Betrifft Blasenentzündung den Körper einer Frau?

Blasenentzündung ist eine Schwellung der Schleimhaut an den Wänden der Blase. Daten zufolge sind 30-35% der Frauen von dieser Krankheit betroffen. Dieser weit verbreitete Vorfall ist auf die physiologischen Eigenschaften des Körpers zurückzuführen. Blasenentzündung bei Frauen geht mit Schnittbeschwerden im Unterbauch einher. Bei einem Drittel der Klienten bleibt die intensive Art hartnäckig. Nur 3% der Betroffenen sind nach 1 Jahren Männer.

Klassifikation der Blasenentzündung

Ärzte unterscheiden eine Reihe von Arten dieser Krankheit. Je nach Grund des Fortschreitens kann die Blasenentzündung eine Hauptkrankheit (unabhängige Krankheit) oder eine Nebenkrankheit (Problem einer anderen Krankheit) sein. Das Hauptentzündungsverfahren ist intensiv, das sekundäre ist hartnäckig. Die persistierende Art tritt ebenfalls in Fällen auf, in denen die Hauptschwellung nicht vollständig behandelt wird.

Blasenentzündung kann genau das gleiche sein:

  • hämorrhagisch - hervorgerufen durch eine Infektion,
  • interstitiell - nicht infektiös,
  • Strahlung - eine nachteilige Wirkung der Strahlenbehandlung, die die Schleimhaut schädigt,
  • sexuelle und sexuell übertragbare Krankheit - Veränderungen in der Mikroflora nach dem Geschlechtsverkehr,
  • postkoital - hervorgerufen durch einen Pilz, Escherichia coli, Krankheitserreger sexuell übertragbarer Krankheiten,
  • zervikal - mit Schwellung des Blasenhalses.

Die zervikale Art wird ebenfalls bei Männern in der 2. Lebenshälfte entdeckt. Der Grund für das Fortschreiten kann eine anhaltende Genitalinfektion, Nierensteine, Bestrahlung, HIV, Hormonmedikamente, Prostatitis sein. Oft beginnt der entzündliche Eingriff mit Pyelonephritis und Nierentuberkulose.

 14-9
Wenn Sie zum ersten Mal Anzeichen einer Blasenschwellung entdecken, suchen Sie einen Arzt auf. Im Falle einer Regression oder einer Umstellung auf eine anhaltende Art wird ein Urologe behandelt.

Die Faktoren für das Fortschreiten und die Anzeichen einer Blasenentzündung bei Frauen

Der Grund für die Schwellung der Blase bei Frauen kann sein:

  • vernachlässigte und anhaltende Erkrankung des Urogenitalsystems,
  • Unterkühlung der Beckenstelle,
  • Rückenverletzung oder Stress
  • Unregelmäßigkeit,
  • ausgedehnte Überfüllung der Blase,
  • enge Kleidung,
  • inaktive Arbeit,
  • Gesundheitsrichtlinien übersehen,
  • einen Diätplan mit viel Konserven, frittierten und warmen Speisen,
  • lang anhaltende Anwendung bestimmter Medikamente,
  • Alkoholmissbrauch,
  • ansteckende Krankheit: Karies, Bronchitis, Mittelohrentzündung,
  • Katheterisierung, Betrieb.

Aus den Dateninformationen schlussfolgerten die Ärzte, dass Psychosomatik als Grund für die Weiterentwicklung des Entzündungsverfahrens dienen kann. Häufiger sind Frauen krank, die die gesammelte Bitterkeit, die inneren Stress auslöst, nicht beseitigen können. Der zweite Faktor ist die Unzufriedenheit mit Ihrem Aussehen.

Schädliche Mikroben gelangen mit Blut in die Blase. Es ist einfach, die Krankheit anzuerkennen, da sie mit Beschwerden an der Schamstelle und Problemen beim Wasserlassen beginnt. Der Urin ist trüb und kann Blut enthalten.

Es gibt auch andere Anzeichen:

  • regelmäßiges Wasserlassen und ein Gefühl der leeren Blase,
  • starker Geruch nach Urin
  • Fieber mit Schüttelfrost
  • Beschwerden während des Geschlechtsverkehrs,
  • schnell ermüdbar.

Die Besorgnis wird häufig gefragt, ob Blasenentzündung sexuell gesendet wird. Die Krankheit wird nicht gesendet, die Infektion, die sie ausgelöst hat, wird gesendet.

 11-11

Methoden der Behandlung

Die Ansätze werden vom Arzt anhand der Ergebnisse der Diagnostik ermittelt: Urintests, Röntgenuntersuchung, Zystoskopie. Bei einer konservativen Behandlung werden Medikamente einer Reihe von Gruppen eingesetzt: verschreibungspflichtige Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente, Probiotika, Volkslösungen (Kräuter), Medikamente, die die Resistenz erhöhen.

In einem schweren Verlauf werden immer verschreibungspflichtige Antibiotika empfohlen:

  • Nolitsin-Tabletten oder andere Analoga auf der Basis von Norfloxacin, gekennzeichnet durch hohe bakterizide Aktivität,
  • Nitroxolin ist eine wirksame Behandlung gegen Candida-Keime und Pilze.
  • Palin - der Wirkstoff Pimidsäure, geeignet zur Behandlung aller Arten von Krankheiten,
  • Monural - zuverlässig im Kampf gegen fast alle Mikroben,
  • Rulid ist ein Makrolid, das bei jeder Schwellung zuverlässig ist.
  • Furagin und Furadonin sind Derivate von Nitrofuran, das gegen bakterielle Schwellungen wirkt.

Die am schnellsten wirkende Behandlung ist Monural. Eine Dosierung ist häufig ausreichend, um Schwellungen zu beseitigen.

