Punktion einer Nierenzyste was ist das, Indikationen und Konsequenzen

Laut Statistik wird jede 4. Person über 40 Jahre mit Nierenzysten identifiziert. Mit zunehmendem Alter steigt die Häufigkeit der Erkennung von Pathologien. Oft empfehlen Mediziner eine Zystenpunktion.

Was ist es

Zystische Wunden, die nicht größer werden, müssen nicht behandelt werden und lösen keine Probleme aus. Die Entwicklung von Zysten in den Nieren ist besonders anfällig für Personen mit ansteckenden Erkrankungen des Harnsystems, Bluthochdruck, Organverletzungen, Tuberkulose nach chirurgischer Behandlung im Harnsystem.

Wenn sich die Zyste vermehrt, wird sie eliminiert. Dank der Weiterentwicklung der medizinischen Innovationen wird die Technik der perkutanen Punktion angewendet.

Punktion bedeutet Punktion der Entwicklung in der Niere und Absaugen ihres Inhalts. Infolge dieser Anpassung wird die Größe der Zyste erheblich minimiert oder verschwindet vollständig. Die resultierende Flüssigkeit wird zur Beurteilung ausgesandt.

prov punk - 5

Indikationen und Kontraindikationen

Laut Statistik benötigen etwa 8% der Patienten mit Nierenzysten eine Punktion.

Eine solche Behandlung wird vom Arzt empfohlen, wenn der Klient:

  • Nierenabszess.
  • Urolithiasis-Pathologie.
  • Großes Neoplasma (kann Nierenatrophie verursachen)
  • Schweres Unbehaglichkeitssyndrom durch Ausdehnung des Organparenchyms durch eine Zyste.
  • Verletzung des Urinabflusses.
  • Hypertonie aufgrund des Drucks der Zyste auf die Nierengefäße, Dysregulation der Reninsynthese.

Der Anlass wird nicht durchgeführt, wenn eine Person:

  • Entwicklungen mit mehreren oder mehreren Kammern (um das erforderliche restaurative Ergebnis zu erzielen, müssen Sie zunächst die Flüssigkeit aus der Zyste entfernen und dann die Kavität sklerosieren, was für Mediziner nicht möglich ist.)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Verkalkung, Sklerose der Zystenwand (wenn die Zystenmembran unelastisch und komprimiert ist, nimmt sie nach dem Ablassen der Flüssigkeit nicht ab und stagniert, die Einstellung ist unzureichend)
  • Menstruationsdauer.
  • Nierenerkrankungen mit einer hohen Gefahr von Blutungen und Organrupturen.
  • Die Existenz eines Wachstums.
  • Nur eine Niere.
  • Die Entwicklung hat eine parapelvische Lokalisation (dies macht komplexe perkutane Zugang zu),
  • Angeborene Anomalien in der Struktur und im Fortschritt des Organs.
  • Die Zyste ist mit dem Kelch und den Hüften verbunden (Verbindung aus der Zyste kann diese strukturellen Aspekte durchdringen und sie beschädigen)
  • Die Zyste ist größer als 6 cm.

In diesen Szenarien wählen Mediziner andere Behandlungstechniken aus.

Danach

Damit die Punktion effektiv ist, müssen Sie sich darauf vorbereiten. Der Klient wird aufgefordert, die Einnahme von Blutschlankheitsmitteln innerhalb weniger Tage einzustellen. Sie sollten den Körper ebenfalls vor Unterkühlung und Erkältungen schützen. Schließlich ist eine Operation eine ständige Spannung für das Immunsystem des Körpers.

Für eine Weile lohnt es sich, Obst, Gebäck und Gemüse aus dem Diätplan zu streichen. Am Vorabend der Behandlung ist es viel besser, eine Behandlung vor dem Schlafengehen abzulehnen, um einen Einlauf zu machen. Die letzte Mahlzeit muss 10 Stunden vor der Anpassung sein.

Vor der chirurgischen Behandlung werden Haare aus dem Schambein- und Bauchbereich geschnitten. Das Rasieren ist verboten, um ein Anschwellen der Wurzeln zu verhindern. Der Nabel sollte vollständig gewaschen werden. Wenn es ein Piercing gibt, sollte es beseitigt werden. Bei Krampfadern wird die Verwendung von Kompressionsstrümpfen empfohlen.

Technik der Ausführung

Ein kosmetischer Chirurg, ein Urologe, eine laufende Krankenschwester und ein Ultraschalldiagnostiker sind mit der Behandlung verbunden. Der Kunde wird auf ein Sofa gesetzt. Die Position des Körpers hängt von der Größe und Fläche der Zyste ab. Normalerweise gebeten, sich auf der Seite oder im Bauch auszuruhen.

Die Operation erfolgt unter Ultraschallkontrolle. Zunächst wird der Punktionsverlauf ermittelt, um benachbarte Kapillar- und Liegeorgane nicht zu schädigen. Messen Sie die Einstecktiefe. Zur Regionalanästhesie wird ein Anästhetikum in den Bauchbereich injiziert. Ein Stopfen wird auf die Nadel gesetzt.

Ein kleiner Schnitt wird mit einem Skalpell gemacht. Die Haut und das Unterhautfett werden auseinander gedrückt. Eine Nadel wird in den Hohlraum eingeführt und der Inhalt der Zyste wird abgelassen. Wenn die gesamte Flüssigkeit tatsächlich entfernt wurde, wird ein sklerosierender Vertreter injiziert. Die abgelassene Verbindung wird zur biochemischen, bakteriologischen und zytologischen Beurteilung an das Labor geschickt.

prov punk111 - 7

Erholung und Reha

Um das Fortschreiten der Infektion zu vermeiden, wird dem Klienten eine Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten empfohlen. Wenn es keine Probleme gibt, wird die Person 3 Tage nach der Operation aus der medizinischen Einrichtung entlassen.

Zur Heilung wird ein einzigartiger Diätplan vorgeschlagen. Zwei Wochen später wird ein Kontrollultraschall durchgeführt, um das Narbenverfahren und das Ereignis der Regression zu untersuchen. Es kommt vor, dass die Sekretion von Zystenflüssigkeit fortgesetzt wird. Dann verwenden sie 6 Monate lang abwartende Techniken. Wenn sich der Umstand nicht ändert, wird die Punktion wiederholt.

Folgen und mögliche Probleme

Wenn die Operation ordnungsgemäß durchgeführt wurde, treten keine größeren Probleme auf. Wenn die Richtlinien für Bakterizide nicht befolgt werden, ist es am wahrscheinlichsten, dass sich eine Infektion einstellt. Die Antibiotikabehandlung wird zur Bekämpfung von Keimen eingesetzt.

In ungewöhnlichen Fällen hat der Kunde folgende Konsequenzen:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Kurzfristiger Anstieg der Körpertemperatur.
  • Schwindel.
  • Ändern des Urintons.
  • Allgemeiner Schwachpunkt.
  • Das Aussehen eines Hämatoms an der Punktionsstelle.

Alle diese Anzeichen treten typischerweise unmittelbar nach der chirurgischen Behandlung auf. Sie werden am ersten Tag ihres Aussehens angehalten. Immerhin befindet sich die Person unter Anleitung von Medizinern immer noch in der medizinischen Einrichtung.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Tatyana Jakowenko

Chefredakteur der Detonic Online-Magazin, cardiolOgist Yakovenko-Plahotnaya Tatyana. Autor von mehr als 950 wissenschaftlichen Artikeln, darunter in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften. Er hat als gearbeitet cardiolseit über 12 Jahren in einem klinischen Krankenhaus. Er besitzt moderne Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und setzt diese in seine berufliche Tätigkeit ein. Zum Beispiel werden Methoden zur Wiederbelebung des Herzens, zur Dekodierung des EKG, zu Funktionstests und zur zyklischen Ergometrie verwendet und die Echokardiographie ist sehr gut bekannt.

Seit 10 Jahren nimmt sie aktiv an zahlreichen medizinischen Symposien und Workshops für Ärzte teil - Familien, Therapeuten und Kardiologen. Er hat viele Veröffentlichungen über einen gesunden Lebensstil, Diagnose und Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen.

Er überwacht regelmäßig Neuerscheinungen europäischer und amerikanischer kardiologischer Fachzeitschriften, verfasst wissenschaftliche Artikel, erstellt Berichte auf wissenschaftlichen Konferenzen und nimmt an europäischen Kardiologiekongressen teil.

Detonic