyright 2018 Alles über Nierengesundheit. Alle Rechte gebucht.

  • Tatyana Jakowenko

    Chefredakteur der Detonic Online-Magazin, cardiolOgist Yakovenko-Plahotnaya Tatyana. Autor von mehr als 950 wissenschaftlichen Artikeln, darunter in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften. Er hat als gearbeitet cardiolseit über 12 Jahren in einem klinischen Krankenhaus. Er besitzt moderne Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und setzt diese in seine berufliche Tätigkeit ein. Zum Beispiel werden Methoden zur Wiederbelebung des Herzens, zur Dekodierung des EKG, zu Funktionstests und zur zyklischen Ergometrie verwendet und die Echokardiographie ist sehr gut bekannt.

    Seit 10 Jahren nimmt sie aktiv an zahlreichen medizinischen Symposien und Workshops für Ärzte teil - Familien, Therapeuten und Kardiologen. Er hat viele Veröffentlichungen über einen gesunden Lebensstil, Diagnose und Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen.

    Er überwacht regelmäßig Neuerscheinungen europäischer und amerikanischer kardiologischer Fachzeitschriften, verfasst wissenschaftliche Artikel, erstellt Berichte auf wissenschaftlichen Konferenzen und nimmt an europäischen Kardiologiekongressen teil.

    Detonic