Blasensteine, Ursachen, Symptome und Behandlung

Heute gehört die Urolithiasis zu den typischsten Krankheiten. Laut Statistik sind Kinder unter 6 Jahren und Männer über 50 am wahrscheinlichsten krank. Urolithiasis wird durch das Vorhandensein von Steinen in der Blase unterschiedlicher Größe definiert.

Diese Krankheit tritt durch Unbehaglichkeitssyndrom, Harnwegserkrankungen und das Vorhandensein von Blut im Urin auf. Ihre Entwicklung kann durch physiologische Bedingungen oder Verstöße gegen die chemischen Wohn- oder Gewerbeeigenschaften des Urins hervorgerufen werden. Die Individuen nennen diese Krankheit die königliche Krankheit, da sogar Isaac Newton, Peter I und Napoleon daran erkrankt waren.

Ursachen der Krankheit

Am häufigsten führt die Entwicklung von Steinen in der Blase zu:

  • Obstruktion ist ein Verstopfen der Öffnung für den Urinabfluss durch einen Fremdkörper, Wachstum, größere Prostata bei Männern, was zu einer Stagnation des Urins und einem Niederschlag von Salzen mit einer stärkeren Entwicklung von Steinen führt.
  • Bei Frauen Prolaps der Beckenorgane.
  • Wenn kleine Nierensteine ​​vorhanden sind, können sie sich entlang des Harnleiters in die Blase bewegen und dort ihre Entwicklung fortsetzen.
  • Chronisch entzündliche Eingriffe des Harnsystems.
  • Verletzung der Durchgängigkeit der Innervation der Wirbelsäule aufgrund verschiedener Verletzungen der Wirbelsäule, der sogenannten neurogenen Blase.
  • Bei Kindern kann der Grund für das Fortschreiten dieser Krankheit eine Balanoposthitis sein, die wiederum durch Phimose und Verengung der Harnröhrenöffnung komplex gemacht wurde.

bl188 ​​- 7

Sorten von Steinen werden nach einer Reihe von Anforderungen unterteilt:

  • Steinoberflächentyp. Manchmal mit einer glatten Oberfläche, in einigen Fällen jedoch mit Vorsprüngen und sogar Stacheln
  • Menge (einzeln und zahlreich)
  • Altersabhängigkeit. Bei Erwachsenen bestehen Steine ​​aus Harnsäure und bei Kindern hauptsächlich aus Calciumphosphaten und Oxalaten
  • Hart oder weich
  • Die Größe. Es gibt kleine erbsengroße Steine, und in einigen Fällen erreichen die Steine ​​die Größe der Blase

phot11 - 9

Symptome

Blasensteine ​​lösen möglicherweise keine Symptome oder Schmerzen für den Klienten aus, selbst wenn sie beträchtlich sind.

Klinische Indikationen treten bei beständigem Kontakt des Steins mit der Blasenschleimhaut, beim Fortschreiten der Schwellung oder bei Verstopfung des Urinabflusses auf. Die Symptome können unterschiedlich sein und können für die medizinische Diagnose nicht bestimmend sein.

Patienten können Beschwerden im unteren Bauchbereich, gestörtes Wasserlassen, regelmäßiges Urinieren, Unterbrechung des Stroms sowie eine intensive Harnverhaltung verspüren. Im Urin tritt eine Beimischung von Blut auf.

Männer haben möglicherweise dumpfe Beschwerden im Penis, die in den Bauchbereich oder in die Leistengegend ausstrahlen. Das Unbehagen ist in Ruhe im Allgemeinen leiser und noch schlimmer, wenn Sie sich bewegen oder die Haltung ändern. Harninkontinenz kann aufgrund der Tatsache auftreten, dass sich der Stein zur Öffnung der Harnröhre bewegen und dort stecken bleiben kann, was zur Wahrheit führt, dass der Schließmuskelhals nicht vollständig geschlossen ist.

man188 - 11

In schweren Fällen, wenn der Stein eine Übergröße erreicht, kann der Klient nur im Ruhezustand urinieren. All diese Beschwerden können auf eine andere ähnlich starke Krankheit zurückzuführen sein. Aus diesem Grund werden zusätzliche Bewertungen des Klienten durchgeführt, um die richtige medizinische Diagnose zu entwickeln.

Diagnose

Zunächst wird eine Anamnese der Krankheit und der Beschwerden des Klienten gesammelt, dann werden wichtige Studien und Laborforschungsstudien miteinander verknüpft, wie z.

  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin.
  • Ultraschall der Blase.
  • Die Zystoskopie ist die nützlichste Bewertung in der Forschungsstudie zur inneren Struktur der Blase. Insbesondere können Sie damit Menge, Größe und Struktur identifizieren. Kalküle oder Wachstum identifizieren, Divertikel
  • MRT-Forschungsstudie.

Behandlung

Wenn die Steine ​​klein sind, können sie selbst durch die Harnröhre gehen. In diesen Fällen wird die Behandlung mit Medikamenten durchgeführt.

In anderen Fällen wird ein chirurgischer Eingriff vorgeschlagen, wobei die folgenden Ansätze verwendet werden:

  • Die Zystolithotomie ist ein Ansatz, bei dem im suprapubischen Bereich ein kleiner Schnitt gemacht wird, dann Steine ​​entfernt werden, wonach die Verletzung genäht und behandelt wird. Die Operation erfolgt unter Vollnarkose.
  • Zystolithotripsie, bei der ein Stein in der Blasenhöhle mit einem Gerät namens Cystolithotriptor gequetscht wird. Diese Behandlung wird bei Vorhandensein eines Steins mit einer Größe von bis zu 3 cm durchgeführt. Zunächst wird eine Urethrozystoskopie durchgeführt - dies ist eine Bewertung der Schleimhaut der Blase und der Durchgängigkeit der Pfade. Nachdem ein Zahnstein in der Blasenhöhle entdeckt wurde, wird er aufgefangen und zu kleinen Partikeln zerkleinert.

Nach der Operation wird eine Blasenkatheterisierung empfohlen. Darüber hinaus wird eine Antibiotikabehandlung empfohlen, um Infektionen und eitrige Probleme zu vermeiden.

Die postoperative Dauer überschreitet in der Regel 3 Wochen nicht. Während dieser Zeit können Probleme wie:

  • Hyperthermie (erhöhte Körpertemperatur)
  • Harnröhreninfektionen.
  • Blutung

Während der gesamten postoperativen Dauer wird der Klient aufgrund möglicher Probleme in der medizinischen Einrichtung beobachtet.

Die Einhaltung der Bettruhe ist erforderlich. Nach der Operation wird empfohlen, eine Ultraschallkontrolle durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle Steine ​​tatsächlich entfernt wurden.

Prävention

Die Prävention basiert auf der Einhaltung der folgenden Punkte:

  • Halten Sie sich an einen Diätplan. Entfernen Sie gebratene, würzige und gesalzene Lebensmittel aus dem Diätplan
  • Es ist wichtig, die Trinkroutine zu beachten und täglich mindestens 2 Liter gefiltertes Wasser zu trinken
  • Geben Sie schlechte Routinen wie das Rauchen von Zigaretten, Alkohol und Drogen auf
  • Rechtzeitige Belohnung Schwellung der Blase und Prostatakrankheit bei Männern
  • Über 50 Jahre sollten Männer jedes Jahr von einem Urologen analysiert werden, da die männliche Hälfte der Bevölkerung anfälliger für die Entstehung dieser Krankheit ist

    In der Drogerie gibt es verschiedene organische Präparate, sowohl zur Vermeidung als auch zur Behandlung von Urolithiasis. In pflanzlichen Heilmitteln werden Abgüsse von Zwiebeln, Immortellenblüten und erhöhten Hüften zur Behandlung verwendet.

    Stellen Sie vor der Anwendung sicher, dass Sie sich von einem Arzt beraten lassen, und behandeln Sie sich nicht selbst. Wenn die Entwicklung von Steinen geneigt ist, müssen Sie die Vorschläge Ihres Arztbesuchs genau befolgen und rechtzeitig vorbeugende Untersuchungen durchführen.

  • Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

    Detonic zur Drucknormalisierung

    Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

    Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

    Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

    Svetlana Borszavich

    Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
    Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
    Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
    Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

    Detonic