Zäpfchen sind in einigen Fällen zuverlässiger als Tabletten. Sie sind ebenfalls antibakteriell, analgetisch, entzündungshemmend, krampflösend, korrigierend. Der Hauptvorteil von Zäpfchen ist das schnelle Eindringen des Wirkstoffs in das Blut unter Umgehung des Magen-Darm-Systems. Sie können jedoch die Schleimhäute verschlimmern, was ihre Verwendung einschränkt.

Bei schwerwiegenden Beschwerden können nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Indomethacin, Nurofen) empfohlen werden. Nach oraler Verabreichung von verschreibungspflichtigen Antibiotika werden Medikamente mit Laktobazillen und Probiotika empfohlen. Während einer Verschlechterung wird Urovax verwendet, das das körpereigene Immunsystem stärkt.

Nach der Beseitigung intensiver Anzeichen mit nicht infektiöser Schwellung werden häufig natürliche Medikamente eingesetzt:

  • Cyston ist ein flüssiger Extrakt einer Reihe von Pflanzen, der die Vermehrung von Mikroben behindert und die Wirkung von verschreibungspflichtigen Antibiotika verstärkt.
  • Herstellung von Preiselbeerblättern - hat entzündungshemmende, antibakterielle und antibakterielle Ergebnisse,
  • Monurel - Cranberry-Extrakt, verringert die Möglichkeit einer Verschlechterung der anhaltenden Art der Krankheit.
  • Canephron - Extrakt aus Liebstöckel, Rosmarin, Goldtausend und erhöhten Hüften, lindert Beschwerden und lindert überschüssige Flüssigkeit,
  • Phytolysin ist ein Diuretikum, das auf einer Reihe von medizinischen Pflanzen basiert und krampflösende und entzündungshemmende Ergebnisse erzielt.

Diät hilft, die Wirkung von Medikamenten zu erhöhen. Würzige, fetthaltige und gesalzene Lebensmittel, Konserven werden aus dem Ernährungsplan gestrichen, das Verbrauchsvolumen von Gemüse und Obst steigt, Wasser sollte täglich ca. 2, 2,5 Liter berauscht werden. Geschlechtsverkehr ist kontraindiziert.

Merkmale des Verlaufs und der Behandlung in der frühen Schwangerschaft und während der Stillzeit

Im anhaltenden Krankheitsverlauf ist es möglich zu empfangen, jedoch verschlechtern sich die Anzeichen während der Schwangerschaft. In den frühen Phasen betrachten Ärzte sie als bedingte Anzeichen einer Schwangerschaft, was auf eine Verringerung der Funktionen des körpereigenen Immunsystems und auf Veränderungen des Hormonspiegels hindeutet. Es sind jedoch immer noch restaurative Eingriffe erforderlich, insbesondere wenn die Frau ernsthafte Beschwerden hat oder mit Blut entladen wird.

 13-13

Das Hauptproblem ist die Unmöglichkeit, Medikamente zu verwenden, die im Allgemeinen zur Behandlung dieser Krankheit eingesetzt werden. Es werden pflanzliche verschreibungspflichtige Antibiotika empfohlen, eine Instillation wird durchgeführt - das Einführen von Medikamenten in die Blase.

Wenn sich das Stillen während des Stillens verschlechtert, können nur natürliche Präparate verwendet werden. Am zuverlässigsten sind Phytolysin und Canephron, vorausgesetzt, dass keines der Elemente bei Mutter oder Kind allergische Reaktionen auslöst. Die sichersten Instillationen, bei denen die Wirkstoffe nicht ins Blut gelangen.

Home Behandlung

Wenn der Klient Fieber hat, müssen Sie bei Ihnen zu Hause mit einem Fußbad und einer Bettruhe beginnen. Bei normalen Temperaturen können Sie Sitzbäder mit einer Zubereitung aus Johanniskraut, Schöllkraut, Kamille und Schafgarbe verwenden. Es wird empfohlen, jeden Tag ein halbes Glas Cranberrysaft zu sich zu nehmen. Es gibt eine ganze Liste von Heilkräutern, deren Zubereitungen auch bei intensiver Krankheit wirksam sind: Johanniskraut, Leinsamen, Birkenblätter, Kiefernknospen, Maisseide, Schachtelhalm, Brennnessel, Eukalyptusblätter.

Sie müssen sich mehrmals am Tag reinigen und dabei genau die gleichen Zubereitungen anstelle von Wasser verwenden. Eine vorteilhafte Wirkung wird durch Vaginalduschen erzeugt, wodurch die Ausbreitung einer Infektion in das Fortpflanzungssystem vermieden wird.

 12-15

Am häufigsten beginnt der entzündliche Eingriff aufgrund von Unterkühlung und vermindertem Widerstand. Prävention ist die Einhaltung der einfachsten Richtlinien:

  • Auswahl der für die Wetterbedingungen geeigneten Kleidung,
  • Einhaltung der Gesundheitsrichtlinien,
  • sofortige Behandlung ansteckender Krankheiten,
  • Einschränkung des Alkoholkonsums,
  • Verhinderung von psychischen und physischen Spannungen,
  • sofortige Behandlung von Unregelmäßigkeiten,
  • Routine kümmert sich um den Arzt.

Der Hauptschritt kann über eine Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers nachgedacht werden. Mit zunehmender Müdigkeit, Schläfrigkeit und Kopfschmerzen fördern konventionelle Medikamente das Trinken einer Zubereitung aus Weißdorn und vermehrten Hüften, Schnüren, Erdbeerblättern, Schachtelhalm, Preiselbeersaft und Apfelsaft.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic