Was ist cholestatische Hepatitis?

Cholestytische Hepatitis ist eine ungewöhnliche Art der Lebererkrankung. Am häufigsten wird eine solche Infektion bei älteren Kunden festgestellt.

Da die Gründe für die Hepatopathie und das System des Fortschreitens der Krankheit noch nicht vollständig untersucht wurden, ist die Behandlung der Krankheit ebenfalls schlecht etabliert.

holestaticheskij gepatit - 7

Allgemeine Information

Cholestatische Lebererkrankungen sind selten. Dennoch hat eine solche Krankheit ihre eigenen Ursachen, Anzeichen und Behandlungstechniken. Gemäß der weltweiten Kategorie der Krankheit ist ICD 10 dieser Pathologie K83.

Die Krankheit wird durch verstreute Leberschäden aufgrund des entzündlichen Eingriffs an der Stelle kleiner Gallengänge als Folge einer stagnierenden Galle im Lebergewebe identifiziert.

Die wesentliche Provokation für das Fortschreiten dieser Krankheit sind unglücklicherweise identifizierte oder nicht richtig geheilte Arten von Hepatitis. Wenn die Leber von solchen pathologischen Eingriffen betroffen ist, wird der regelmäßige Abfluss der Galle darin unterbrochen.

Andere provozierende Aspekte für das Fortschreiten dieser Krankheit sind: die Dauer der Geburt eines Kindes, Funktionsstörungen im Hormonhintergrund, die Verwendung von Verhütungspillen, die Verwendung von antibakteriellen Verbindungen, tumorähnliche Verfahren in den Organen des Magen-Darm-Systems , Gallenatresie, Gallensteinerkrankung, Verschlechterung und schwerwiegender Verlauf anderer Arten von Hepatitis, Mukovis-Zirrhose, Erkrankung des Magen-Darm-Systems, ungünstige Auswirkungen toxischer Substanzen, Verwendung von Medikamenten und anabolen Steroiden, Funktionsstörung des endokrinen Systems.

Eine Stagnation der Gallensekretion in der Leber wird durch Herpesvirus und Mycoplasma während ihrer Hauptwunde oder während einer Verschlechterung hervorgerufen.

Symptome und Diagnose

Die Symptome einer cholestatischen Hepatitis unterscheiden sich geringfügig von den praktischen Organfunktionsstörungen:

kozhnyj zud - 9

  • Der wirklich erste Hinweis auf das Aussehen der Pathologie ist Juckreiz der Haut. Sein Aussehen beruht auf dem Eindringen von Gallensäuren in den systemischen Fluss.
  • Die Gelbfärbung der Haut ist ein sekundärer Hinweis auf das Fortschreiten der Krankheit.
  • Heller Hocker.
  • Verdunkelung des Urins.
  • Die Leber nimmt an Größe zu.
  • Das Volumen der Milz nimmt zu.
  • Hyperthermie und andere Anzeichen einer Vergiftung des Körpers.

Die Stärke der Cholestase wirkt sich direkt auf die Intensität der wissenschaftlichen Symptome während einer Verschlechterung der Krankheit aus. Das anhaltende pathologische Verfahren wird ebenfalls durch das Aussehen qualvoller Gefühle auf der rechten Seite, Schwere und Schmerzen in der Leber identifiziert.

Es ist möglich, das Vorhandensein eines cholestatischen Syndroms mithilfe von Labor- und entscheidenden Diagnosetechniken zu bestimmen. Hierzu wird eine Forschungsstudie zu Leberenzymen durchgeführt, deren Konzentration im Blut. In der Existenz der Krankheit erhöht sich die Konzentration von AST und ALT, Bilirubin, da die Leber geschädigt ist, eine sekundäre Cholestase. Labortests bestehen aus einem grundlegenden und biochemischen Bluttest, einem grundlegenden Urintest.

