Ursachen von Proteinspuren im Urin während der Schwangerschaft und warum es gefährlich ist

Das Vorhandensein von Protein im Urin während der Schwangerschaftsdauer ist nicht ungewöhnlich. Selbst wenn es keine Pathologien gibt, kann das Protein bei schwangeren Frauen in unwichtigen Mengen entdeckt werden, wenn das regelmäßige Zeichen bei einem gesunden Menschen sein völliger Mangel ist.

Wenn Sie ein Kind mitbringen, durchlaufen die Nieren eine doppelte Belastung, sie müssen in einem verstärkten Modus arbeiten. Daher kann selbst eine banale Mahlzeit mit einem proteinreichen Material vor dem Urinieren zur Analyse den Nachweis von Protein bei einer Frau provozieren. Um herauszufinden, ob der Nachweis eines Proteins mit einer schweren Pathologie zusammenhängt oder ob diese Diskrepanz innerhalb der regulären Sorte variiert, wird schwangeren Frauen vor jedem Besuch bei einem Gynäkologen ein grundlegender Urintest empfohlen.

Normen

Normale Anzeichen für das Vorhandensein von Protein im Urin einer schwangeren Frau sind:

  • 1. Trimester ca. 0,002 g / l.
  • 2. Trimester - ca. 0,1 g / l.
  • 3. Trimester - ca. 0,033 g / l.

Wenn das Protein im Urin über diese Anzeichen hinausgeht, sollte eine zweite Analyse erforderlich sein, um das Ergebnis zu validieren oder zu widerlegen. Im Falle der Überprüfung eines überhöhten Proteinspiegels im Urin wird die schwangere Frau gründlich analysiert, um die Ursachen zu ermitteln, die Behandlung zu identifizieren und zu empfehlen.

1 Urin11 - 7

Ursachen für das Aussehen von Protein im Urin während der Schwangerschaft

Die Faktoren für das Aussehen von Protein im Urin können sowohl die sichersten als auch die schwerwiegendsten sein und erfordern sofortige ärztliche Hilfe.

Zu den typischen, sicheren Faktoren gehören:

  • Aktive Übung vor der Analyse.
  • Spannung erleben.
  • Übermäßiger Gebrauch von Eiweißnahrungsmitteln.
  • Nichteinhaltung der Gesundheitsrichtlinien bei der Sammlung von Biomaterial.

Um beim Sammeln von Biomaterial die richtigen Testergebnisse zu erhalten, verwenden Sie einen sterilisierten Behälter, verhindern Sie einen vaginalen Ausfluss, sammeln Sie nur Urin am frühen Morgen und missbrauchen Sie am Vortag keine proteinhaltigen, gesalzenen und fetthaltigen Lebensmittel. Es ist ebenfalls viel besser, ungünstige Gefühle zurückzuhalten und für später zu trainieren.

pr199 - 9

Wenn der Faktor in einem der oben genannten Punkte liegt, wird das Protein nicht als Richtlinie im Urin gehalten, und genau am selben Tag zeigt eine Wiederholung der Analyse eine Verringerung seines Spiegels.

Schwerwiegende Faktoren, die medizinisch behandelt werden müssen, sind:

  • Erkrankungen der Nieren und der Harnwege: Pyelonephritis, Urethritis, Blasenentzündung, Nephritis und andere.
  • Gestose ist die gefährlichste pathologische Erkrankung für Mutter und Kind.
  • Nierenzysten.
  • Chronische Krankheit: Bluthochdruck, Diabetes, Herzprobleme,
  • Intoxikation des Körpers.

Wenn ein Minimum eines dieser Faktoren für das Aussehen von Protein im Urin bestimmt wird, wird der Dame die Behandlung mit entzündungshemmenden, harntreibenden Medikamenten oder Medikamenten zur Behandlung oder Aufrechterhaltung eines stabilen Zustands bei persistierenden Pathologien vorgeschlagen. Ein Krankenhausaufenthalt ist ebenfalls wahrscheinlich, insbesondere wenn eine schwangere Frau eine Gestose hat.

Warum ist die Existenz von Protein im Urin gefährlich?

Das Risiko des Vorhandenseins von Protein im Urin besteht darin, dass wenn die Behandlung verhindert wird oder die Anzeichen nicht genau auf dem gleichen Niveau gehalten / reduziert werden, dies zu den unglücklichsten Ergebnissen führen kann.

Diese Effekte bestehen aus:

  • Blutvergiftung.
  • Verletzung der uteroplazentaren Durchblutung.
  • Fetale Hypoxie.
  • Infektion der Plazenta, Fötus.
  • Beendigung der Nieren.
  • Anormaler fetaler Fortschritt.
  • Vorzeitiger Versand.
  • Tod von Mutter und Kind.

Eine der gefährlichsten Erkrankungen einer schwangeren Frau ist die Gestose. Die Gestose weist auf ein Problem der Schwangerschaftsdauer hin, insbesondere in der 2. Hälfte der Schwangerschaft.

Diese Pathologie geht mit einer Störung der Arbeit wesentlicher Organe einer Frau einher. Gefäßkrämpfe treten in allen Geweben auf, die Blutversorgung der Organe wird gestört, das gesamte Nervensystem, die Kapillare, das Herz, die Nieren, die Leber und der Fötus werden beeinträchtigt.

Es gibt zahlreiche Phasen der Gestose. Je schneller diese Pathologie gefunden wird, desto besser und sicherer für Mutter und Kind.

Die primären Anzeichen einer Gestose:

  • Proteinurie.
  • Ödem
  • Hoher Bluthochdruck.
  • Beschleunigte Gewichtszunahme.
  • Nachweis einer gestörten uteroplazentaren Durchblutung mittels Doppler-Sonographie.
  • Verzögerter fetaler Fortschritt.
  • Erhöhtes Blutgerinnsel.

otek122 - 11

Im Extremfall können die oben genannten Anzeichen von Krämpfen, Fieber, Erbrechen, Fieber, Husten, Kopfschmerzen und anderen unerwünschten Zuständen begleitet sein.

Wenn es nur einen Hinweis gibt, müssen Sie Ihren Arzt benachrichtigen, um Probleme zu vermeiden. Die Gestose etabliert sich ziemlich schnell und unmerklich und ist derzeit leider in extremem Maße häufig anzutreffen.

Diagnose

Der Versand eines Basis-Urintests ist eine obligatorische Behandlung für eine schwangere Frau vor jedem Besuch bei einem Gynäkologen. Während der Forschungsstudie wird der Gehalt an Protein, Leukozyten, Erythrozyten und Ph-Urin ermittelt, Farbe, Offenheit und Dichte untersucht.

Richtige Urinsammlung:

  • Bevor Sie Urin in einem Behälter sammeln, müssen Sie einige Sekunden in der Toilette urinieren.
  • Sammeln Sie den Urin nur in einem sterilisierten Behälter.
  • Führen Sie vor der Entnahme Gesundheitsbehandlungen für den Körper und die Genitalbereiche durch.
  • Vermeiden Sie vaginalen Ausfluss in den Urin.
  • Bringen Sie das Produkt nicht länger als 2 Stunden nach der Entnahme ins Labor.

Wenn derzeit tatsächlich Proteinurie festgestellt wurde, können die Proteinspiegel bei Ihnen zu Hause mithilfe von Schnelltests verfolgt werden. Legen Sie den Test 2 Minuten lang in den Urin am frühen Morgen und entschlüsseln Sie das Ergebnis gemäß den entsprechenden Richtlinien.

Was ist zu tun?

Zunächst müssen Sie sich an einen Arzt wenden. Wenn der Faktor für das Vorhandensein von Protein im Urin herausgefunden wurde, wird der Arzt die Behandlung empfehlen. Wenn es sich um eine Infektion des Harnsystems handelt, werden verschreibungspflichtige Antibiotika empfohlen. Bei Nierenerkrankungen werden Diuretika und entzündungshemmende Medikamente empfohlen.

Wenn es sich um eine Gestose handelt, wird ein Diätplan ohne Salz empfohlen, eine Verringerung des Flüssigkeitsverbrauchs, der Behandlung gegenüber Bluthochdruck, Antioxidantien, Diuretika und anderer wesentlicher Mittel. Bei einer extremen Präeklampsie wird eine Frühgeburt (Kaiserschnitt) empfohlen, um die extremsten Auswirkungen und sogar den Tod von Mutter und Kind zu verhindern.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic