Diffuse Kardiosklerose als Manifestation entwickelt eine Diagnose zur Behandlung der Prognose

Diese Krankheit kann zunächst ohne spezifische Symptome auftreten. Häufig werden Anzeichen einer diffusen Myokardiosklerose bei der Untersuchung zufällig erkannt. Diese Krankheit hat eine chronische Form mit Remissionen und Exazerbationen.

Exazerbationen äußern sich in folgenden Symptomen:

  1. Herzasthma, Lungenödem verursachen Husten, zuerst trocken, dann mit schaumigem Auswurf.
  2. Dyspnoe. Es kann bereits im Frühstadium auftreten, in der Regel spürbar nach Anstrengung, auch kleine.
  3. Herzschmerz Erst nach dem Training, dann schon in Ruhe. Geben Sie in der linken Hand unter dem Schulterblatt in die Magengegend.
  4. Veränderung der Hautfarbe (Blaufärbung), Erscheinungsbild der Hautpigmentierung, Haarausfall, brüchige Nägel.
  5. Herzrhythmusstörungen (Arrhythmie, Extrasystole).
  6. Schwellung der Extremitäten, Schwäche, Müdigkeit, Ohnmacht.

Je schwerwiegender die Erkrankung ist, desto ausgeprägter werden diese Symptome. Wenn eine Person mindestens eines der aufgelisteten Symptome aufweist, muss unbedingt ein Fachmann konsultiert werden.

Kardiosklerose des Herzens hat ein polymorphes Krankheitsbild, das von der Abteilung des am pathologischen Prozess beteiligten Muskelorgans abhängt.

Eine mäßig ausgeprägte diffuse Kardiosklerose verläuft in der Regel symptomlos.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Von der Seite des Herzens

Pathologien des Rhythmus und der Herzleitung (Vorhofflimmern, Extrasystole, AV-Blockade jeglichen Grades, beeinträchtigte Impulsleitung entlang der Purkinje-Fasern und seines Bündels). Je mehr Fasern von Dystrophie betroffen sind, desto heller ist die Pathologie der Kontraktilität.

Hauptsächlich manifestiert durch Lungenödem. Die Patienten sind besorgt über Atemnot (bis zu 40-60 Atembewegungen pro Minute), feuchten Husten mit Blutstreifen, allgemeine Schwäche und Unwohlsein, blasse Hautfarbe, Akrocyanose (bläulicher Schimmer der distalen Extremitäten und Nasolabialdreieck). Wenn Sie zumindest einige dieser Symptome feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Die Blutstase in einem großen Kreislauf der Durchblutung führt zu einer mehrfachen Flüssigkeitsansammlung in den Geweben der unteren Extremitäten, Leber und Milz, in den Körperhöhlen unter Bildung von Hydrothorax, Hydroperikard und Aszites. Ein totales Ödem ist äußerst selten - Anasarka, bei der ein schneller Tod eintreten kann.

Die Beteiligung des Herzklappenapparates am pathologischen Prozess führt zur Zerstörung der Höcker, Sehnenfasern und Papillarmuskeln. Besonders häufig sind Mitralfunktionsstörungen und Aortenstenosen, deren Vorhandensein das klinische Bild einer Herzinsuffizienz erheblich verschlimmert. Solche Krankheiten sind ein Hinweis auf einen Klappenersatz, der im modernen Gesundheitswesen äußerst schwer zu erreichen ist.

Es gibt auch Anzeichen für die Hauptpathologie, die zu einer cicatricialen Degeneration des Herzgewebes führte.

diffuznyy kardioskleroz - Diffuse Kardiosklerose als Manifestation entwickelt Diagnose, wie die Prognose zu behandeln ist

Beispielsweise sind für ischämische Herzerkrankungen (stabile Belastungsangina) vor dem Hintergrund der Atherosklerose charakteristisch:

  • Schmerzen und Atemnot hinter dem Brustbein mit leichtem physischen und psycho-emotionalen Stress oder in Ruhe;
  • allgemeine Schwäche;
  • erhöhte Müdigkeit.

Denken Sie daran, dass Prävention hilft, so viele der oben aufgeführten Symptome zu vermeiden. Der Verlauf einer koronaren Herzkrankheit mit schweren klinischen Symptomen geht immer mit einer Kardiosklerose einher. Meine persönliche Erfahrung als Arzt zeigt, dass bei Patienten, die eine Anfallsprophylaxe durchführen, Läsionen des Herzleitungssystems und solche schwerwiegenden Komplikationen wie Myokardinfarkt seltener sind.

Diagnose und Behandlung von diffuser Kardiosklerose

In den frühen Stadien ist die diffuse kleine fokale Kardiosklerose völlig asymptomatisch und meistens ein zufälliger Befund bei der weiteren Untersuchung auf eine andere Pathologie.

Die ersten Symptome einer Pathologie können ein Gefühl der Schwere in der Brust und Kurzatmigkeit nach der üblichen Belastung sein (zum Beispiel ist es schwieriger geworden, auf den Boden zu klettern oder eine Last zu tragen).

Während sich eine diffuse kleine fokale Kardiosklerose entwickelt, verliert das Herz allmählich seine Kontraktionsfähigkeit, was zu einer Stagnation des Blutes in den Gefäßen des Körpers führt. Eine solche Abnahme des Blutflusses äußert sich in Ödemen an den Beinen (eher gegen Abend), Atemnot und Husten (mit Blutstagnation in den Lungengefäßen). Schmerzen im rechten Hypochondrium können sich ebenfalls anschließen (was auf eine Stagnation des Blutes im Pfortadersystem und eine Fülle der Leber zurückzuführen ist).

Eine Narbe im Herzen ist keine Fiktion

Jede Krankheit hat ihre Folgen, die leider nicht immer angenehm sind. Eines der Ergebnisse einiger Herzläsionen ist Kardiosklerose, bei der Narbenbildung bei Myokardfasern auftritt. Es hat verschiedene Formen, von denen eine diffuse Kardiosklerose ist. Es zeichnet sich dadurch aus, dass das Bindegewebe gleichmäßig im Myokard verteilt ist, und dies geschieht, wenn der Herzmuskel gleichmäßig betroffen ist. Was sind die Ursachen für Kardiosklerose?

Ursachen der Krankheit

Häufige Herzinfarkte können Krankheiten verursachen.

häufige Herzinfarkte;

  • Atherosklerose;
  • Operationen am Gehirn oder am Herzen;
  • Trinken;
  • Salzablagerungen im Körper, die auf Bewegungsmangel und Mangelernährung zurückzuführen sind;
  • Missbrauch von Drogen;
  • Nervenüberlastung
  • Hypertonie;
  • Diabetes;
  • Fettleibigkeit.

    Von diesen Gründen ist die Atherosklerose der Herzkranzgefäße die Hauptursache. Dies führt dazu, dass sich das Lumen der Gefäße um mehr als die Hälfte verengt. Es gab Fälle, in denen eine Ischämie aufgrund eines Anstiegs des Tonus der Koronararterie oder ihres Krampfes auftrat. Einen großen Einfluss auf das Myokard hat seine Hypertrophie, die bei arterieller Hypertonie und aus anderen Gründen auftritt.

    Es stellt sich heraus, dass alle aufgeführten Gründe zur Entwicklung einer Ischämie führen können, die wiederum zur Ursache einer ischämischen Kardiosklerose wird. Es ist sehr wichtig, die Ischämie selbst rechtzeitig zu identifizieren, damit sie keine Zeit hat, solche Komplikationen zu verursachen. Sollte dies jedoch nicht geschehen, sollte die Kardiosklerose mindestens so früh wie möglich erkannt werden, um die Behandlung rechtzeitig zu beginnen. Symptome der Krankheit können helfen.

    Symptome und Anzeichen

    Nicht umsonst am Ende des vorherigen Absatzes haben wir gesagt, dass die Symptome beim Erkennen der Krankheit „helfen“ können, aber dies kann nicht passieren, da Kardiosklerose häufig ohne sichtbare Symptome verläuft. Es ist jedoch zu beachten, dass selbst kleinfokale Sklerose in Teilen des Leitungssystems Herzrhythmusstörungen oder Leitungsstörungen verursachen kann. Die diffuse Form kann sich in Symptomen manifestieren, die für Herzinsuffizienz sowie für eine beeinträchtigte kontraktile Funktion des Myokards charakteristisch sind.

    Herzinsuffizienz weist eine Reihe klinischer Anzeichen und Symptome auf, die aufgrund von Änderungen der Pumpfunktion des Herzens auftreten. Berücksichtigen Sie die möglichen Symptome solcher Veränderungen, anhand derer auch das Vorhandensein von Kardiosklerose beurteilt werden kann.

    Kurzatmigkeit - kann auch in Ruhe auftreten

    Dyspnoe. Zunächst tritt es nach schwerer körperlicher Anstrengung auf und überträgt sich dann allmählich auf die Tatsache, dass eine Person es sogar in Rückenlage fühlt, die einen anderen Namen hat - Orthopnoe.

  • Trockener Husten. Es kann auch als Herzhusten bezeichnet werden, der aufgrund eines Lungenödems auftritt. Typischerweise manifestiert sich ein solcher Husten entweder in Rückenlage oder bei körperlicher Aktivität, da das Herz während dieser Zeiträume eine große Belastung trägt. Ein Anfall von trockenem Husten kann zu Herzasthma führen.
  • Muskelschwäche. Es tritt aufgrund einer verminderten Blutversorgung der Muskeln auf. Muskelschwäche wird normalerweise bei körperlicher Aktivität beobachtet.
  • Schwellung. In der Regel handelt es sich um die Beine. Dies betrifft zunächst die Knöchel, die abends größer werden und morgens verschwinden. Anschließend kann es zu einer Schwellung des Unterschenkels und der Oberschenkel kommen.
  • Veränderungen in der Haut. Dies schließt Nagelverformung, Hautpigmentierung, Haarausfall usw. ein.
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium. Dies ist ein seltenes, aber immer noch vorkommendes Symptom, das darauf zurückzuführen ist, dass das Blut in einem großen Kreislauf stagniert, was insbesondere für die Leber gilt. Wenn dieses Symptom beobachtet wird, kommt es höchstwahrscheinlich zu Schwellungen an den Beinen, Aszites, Hydrothorax und Schwellungen der Halsvenen.

    Es stellt sich heraus, dass Sie, wenn diese Anzeichen erkannt werden, dringend zum Arzt gehen müssen, insbesondere, wenn Sie bereits eine Diagnose einer Herzinsuffizienz haben. Vielleicht ist es bereits zu einer diffusen Kardiosklerose herangewachsen, die unangenehme Folgen haben kann. Sie müssen nicht nur zu einer Konsultation zum Arzt gehen, sondern auch zu einer gründlichen Diagnose und zur Ernennung einer wirksamen Behandlung.

    Diagnosemethoden

    Es gibt verschiedene diagnostische Methoden, mit denen Sie Kardiosklerose und ihre diffuse Form erkennen können.

    So sieht das Bild mit Ultraschall des Herzens aus

    EKG. Dies ist eine bekannte Methode, mit der Sie Veränderungen des Herzrhythmus, Veränderungen des Narbensystems, Hypertrophie des linken Herzventrikels sowie die Bildung eines Aneurysmas nach einem Infarkt feststellen können.

  • Ultraschall des Herzens. Dank dessen ist es möglich, den Zustand der kontraktilen Funktion des Herzens zu bewerten, ob es Änderungen in der Größe des Herzens und seiner Form gibt und ob es Narben gibt.
  • Magnetresonanztomographie. Mit dieser Methode können Sie einen pathologischen Fokus identifizieren und Schicht für Schicht Abschnitte des Herzens anzeigen.

    Behandlung der Krankheit

    Diffuse Kardiosklerose sollte rechtzeitig behandelt werden. Die Behandlung selbst zielt darauf ab, mehrere Ziele zu erreichen:

    • Behandlung der Grunderkrankung, dh Ischämie;
    • Verbesserung der Stoffwechselvorgänge im Myokard;
    • Beseitigung von Anzeichen von Herzinsuffizienz;
    • Behandlung von Arrhythmien;

    Wir werden den ersten Punkt, nämlich die Behandlung von Herzischämie mit Hilfe einer medikamentösen Therapie, genauer betrachten. Vorher möchte ich Sie daran erinnern, dass eine Selbstbehandlung höchstwahrscheinlich nicht die Wirkung hat, die die Ernennung von Medikamenten durch den behandelnden Arzt hat, der dies professionell unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Diagnose und des Patienten tun wird Bedingung. Daher kann die Behandlung von Ischämie Arzneimittel mehrerer Gruppen umfassen.

    Nitrosorbid - ein Antianginal-Medikament aus der Gruppe der organischen Nitrate

    Nitrate. Sie gelten als wertvolle Antianginalmedikamente. Sie verursachen eine systemische Venodilatation, die dazu beiträgt, die Spannung der Myokardwand sowie den Sauerstoffbedarf zu verringern. Darüber hinaus werden mit ihrer Hilfe die epikardialen Herzkranzgefäße aufgrund einer Erhöhung des Blutflusses in den Kollateralen erweitert.

  • Blocker von b-adrenergen Rezeptoren. Sie reduzieren den myokardialen Sauerstoffbedarf. Ihre Rolle zielt hauptsächlich darauf ab, den Zustand während der Belastung des physischen Plans zu verbessern. In einem ruhigen Zustand handeln sie natürlich auch, aber weniger. Ein Beispiel für ein Arzneimittel aus dieser Gruppe ist Anaprilin. Der Gebrauch von Medikamenten aus dieser Gruppe kann zu Impotenz, Müdigkeit und kalten Extremitäten führen. Bradykardie und Claudicatio intermittens. Bestehende Herzerkrankungen können sich ebenfalls verschlimmern.
  • Calciumantagonisten. Dazu gehören Diltiazem und Nifedipin. Sie senken auch den Sauerstoffbedarf, die Kontraktilität und den Blutdruck des Herzmuskels. Eine umfassende pharmakologische Wirkung in jeder Hinsicht wirkt sich günstig aus. Es ist zu beachten, dass Diltiazem und Verapamil, die zu dieser Gruppe gehören, zu einer Beeinträchtigung der Herzleitung führen können.

    Zur Behandlung von Kardiosklerose gehört auch die folgende Diät, die bestimmte Einschränkungen aufweist:

    • gebratener Fisch und gebratenes Fleisch sollten von der Diät ausgeschlossen werden;
    • freie Flüssigkeit einschränken;
    • Radieschen, Radieschen, Zwiebeln und Knoblauch ausschließen;
    • Begrenzen Sie Ihre Aufnahme von Lebensmitteln, die Cholesterin enthalten;
    • den Gebrauch von Salz einschränken;
    • trinke keinen Alkohol, starken Tee, Kakao und Kaffee;
    • Essen Sie keine Lebensmittel, die Blähungen verursachen.

    Wenn Sie die diffuse Form der Kardiosklerose nicht behandeln, können die Folgen sehr schlimm sein.

    Unbehandelt kann es zu Herzversagen kommen.

    Es ist erwähnenswert, dass der Verlauf der Kardiosklerose eine günstige Prognose haben kann, wenn er keine Symptome aufweist und nicht durch Herzinsuffizienz belastet ist. Es kommt jedoch vor, dass Kardiosklerose durch Arrhythmie und Herzinsuffizienz kompliziert wird. In diesem Fall ist klar, dass die Prognose nicht günstig ist.

    Es gibt Fälle, in denen die Prognose eine Lebensgefahr darstellen kann. Dies geschieht, wenn in Kombination mit Arrhythmie ein Aneurysma des Herzens beobachtet wird. Natürlich ist es besser, sich nicht in einen solchen Zustand zu versetzen und sowohl die Ischämie selbst als auch die daraus resultierende Kardiosklerose zu behandeln. Ein noch wirksamerer Weg, um Komplikationen zu vermeiden, ist die Prävention.

    Was auch immer passiert - führen Sie einen gesunden Lebensstil

    Vorbeugende Maßnahmen gegen diffuse Kardiosklerose selbst sind die rechtzeitige Behandlung von Ischämie. Aber es ist viel praktischer zu versuchen, seine Entwicklung zu vermeiden. Besonders auf ihre Gesundheit zu achten ist für diejenigen, die gefährdet sind, dh für diejenigen, in deren Leben Faktoren am Anfang des Artikels unter dem Untertitel „Gründe“ aufgeführt sind. Insgesamt können wir sagen, dass vier Präventionsprinzipien eingehalten werden sollten:

    1. gemäßigter aktiver Lebensstil;
    2. richtige Ernährung;
    3. Stress avo>diffuznyj ateroskleroz 1 - Diffuse Kardiosklerose als Manifestationen entwickeln die Diagnose, wie die Prognose zu behandeln ist

    Es versteht sich, dass der verlängerte Verlauf der Kardiosklerose zu einer Verschlimmerung der Manifestationen von Herzinsuffizienz und zur kompensatorischen Entwicklung von Kardiomyopathien (Hypertrophie und Dilatation verschiedener Teile des Herzens) führt.

    Die Gesamtheit aller Krankheiten kann durch Bedingungen wie:

    1. Die Bildung von Aneurysmen. Dünne Wände dehnen sich unter dem Einfluss des intrakavitären Drucks aus, es kann zu einem Bruch mit dem Abfluss von Blut in das Perikard kommen. Tamponade ist in 99% der Fälle die Todesursache.
    2. Paroxysmale Tachykardie ist eine gewaltige Komplikation einer Pathologie wie der kleinen fokalen diffusen Kardiosklerose. Die Häufigkeit von Herzzittern erreicht 140 oder mehr pro Minute. Der Zustand des Patienten ist sehr unterschiedlich: von leichtem Schwindel bis zu kardiogenem Schock und hypoxischem Koma.
    3. Akute Herzinsuffizienz - Störung der Kompensationsmechanismen des Myokards. Alle Organe leiden unter Sauerstoffmangel, es bilden sich Dystrophieherde und Nekrose. Wenn Sie nicht schnell helfen, ist der Zustand tödlich.
    4. AV-Blockade. Sie treten mit einer Schädigung des atrioventrikulären Knotens auf. Die Ventrikel und Vorhöfe des Herzens beginnen sich unregelmäßig zusammenzuziehen, eine stabile Hämodynamik ist nicht gegeben.

    Das häufigste Symptom für die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose sind Schmerzen. Es ist normalerweise nicht intensiv, schmerzt in der Natur, tritt auf und verstärkt sich bei körperlicher Anstrengung.

    Im Laufe der Zeit, die bei älteren Menschen beobachtet wird, wird es dauerhaft. Es kann entweder lokal (im Bereich des Herzens) oder entlang des Rückens in die linke Hand und das Gesicht auf der linken Seite verteilt sein, was häufig zu einer falschen Diagnose führt (solche Patienten wenden sich an Neurologen und behandeln Osteochondrose ohne Erfolg).

    Wie kann man das Vorhandensein von Kardiosklerose feststellen?

    Nicht jeder weiß, wie man diffuse Kardiosklerose impliziert, was es ist und wie man die Pathologie bestimmt.

    Zunächst muss sich der Patient einem biochemischen Bluttest unterziehen und den Cholesterinspiegel sowie die darin enthaltenen Lipoproteine ​​und Triglyceride mit hoher und niedriger Dichte bestimmen. Alle diese Substanzen weisen mit ihrem Anstieg (mit Ausnahme von Lipoproteinen hoher Dichte) auf das Vorhandensein von atherosklerotischen Ablagerungen auf den Gefäßen des Patienten hin.

    Wenn möglich, sollte auch der Gehalt an Kreatinkinase und Lactatdehydrogenase (MV-KFK und LDH), Enzymen, die für Kardiomyozyten spezifisch sind, im Blut bestimmt werden. Ihr Anstieg des Blutes weist auf eine Schädigung der Herzzellen hin (da sich diese Enzyme in der Zelle befinden und auftreten, wenn sie zerstört werden). Am informativsten ist der Troponin-Test (mit dem Sie auch den akuten Myokardinfarkt von der koronaren Herzkrankheit unterscheiden können).

    Andere allgemeine klinische Studien (allgemeine Analyse von Blut und Urin) sind bei dieser Diagnose nicht aussagekräftig.

    Bei den einfachsten instrumentellen Untersuchungen steht die Elektrokardiographie an erster Stelle. Im EKG können Sie die ersten Anzeichen einer Schädigung des Herzmuskels feststellen (eine Änderung der Amplitude der Zähne, eine Zunahme der T-Welle und mehr). Ein erfahrener Arzt für funktionelle Diagnostik kann das Vorhandensein von fokalen und diffusen Veränderungen im Myokard anhand eines genauen Hinweises auf deren Lokalisation erkennen.

    Eine Ultraschalluntersuchung des Herzens ist ebenfalls erforderlich, mit der Sie es visualisieren und feststellen können, ob die auf dem Kardiogramm festgestellten Veränderungen fokaler oder diffuser Natur sind (basierend auf der Kontraktilität des Myokards, der Aktivität seiner Klappen und Wände).

    In einigen Fällen wird der Patient einer transösophagealen Echokardiographie unterzogen. Sein Wesen ist das gleiche wie beim herkömmlichen ECHO-KG, es ermöglicht Ihnen jedoch, alle sichtbaren Indikatoren genauer zu bestimmen.

    Es wird auf jeden Fall empfohlen, eine Untersuchung der Gefäße des Halses und der unteren Extremitäten durchzuführen (um die Diagnose einer diffusen Kardiosklerose zu klären, wird der Arzt anhand der Untersuchungsergebnisse erklären, wenn die Diagnose bestätigt wird).

    Sie können die Niederlage der Innenwand des Myokards bei endoskopischen Untersuchungen - Koronarographie oder Arteriographie - direkt sehen.

    Unter Thorax-Röntgenuntersuchungen ist die Thallium-Szintigraphie informativ (ermöglicht es, die Möglichkeit einer myokardialen Akkumulation von Isotopen-markierten Substanzen zu bestimmen).

    Mit einer herkömmlichen Röntgenaufnahme des Brustkorbs können Sie den Zustand des Herzens indirekt beurteilen (basierend auf Größe, Position und Mediastinalzustand). Bei massiven atherosklerotischen Aortenläsionen kann anhand dieses Bildes sogar die Diagnose einer Kardiosklerose gestellt werden.

    Zusätzlich unterzieht sich der Patient verschiedenen Funktionstests (Gehen auf einem Laufband, einem Fahrrad) mit gleichzeitiger Fixierung von Myokard- und Blutdruckindikatoren.

    Klinisches Beispiel

    Abschließend möchte ich ein Beispiel für die erfolgreiche chirurgische Beseitigung von koronaren Herzerkrankungen und Herzinsuffizienz geben. Haben Sie keine Angst vor Operationen, das Risiko von Komplikationen während ihres Verhaltens ist viel geringer als die Wahrscheinlichkeit des Todes durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Patient G., 57 Jahre alt. Sie wurde mit der Diagnose IHD ins Krankenhaus eingeliefert. Instabile Angina pectoris. IV FC. Kardiosklerose nach Infarkt. Begleitende Pathologie: GB 3. AG 3CT. Risiko 4. Krisenverlauf. CHF 2b. Der Patient wird durch Ödeme an den Beinen, Atemnot, Schmerzen hinter dem Brustbein bei jeder körperlichen Anstrengung sowie allgemeine Schwäche und Schwindel gestört. Bei der Untersuchung befindet sich der Patient in einer erzwungenen Position (Orthopnoe), es wird eine blasse Akrocyanose beobachtet. Herzfrequenz 90 / min, Blutdruck - 150/80 mm Hg NPV 30 / min.

    Während der Koronographie zeigte sich eine multifokale Atherosklerose der Aorta und der Koronargefäße. Die Operation wurde durchgeführt: "Bypass-Transplantation der Koronararterien." Die Intervention verlief ohne Merkmale. Nach 1,5 Tagen verließ der Patient die Intensivstation alleine. Nach 50 Stunden stellte er eine Verbesserung des Allgemeinzustands fest. Am 9. Tag entlassen, zur Arbeit zurückgekehrt (Fahrer).

    Diffuse Kardiosklerose ist daher ein gefährliches Problem, das mangels rechtzeitiger und angemessener Therapie schnell zu hämodynamischen Störungen führt. Die Nichtbeachtung der ärztlichen Verschreibung (auch in einer glücklichen Zeit) birgt ein hohes Risiko, die Lebenserwartung zu verkürzen oder die Qualität zu beeinträchtigen.

    Vorbereitungen

    Bei Arzneimitteln ist vor allem auf Arzneimittel aus der Gruppe der Statine zu achten. Diese Medikamente senken den Cholesterinspiegel im Blut und verhindern so die Entstehung von Arteriosklerose. Solche Medikamente umfassen Atorvastatin, Lovastatin und andere.

    Ein weiteres obligatorisches Arzneimittel zur Verschreibung bei Patienten mit einer Diagnose von Kardiosklerose ist Aspicard (ASS, Kardiomagnyl, Acetylsalicylsäure). Es trägt zu einer gewissen Blutverdünnung bei, was seine rheologischen Eigenschaften verbessert und das Risiko von ischämischen Ereignissen im Myokard verringert.

    Es wird nützlich sein, einige metabolische Medikamente wie Mildronate und B-Vitamine zu verwenden. Diese Medikamente verbessern die Stoffwechselprozesse in den Zellen des Herzmuskels, was dessen reparative Eigenschaften und funktionelle Aktivität verbessert.

    Um die Schmerzen im Herzen zu lindern, können Sie Nitroglycerin, Molsidomin (oder Dilacid), Validol und Zelenin-Tropfen verwenden. Diese Medikamente beeinflussen die Blutgefäße des Herzens, bewirken deren Ausdehnung und tragen dadurch zur Verbesserung der Durchblutung bei.

    Von Kardioprotektoren wird empfohlen, "Thiotriazolinum" oder "Trizidinum" zu verwenden. Ihre Hauptfunktion besteht darin, die Stressresistenz von Kardiomyozyten zu verbessern und die Entwicklung nekrotischer Veränderungen zu verhindern.

    Andere Therapien

    Von den nicht-pharmakologischen Methoden helfen Klimatherapie und Spa-Behandlung gut. In einigen Fällen kann eine Druckkammer hilfreich sein, wenn keine dekompensierte Hypertonie vorliegt.

    Bei chirurgischen Behandlungen hilft das Stenting oder die Bypass-Transplantation der Koronararterien.

    Die Untersuchung des Patienten beginnt mit der Auswahl der Beschwerden, Anamnese. Dann beurteilt der Arzt den Teint des Patienten, misst Blutdruck und Puls. Es ist notwendig, das Vorhandensein von Ödemen und Atemnot beim Patienten festzustellen.

    Anschließend wird eine Prüfung vergeben, die besteht aus:

    1. Bluttests (allgemein, biochemisch). Es ist wichtig, den Cholesterin- und Lipidspiegel zu bestimmen. Aus einer leeren Magenvene wird Blut entnommen.
    2. EKG zeigt Rhythmusstörungen, zeigt die Arbeit des Herzens.
    3. Die Echokardiographie zeigt die Ausdehnung des Herzens, das Vorhandensein von Narben und Geräuschen im Herzen.
    4. Die MRT zeigt ein allgemeines Bild des Herzzustands.

    Kann auch zugewiesen werden: tägliche Überwachung, Szintigraphie.

    Prognose

    In fast der Hälfte der Fälle, bei denen Kardiosklerose diagnostiziert wurde, leben sie lange und ohne Komplikationen. Die Angst wird durch Folgen nach einem massiven Herzinfarkt verursacht.

    Bis zu 60% der Fälle weisen Patienten eine schwere Arrhythmie (oder Blockade) auf, die eine dringende Intervention erfordert. Bei 80% der Patienten tritt der Verlauf des sklerotischen Prozesses jedoch ohne Verlust des aktiven Lebens auf.

    Es ist zu beachten, dass eine günstige Prognose nur für diejenigen gilt, die sich strikt an alle Empfehlungen des Arztes halten.

    diffuznyj kardioskleroz2 - Diffuse Kardiosklerose als Manifestation entwickelt die Diagnose, wie die Prognose zu behandeln ist

    Die Todesursache kann eine schwere Form der Herzinsuffizienz sein, eine plötzliche Verletzung des Herzrhythmus.

    Was auf die Menschen wartet, bei denen diffuse Kardiosklerose diagnostiziert wurde, Code, der in ICD 10 - I25 angegeben ist, muss jeder Patient wissen.

    Zunächst sollte verstanden werden, dass das Vorhandensein einer koronaren Herzkrankheit ein Indikator für das menschliche Leben oder vielmehr für seine relative Passivität ist. Wenn im Laufe der Zeit nichts unternommen wird, steigt das Risiko für Myokardinfarkt, Schlaganfall und stenosierende Läsionen peripherer Gefäße (Brachiozephalarterien, Gefäße der unteren Extremitäten) signifikant an. Es ist erwiesen, dass eine angemessene tägliche körperliche Aktivität das Risiko für die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems um 50% verringert.

    Die Entwicklung dieser Krankheiten verringert die Aktivität des Patienten erheblich, seine Interaktion mit der Gesellschaft führt zu seiner Behinderung, die nicht nur die Person und ihre Angehörigen betrifft, sondern auch die Wirtschaft des gesamten Staates (insbesondere wenn junge Menschen mit Behinderung betroffen sind) krank). Mit der Entwicklung einer akuten Herzerkrankung ist ein tödlicher Ausgang möglich. Es gibt häufige Fälle, in denen diffuse Kardiosklerose die Todesursache des Patienten ist.

    Fazit

    Es ist zu beachten, dass die Prognose günstig ist, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt und alle Maßnahmen zu ihrer Behandlung ergriffen werden. Zusätzlich zur medikamentösen Therapie sollten Sie Empfehlungen bezüglich Ernährung und körperlicher Aktivität einhalten. Es wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen.

    Regelmäßige Bewegung, richtige Ernährung, rechtzeitige Untersuchung und Zugang zu Ärzten sowie eine angemessene Rehabilitation tragen zu einem günstigen Krankheitsverlauf bei und verringern das Risiko einer Behinderung des Patienten. In jedem Fall lohnt es sich nicht, die ersten Symptome der Krankheit zu ignorieren, aber es ist besser, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren, um eine umfassende Untersuchung durchzuführen.

  • Tatyana Jakowenko

    Chefredakteur der Detonic Online-Magazin, cardiolOgist Yakovenko-Plahotnaya Tatyana. Autor von mehr als 950 wissenschaftlichen Artikeln, darunter in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften. Er hat als gearbeitet cardiolseit über 12 Jahren in einem klinischen Krankenhaus. Er besitzt moderne Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und setzt diese in seine berufliche Tätigkeit ein. Zum Beispiel werden Methoden zur Wiederbelebung des Herzens, zur Dekodierung des EKG, zu Funktionstests und zur zyklischen Ergometrie verwendet und die Echokardiographie ist sehr gut bekannt.

    Seit 10 Jahren nimmt sie aktiv an zahlreichen medizinischen Symposien und Workshops für Ärzte teil - Familien, Therapeuten und Kardiologen. Er hat viele Veröffentlichungen über einen gesunden Lebensstil, Diagnose und Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen.

    Er überwacht regelmäßig Neuerscheinungen europäischer und amerikanischer kardiologischer Fachzeitschriften, verfasst wissenschaftliche Artikel, erstellt Berichte auf wissenschaftlichen Konferenzen und nimmt an europäischen Kardiologiekongressen teil.

    Detonic