Die Konzentration von Verbindungen wie Transaminase, Bilirubin, Cholesterin, Modifikationen der alkalischen Phosphatase. Es werden auch ein Enzymimmunoassay und ein Polymerase-Dominoeffekt-Nachweis durchgeführt. Instrumentelle Forschungsstudientechniken bestehen aus:

  • Ultraschalluntersuchung der Leber- und Magenorgane. Dank dieser Forschungsstudie ist es möglich, erkennbare Anzeichen einer Cholestase zu bestimmen, um das Fortschreiten einer persistierenden Hepatitis zu identifizieren.
  • Zusätzlich werden diagnostische Techniken wie Cholezystographie, Cholangiographie durchgeführt.
  • Magnetresonanztomographie.
  • CT-Scan.

Mit diesen Techniken können Sie den Zustand der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege herausfinden. Der Lebergang und die Zellen des Leberlappens werden ebenfalls untersucht. Zusätzliche Diagnosen werden, falls erforderlich, vom Arzt empfohlen. Eine Vergrößerung eines Organs geht nicht ständig mit Beschwerden oder anderen unerwünschten, wahrnehmbaren Anzeichen einher.

Behandlung

1 geptral 1 - 11

Die Behandlung der cholestatischen Hepatitis besteht darin, Aspekte zu entfernen, die direkt zur Förderung der Cholestase beitragen. Die Leber sollte vor den Auswirkungen ungünstiger Bedingungen geschützt werden.

Bei der intensiven Art der Krankheit muss der Klient in einer medizinischen Einrichtung behandelt werden. Um den Körper von giftigen Substanzen zu reinigen, ist es wichtig, eine Entgiftungsbehandlung durchzuführen.

Um die Funktionen von Hepatozyten zu erhalten, sollten Fachleute zusätzlich zu B-Vitaminen Vitamin A, E empfehlen.

Um die Sicherheit der Hepatozyten zu gewährleisten, empfiehlt der Arzt Hepatoprotektoren (Essentiale, Karsil, Enerliv). Mit Hilfe von Prednisolon ist es möglich, eine stärkere Ausbreitung des pathologischen Verfahrens in den Geweben des betroffenen Organs zu vermeiden.

Parallel dazu wird ein Diätplan empfohlen, Alkohole müssen im Diätplan gänzlich weggelassen werden. Um die Auswirkungen der Gallenstagnation zu verringern, werden Medikamente mit Ursodesoxycholsäure empfohlen.

Um extremen Juckreiz auf der Haut zu vermeiden, werden Biligin oder Cholestyramin verwendet. Wenn ein Experte während der gesamten medizinischen Diagnose eine extrahepatische Cholestase entdeckt, denkt der Arzt über die Zweckmäßigkeit der endoskopischen Eliminierung von Gallensteinen nach.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Volkslösungen

Cholestatische Hepatitis kann nur nach Anweisung Ihres Arztes behandelt werden. Es dürfen keine nicht traditionellen Techniken für sich verwendet werden. Behandeln Sie die Krankheit bereits in der Anfangsphase mit Volkslösungen. Darüber hinaus können solche Mittel nur als Hilfsmittel und nicht separat und unmittelbar nach vorheriger Beurteilung durch den Fachmann verwendet werden.

Es ist erlaubt, eine Zubereitung aus Hafer, Mariendistel, erhöhten Hüften und eine Zubereitung aus medizinischen Pflanzen zu verwenden.

Prophylaxe und Diagnose

Die Behandlung der cholestatischen Hepatitis wird nur von einem Arzt durchgeführt. Um eine Schädigung der Hepatozyten zu vermeiden, wird empfohlen, den Ernährungsplan zu ändern und gleichzeitig mit Erkrankungen der Magenhöhlenorgane, endokrinen und hormonellen Funktionsstörungen umzugehen.

Es ist wichtig, einmal im Jahr eine vorbeugende Bewertung durchzuführen, um den Beginn der Weiterentwicklung des pathologischen Verfahrens auszulassen.

Bringen Sie so weit wie möglich mäßige Bewegung in das tägliche Programm ein, versuchen Sie, Ihren Zustand in den Griff zu bekommen, und gehen Sie mit Spannungen um.

VIDEO

Cholestatische Hepatitis: Anzeichen, medizinische Diagnose, Behandlung.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic