Kann das Hepatitis-C-Virus nach der Behandlung zurückkehren?


Patienten, die auf ein gesundheitsschädliches Problem gestoßen sind, haben ein Interesse an der Besorgnis. Kann das Hepatitis-C-Virus nach der Behandlung zurückkehren?

Ärzte geben an, dass dies normalerweise aufgrund mangelnder individueller Gesundheit und Missachtung der Vermeidung geschieht.

gepatit c - 9

Virusresistenz gegen Medikamente und die Umwelt

Ein erneutes Auftreten von Hepatitis C nach vollständiger Heilung ist möglich, da Antikörper von einem Stempel im Blut des Klienten verbleiben, jedoch vor einem anderen Stempel unwirksam sind.

Kann das Virus als Reaktion auf die Besorgnis nach der Heilung zurückkehren?

Natürlich ist jedoch eine mehr als wahrscheinliche Infektion eines anderen Typs möglich. Derzeit sind etwa 6 Genotypen bekannt, was auf die hohe Anomalierate zurückzuführen ist. Er ist ebenfalls in der Lage, nicht nur Resistenzen gegen Drogen, sondern auch gegen die Auswirkungen der äußeren Umwelt zu etablieren.

Nach einer Reihe von Forschungsstudien stellten Mediziner fest, dass das Virus in der äußeren Umgebung bei Temperaturen von +5 bis +22 Grad seine hohe Aktivität 42 Tage lang beibehält.

Wenn es gefroren ist, ändert sich seine Aktivität fast nicht, und nach dem Auftauen der Sekrete oder des Blutes (Plasmas) eines kontaminierten Individuums erreicht der Infektionsanteil etwa 70-75%.

Wenn es Chemikalien ausgesetzt wird, vergeht es nur in hoher Konzentration. Antiseptika wie die aktive Bekämpfung von Krankheitserregern:

  • Borsäure, Salzsäure, Phosphorsäure,
  • alle Artikel einschließlich mehr als 70% Ethanol,
  • Chlor,
  • Wasserstoffperoxid.

Das Virus ist nicht resistent, wenn es einige Minuten lang +100 Grad ausgesetzt wird. Bei Temperaturen über +50 Grad vergeht es in einer halben Stunde. Daher wird empfohlen, entweder eine halbe Stunde lang zu kochen oder das Gerät mit einem Waschzyklus von mehr als +60 Grad zu waschen.

Was bedeutet eine kontinuierliche virologische Reaktion?

Die virologische Reaktion ist eine Analyse, die darauf abzielt, die Abnahme des Ergebnisses eines Krankheitserregers in Leber und Körper zu verfolgen. Virologische Reaktionen können durchgeführt werden auf:

virusologicheskij otvet - 11

  • Frühphase (durchgeführt nach ca. 12 Wochen Behandlung).
  • Für eine schnelle Reaktion (Tests werden nach 21 Tagen Behandlung gesendet).
  • Nach Abschluss der Behandlung.

Wird auch benötigt, wenn:

  • Wenn das Ergebnis ungünstig ist.
  • Eine Entwicklung findet statt (sie wird durchgeführt, wenn während der Verabreichung von Arzneimitteln eine Steigerung der Aktivität der Krankheit stattfindet).
  • Rückfall (nach vollständiger Heilung kann der Erreger zurückkehren).

Abhängig von den Ergebnissen virologischer Reaktionsinformationen kann die Heilung mit der Zeit erheblich gesteigert oder verringert werden. Beispielsweise kann es bei einer schnellen virologischen Reaktion 24 bis 36 Wochen dauern, und bei einer Teilreaktion dauert sie etwa 72 Wochen.

Gründe für die Regression

Wenn Hepatitis C nach der Behandlung tatsächlich zurückgekehrt ist, können folgende Faktoren vorliegen:

  • Vielzahl von Genotypen.
  • Schwerer Leberschaden durch einen Krankheitserreger oder andere Elemente.
  • Falsch gewählte Dosis des Arzneimittels.
  • Wechseljahre.
  • Übergewicht.
  • Nichteinhaltung von vorbeugenden Vorschlägen.
  • Diabetes, HIV.

Wenn die Infektion nach der Behandlung zurückkehrt, ist der Klient möglicherweise bedroht. In diesem Fall ist es erforderlich, die Behandlung zu verlängern oder die Dosis zu ändern oder das Arzneimittel auf brandneue Analoga umzustellen.

Symptome eines Hepatitis-C-Rückfalls

Wenn das Virus nach Hepatitis C hiT zurückgekehrt ist, müssen Sie seine primären Anzeichen verstehen. Unter ihnen sind:

zheltuha 1 - 13

  • Schmerzen in der Leber.
  • Reizbarkeit, Müdigkeit, Lebensmittelvergiftungen.
  • Rötung der Handflächen.
  • Gelbsucht.

Wenn nach der Heilung der Hepatitis die Schwachstelle und danach andere Anzeichen wieder auftreten, muss der Klient den Plan duplizieren. Die Gefahr einer erneuten Infektion hängt ebenfalls davon ab, ob der Klient die Prophylaxe und den Diätplan befolgt.

Wenn Sie beispielsweise tatsächlich an einem Genotyp erkrankt sind, können Sie schnell mit einem anderen Stempel kontaminiert werden. Nur der Krankheitsverlauf ist in diesem Fall unterschiedlich. Es gibt Elemente, die eine Person fast nicht verwalten kann.

Diese bestehen aus:

  • Sterilität während der Maniküre oder Pediküre,
  • mündliche Gottesdienste,
  • Sterilität von Werkzeugen zum Durchstechen oder Tätowieren,
  • Bluttransfusion,
  • während des gesamten Geschlechtsverkehrs ohne Verwendung der empfohlenen Verhütungsmittel.

Normalerweise durchläuft der Klient nach Abschluss der Behandlung alle 3 Monate einen PCR-Test. In diesem Fall ist es möglich, die Rückkehr der Krankheit frühzeitig zu erkennen. Aber im Falle von Verzweiflung und dem Auftreten beunruhigender Anzeichen sollte der Klient sofort den Arzt anrufen.

Rückbehandlung

Was tun, wenn die Krankheit nach der Hepatitis-Behandlung zurückgekehrt ist?

Gegenwärtig zeigt eine erneute Behandlung nach einer partiellen oder schnellen virologischen Reaktion zusammen mit einer Regression günstige Ergebnisse.

Die primäre Behandlung zielt darauf ab, die Einnahme von Medikamenten mithilfe eines Komplexes aus Medikamenten „Interferon-A“ und „Ribavirin“ zu verlängern. Natürlich besteht es auch aus der Konsultation von Hepatoprotektoren, Vitaminen und toxinentfernenden Verbindungen.

Grundsätzlich ist der Plan zur Heilung der Regression derselbe, wenn es um den Hauptplan geht. Es ist möglich, nur die Dosis von pvt zu ändern oder sie mit Analoga zu ändern

Darüber hinaus führen Forscher Forschungsstudien zum Einsatz neuerer Medikamente im Vergleich zur Krankheit durch. Die zuverlässigsten Programme werden als Hauptbehandlung verwendet.

Unter diesen Medikamenten sind zu beachten:

Ribavirin - 15

  • Sofosbuvir und Daclatasfir, Ribavirin,
  • harvoni,
  • Sofosbuvir und Simeprevir, Ribaverin,
  • viqueira pak.

Ungefähr 90% aller Klienten, die den Genotyp 1 hatten und eine brandneue Behandlung erhielten, erholten sich effektiv und dachten daran, dass sie sich danach fantastisch fühlten.

Lebensregeln nach der Behandlung

Das Leben nach der Behandlung zielt darauf ab, Resistenz, Leber und alle Körpersysteme zurückzubringen. Absolut die gesamte Lebensdauer nach einem früheren Gesundheitsproblem besteht in der Reha, da ein Verstoß gegen die Vorschläge des Arztes die Rückkehr des Virus oder, noch schlimmer, die Umstellung auf persistierende Typen auslösen kann.

Der Klient sollte sich an den empfohlenen Diätplan halten, da die Effizienz von Leber, Milz und Darm tatsächlich erheblich abgenommen hat. Bewegung muss reduziert werden, Daten wie Handreinigung bei Frauen, regelmäßiger Alkoholkonsum bei Männern, Schwimmen und direkte Sonneneinstrahlung bei Kindern sind die Gründe für eine Regression.

Alkohol muss vollständig aus Ihrem Leben entfernt werden, da er aus Verunreinigungen besteht, die die geschwächten Organe zerstören. Entscheidend für den Erfolg ist die strikte Einhaltung der Richtlinien zur individuellen Gesundheit und die Änderung Ihres Ernährungsplans und Ihrer Lebensweise.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic