Trikuspidalklappeninsuffizienz 1 Grad

In der Ernährung von Erwachsenen und Kindern mit einem geringen Schweregrad der Herzinsuffizienz sind pflanzliche Lebensmittel, Milchprodukte und andere tierische Proteine ​​in der für eine normale Herzfunktion erforderlichen Menge enthalten. Eine Diät für Patienten mit Herzproblemen wird von einem Arzt verschrieben.

Bei Übergewicht ist es wichtig, kalorienarme Lebensmittel zu verwenden, bei denen der Cholesteringehalt minimal sein sollte.

Tierische Fette in der Nahrung werden durch pflanzliche Fette ersetzt, die mehrfach ungesättigte Säuren enthalten. Beachten Sie jedoch, dass Speiseöle die positiven Eigenschaften beeinträchtigen. Daher ist es ratsam, sie Salaten beizufügen.

Proteine, die für das Leben notwendig sind, sind in solchen Produkten enthalten:

Kohlenhydrate sind eine Energiequelle. Für kardiologische Patienten ist es jedoch ratsam, Produkte, die diese Substanzen enthalten, in einer einfachen, leicht verdaulichen Form zu verwenden: Fructose, Saccharose, Galactose.

Komplexe Kohlenhydrate enthalten Stärke und Ballaststoffe (Gemüse, Obst, Getreide, Kräuter).

Bei Herzproblemen wird empfohlen, die Menge an tierischen Fetten zu reduzieren und diese durch pflanzliche zu ersetzen. Verbotene Butter, starke Brühen, fettiges Fleisch, Schmalz.

Im Gegensatz zur Ernährungstabelle für andere Patientengruppen sind geräucherte Lebensmittel, Gurken und Marinaden zulässig, jedoch in minimalen Portionen.

Wenn Ödeme ein Problem darstellen, wird empfohlen, die Menge der zu trinkenden Flüssigkeit zu reduzieren.

Der erste Regurgitationsgrad wird als physiologischer Zustand angesehen und erfordert keine Behandlung. Der Patient muss sich einmal im Jahr untersuchen lassen, um Komplikationen zu vermeiden. Der Patient sollte zu dem vom Arzt vorgeschriebenen Zeitpunkt zur Kontrolle kommen.

Junge Männer interessieren sich für die Frage: Treten sie mit einem solchen Problem in die Armee ein? Bei der ersten Fehlfunktion der Klappe treten keine pathologischen Veränderungen auf, wenn der abgelassene Blutfluss nicht länger als zwei Zentimeter ist. Ein Mensch ist vollkommen gesund und kann in die Armee aufgenommen werden.

Die Diagnose einer Trikuspidalinsuffizienz sollte durch Echokardiographie, ein Kardiogramm, die Ergebnisse eines Stresstests und andere klinische Tests nachgewiesen werden.

Anhaltende Herzrhythmusstörungen, Leitungsstörungen und schwere Herzinsuffizienz führen zu Dienstausfällen.

Patienten mit dieser Form der Krankheit werden Physiotherapie, Schwimmen, Gehen, Skifahren verschrieben. Sportarten, die mit dem Heben schwerer Muscheln verbunden sind, sind verboten. Folgende Eingriffe führen zur Besserung: Massage, Kräutermedizin, Akupunktur.

Den Patienten wird geraten, die notwendige Diät einzuhalten. Es wird nicht empfohlen, fett, gebraten und salzig zu missbrauchen. Ärzte raten, das Gewicht unter Kontrolle zu halten, da ein schnelles Einstellen von Kilogramm zu einer starken Verschlechterung des Zustands einer Person führt.

Vorbeugende Maßnahmen werden in primäre und sekundäre unterteilt. Primärveranstaltungen werden für gesunde Menschen abgehalten und umfassen:

  • Rechtzeitige Diagnose und angemessene Behandlung von Virus- und Infektionskrankheiten, die zu einer Beeinträchtigung der Herzaktivität führen (Rheuma, infektiöse Endokarditis, Grippe).
  • Der Kampf gegen Infektionsherde im Körper (chronische Mandelentzündung, Karies).
  • Verhärtung von Kindern und Steigerung des gesamten Körpers.

Sekundärpräventive Maßnahmen sind für Patienten mit diagnostizierter Regurgitation zweiten und dritten Grades vorgesehen, die durch fortschreitende Klappenschäden kompliziert wird.

Sekundäre vorbeugende Maßnahmen:

  • Eine medikamentöse Therapie zur Stärkung des allgemeinen Tons und zur Verringerung des Komplikationsrisikos (Diuretika, Nitrate, Kalium, Glykoside, Vitamine, Immunmodulatoren).
  • Antibiotika-Therapie.
  • Verhärtungsverfahren, Physiotherapie, Physiotherapieübungen.
  • Entfernen von Infektionsherden wie Mandeln und Karies.
  • Spezielle Diät.

Das Menü der Patienten enthält notwendigerweise mageres Fleisch, Nüsse, Bananen, frische Kräuter, Gemüse und Obst.

Es wird empfohlen, das Kochen im Laden, künstliche Fette, Salz, Zucker und Fastfood in der Ernährung zu begrenzen.

Mit dem Phänomen der Trikuspidalklappeninsuffizienz wird eine bestimmte Blutmenge während der Kontraktion des Herzens aufgrund eines unvollständigen Verschlusses der Klappenflügel vom Ventrikel in das rechte Atrium zurückgeworfen.

Bei wiederholten Ereignissen dieser Art kommt es zu einer Volumen- und Druckzunahme im rechten Vorhof, eine zusätzliche Belastung entsteht, wenn die Ausgleichsmechanismen eingeschaltet werden, findet diese Herzkammerhypertrophie statt. Das dünnwandige rechte Atrium hat aufgrund der baulichen Gegebenheiten nur eingeschränkte Kompensationsmöglichkeiten.

Wenn die Kompensationsmöglichkeiten erschöpft sind, treten Dekompensation, venöse Hypertonie, rechtsventrikuläres Versagen, Anzeichen einer venösen Stagnation in der Leber und eine verminderte Durchblutung aufgrund eines verminderten Blutausstoßes aus dem rechten Ventrikel auf.

Im Falle einer Unzulänglichkeit ersten Grades wird der Klappendefekt meistens kompensiert, ist nicht mit Symptomen verbunden, beeinträchtigt nicht das Wohlbefinden des Patienten, ist im Elektrokardiogramm nicht nachweisbar, kann nur dopplerographisch nachgewiesen werden.

Das Volumen des Rückflusses von Blut nimmt zu. Mit zunehmender Ventilinsuffizienz treten charakteristische Symptome auf.

Beim zweiten Grad der Insuffizienz kommt es zu einer allmählichen Verschlechterung des Wohlbefindens der Patienten, die sich auch in der Einschränkung ihrer körperlichen Aktivität äußert.

Es gibt eine Art Teufelskreis: Wenn der rechte Ventrikel schwächer wird, tritt seine Hypertrophie auf, die Klappeninsuffizienz nimmt zu und die Schwere der Erkrankung nimmt zu.

Der Übergang vom zweiten zum dritten Krankheitsgrad ist der Zeitraum, in dem der Termin für eine chirurgische Behandlung angezeigt ist.

Regurgitation kann in 4 verschiedenen Stadien (Grad) auftreten. Aber manchmal unterscheiden Ärzte eine separate, fünfte, sogenannte physiologische Regurgitation. In diesem Fall gibt es keine Veränderungen im Myokard, alle drei Klappenhöcker sind vollständig gesund, es wird lediglich eine kaum wahrnehmbare Verletzung des Blutflusses in den Höckern selbst ("Wirbel" des Blutes) beobachtet.

  • Erste Stufe. In diesem Fall fließt das Blut des Patienten vom Ventrikel durch die Klappen zum Atrium zurück.
  • Zweite Stufe. Die Länge des Strahls aus dem Ventil erreicht 20 mm. Die Trikuspidalinsuffizienz 2. Grades gilt bereits als eine Krankheit, die einer besonderen Behandlung bedarf.
  • Dritte Stufe. Der Blutfluss ist während der Diagnose leicht zu erkennen und beträgt mehr als 2 cm.
  • Vierte Stufe. Hier geht die Durchblutung schon eine beträchtliche Strecke tief in den rechten Vorhof hinein.

Dieser Zustand bedroht überhaupt nicht das Leben, beeinträchtigt in keiner Weise das Wohlbefinden und wird bei der Untersuchung versehentlich festgestellt. Es sei denn, natürlich beginnt nicht, Fortschritte zu machen.

Entgegen allen Vorurteilen: Ein Mädchen mit einer seltenen genetischen Störung erobert die Modewelt. Dieses Mädchen heißt Melanie Gaidos und stürmte schnell in die Modewelt, schockierte, inspirierte und zerstörte alberne Klischees.

Unverzeihliche Fehler in Filmen, die Sie wahrscheinlich nie bemerkt haben. Es gibt wahrscheinlich nur sehr wenige Leute, die keine Filme sehen möchten. Aber selbst in den besten Filmen gibt es Fehler, die der Betrachter möglicherweise bemerkt.

So sehen Sie jünger aus: Die besten Frisuren für Frauen über 30, 40, 50, 60. Mädchen in 20 Jahren sorgen sich nicht um die Form und Länge der Frisur. Es scheint, dass Jugend für Experimente über Aussehen und mutige Locken geschaffen wurde. Allerdings schon das letzte.

Unsere Vorfahren haben nicht so geschlafen wie wir. Was machen wir falsch? Es ist schwer zu glauben, aber Wissenschaftler und viele Historiker neigen dazu zu glauben, dass der moderne Mensch überhaupt nicht wie seine alten Vorfahren schläft. Ursprünglich.

20 Fotos von Katzen, die im richtigen Moment aufgenommen wurden Katzen sind erstaunliche Kreaturen, und vielleicht weiß jeder davon. Und sie sind unglaublich fotogen und wissen immer, wie man zur richtigen Zeit in den Regeln ist.

Charlie Gard starb eine Woche vor seinem ersten Geburtstag. Charlie Gard, das todkranke Baby, von dem die ganze Welt spricht, starb am 28. Juli, eine Woche vor seinem ersten Geburtstag.

Ein erfahrener Kardiologe kann den ersten Grad des Aufstoßens auch ohne Beschwerden des Patienten erkennen. Und es wird durch Abtasten der Halsvenen, die sich am Hals befinden, bestimmt. Es reicht aus, eine Hand auf den Nacken zu legen, um ein unnatürlich starkes Pochen zu spüren. Mit fortschreitender Krankheit treten folgende Symptome auf:

  • hörbares Gurgeln in den Nackenvenen;
  • bläuliche Hautfarbe, hauptsächlich im Gesicht;
  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • Vorhofflimmern;
  • Verletzung des Herzschlags, hörbar während der Auskultation;
  • erhöhtes Herzgeräusch bei Inspiration;
  • Müdigkeit und Atemnot;
  • vergrößerte Leber und die damit einhergehenden Beschwerden im rechten Hypochondrium.

Es gibt 4 Grade dieser Krankheit, die durch die Länge des Rückflusses eines Rückflussstrahls in die Höhle des rechten Vorhofs gekennzeichnet sind.

Trikuspidalinsuffizienz 1. Grades - was ist das? In diesem Fall ist die Blutrückführung vernachlässigbar und kaum bestimmt. In diesem Fall beschwert sich der Patient über nichts. Das Krankheitsbild fehlt.

Bei der Diagnose „Trikuspidalinsuffizienz von 2 Grad“ erfolgt der Rückfluss des Bluts in einem Abstand von 2 cm von den Klappenwänden. Die Klinik in diesem Stadium der Krankheit ist fast abwesend; Pulsation der Halsvenen kann schwach ausgeprägt sein.

Das Wiederaufstoßen der Trikuspidalklappe um 3 Grad wird durch den Rückfluss des Rückflusses von Blut in einem Abstand von mehr als 2 cm von der Trikuspidalklappe bestimmt. Patienten können zusätzlich zum Pulsieren der Nackenvenen Herzklopfen, Schwäche und schnelle Ermüdbarkeit spüren; Selbst bei geringer körperlicher Anstrengung kann es zu einer leichten Atemnot kommen.

Welche Faktoren tragen zur Entwicklung der Krankheit bei?

Alle Faktoren, die zur Entwicklung einer Trikuspidalinsuffizienz beitragen, sind in zwei große Gruppen unterteilt. Primäre Trikuspidalinsuffizienz tritt vor dem Hintergrund folgender Erkrankungen auf:

  • rheumatische Herzerkrankungen;
  • infektiöse Endokarditis;
  • Auslenkung von Ventilklappen;
  • genetische Schädigung des Bindegewebes;
  • angeborene Verlagerung oder Fehlen von Klappenblättern;
  • schwerer Brustschaden;
  • längerer Gebrauch bestimmter Medikamente.

Die folgenden Pathologien tragen zur Entwicklung einer sekundären Trikuspidalinsuffizienz bei:

  • erhöhter Druck in den Arterien, die die Lunge versorgen, oder deren Verstopfung;
  • Ausdehnung oder Funktionsstörung des rechten Ventrikels;
  • Verengung der Mitralklappe;
  • ein angeborener Defekt im Septum zwischen rechter Herzkammer und Vorhof.

Trikuspidalinsuffizienz bei Kindern

Durchblutungsstörungen bei pädiatrischen Patienten sind mit angeborenen Herzfehlern verbunden:

  • Defekte der Trennwände;
  • Fallots Tetrade;
  • Unterentwicklung der Pulmonalarterienklappen.

A cardiolDer Ogist untersucht Neugeborene mit solchen Symptomen, sie werden zur Ultraschalluntersuchung überwiesen und dann mit der Wahl eines Weges zur Beseitigung des Problems bestimmt - meistens handelt es sich um eine Operation.

Im Kindesalter wird eine Trikuspidal- oder Trikuspidalklappeninsuffizienz in reiner, isolierter Form nicht festgestellt, sondern in der Regel in Kombination mit Defekten der Mitral- und / oder Aortenklappe erfasst.

Bei Neugeborenen und in den ersten Lebensmonaten ist eine solche Pathologie eine Folge einer angeborenen Anomalie der Klappe selbst und anderer Entwicklungsstörungen.

In Fällen einer ausgeprägten Form des Aufstoßen bei schwerwiegenden Herzfehlern treten ziemlich schnell nach der Geburt solcher Kinder Symptome eines Rechtsherzversagens, Atemnot, Zyanose auf, die zum Tod führen.

In der erworbenen Form wird die Trikuspidalklappeninsuffizienz im Kindesalter durch Komplikationen von Krankheiten verursacht, die am häufigsten durch Streptokokkeninfektionen verursacht werden und zu rheumatischem Fieber führen.

Andere Faktoren wie schwerer Bluthochdruck, Kardiomyopathie und Myokardschäden können als Ursachen für funktionelle und anatomische Veränderungen der Klappe dienen. Viel seltener wird ein Klappendefekt durch traumatische Verletzungen oder bösartige Neubildungen verursacht.

Die Manifestation einer Trikuspidalklappeninsuffizienz bei Kindern ersten Grades mit leichtem Aufstoßen wird als anatomisches Merkmal angesehen, das keiner Behandlung bedarf, die mit dem Alter vergehen kann.

Die rechtzeitige Erkennung von Herzklappenfehlern bei Kindern und eine angemessene Behandlung ermöglichen es ihnen, die umfassendste Lebensaktivität zu erzielen.

Der Rückfluss von Blut in den rechten Ventrikel wird bei Kindern und sogar vor der Geburt zunehmend registriert. Trikuspidalinsuffizienz beim Fötus kann in der 11.-13. Schwangerschaftswoche im ersten Schwangerschaftsdrittel auftreten.

Pädiatrische Kardiologen sprechen von einer schnell wachsenden Anzahl von Fällen von Trikuspidalanomalien bei Kindern unterschiedlichen Alters. Bei den meisten von ihnen wird ein Aufstoßen ersten Grades diagnostiziert, und heute wird es bereits als eine Variante der Norm angesehen.

Wenn das Kind keine anderen Herzerkrankungen hat, besteht in Zukunft eine große Chance, dass sich die Klappe von selbst erholt.

Wenn jedoch eine angeborene Krankheit das zweite oder dritte Stadium erreicht, besteht das Risiko einer zukünftigen Herzinsuffizienz, einer Fehlfunktion der rechten Herzkammer. Daher ist es wichtig, dass das Kind regelmäßig einen Kardiologen aufsucht und alle erforderlichen Maßnahmen zur Vorbeugung von Herzerkrankungen ergreift.

Dieses Merkmal tritt häufig bei Säuglingen mit Chromosomenanomalien auf (zum Beispiel mit Down-Syndrom). Aber auch bei einem absolut gesunden Fötus wird ein gewisser Prozentsatz an Aufstoßen beobachtet.

Angeborene Trikuspidalinsuffizienz bei Säuglingen manifestiert sich in 25% der Fälle als supraventrikuläre Tachykardie oder Vorhofflimmern, und später kann es zu schwerer Herzinsuffizienz kommen.

Bei älteren Kindern treten auch bei minimaler Anstrengung Kurzatmigkeit und ein starker Herzschlag auf. Ein Kind kann über Herzschmerzen klagen. Dyspeptische Störungen (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen) und Schmerzen oder ein Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium können auftreten. Wenn der Kreislauf stagniert, treten periphere Ödeme, Aszites, Hydrothorax oder Hepatomegalie auf. All dies sind sehr ernste Zustände.

Symptome der Krankheit bei Erwachsenen

Wenn diese Pathologie in einem späteren Alter erworben wird, kann eine Person im Anfangsstadium nicht einmal den Verdacht haben, dass dies der Fall ist. Eine geringfügige Trikuspidalinsuffizienz manifestiert sich nur bei einigen Patienten durch Pulsieren der Halsvenen. Der Patient bemerkt keine anderen Symptome. Das Aufstoßen der Trikuspidalklappe 1. Grades darf sich in keiner Weise manifestieren.

Normalerweise wird diese Pathologie bei der nächsten körperlichen Untersuchung ganz zufällig festgestellt. Der Patient wird einer Echokardiographie unterzogen, bei der eine Trikuspidalinsuffizienz von 1 Grad festgestellt wird. Was ist das - er lernt erst nach der Prüfung. Solche Patienten werden normalerweise bei a registriert cardiologist und beobachtet.

Bei schwererer Klappeninsuffizienz wird eine signifikante Schwellung der Halsvenen beobachtet. In diesem Fall spüren Sie das Zittern, wenn Sie eine Handfläche in die rechte Halsvene stecken. In schweren Fällen führt diese Pathologie zu Funktionsstörungen des rechten Ventrikels, Vorhofflimmern oder kann zu Herzversagen führen.

Symptome

Beachten Sie als klinische Manifestationen einer Trikuspidalklappeninsuffizienz:

  • Beschwerden von Patienten über Müdigkeit bei körperlicher Anstrengung, ein Gefühl der Schwäche, Schwäche und verminderte Leistungsfähigkeit
  • Beschwerden von Herzklopfen unregelmäßiger Natur
  • Häufiges Urinieren in der Nacht
  • Schwellung der Füße, Beine am Abend
  • Gefühl von eiskalten Beinen, ihrer Kälte
  • Schweregefühl im Bereich des rechten Hypochondriums
  • Überfüllungsgefühle, Schweregefühle, Blähungen im Magen
  • Kurzatmigkeit
  • Pulsationsempfindungen der Blutgefäße am Hals mit ihrer deutlichen Schwellung
  • Charakteristische Fehlanpassung der Pulsation bei gleichzeitiger Abtastung von Leber und rechter Herzkammer
  • Das Vorhandensein spezifischer Merkmale beim Hören von Herztönen in Form von pansystolischem Rauschen, Vorhofflimmern und Tonspaltung
  • Das Auftreten von Gelbsucht der Gesichtshaut, Schwellungen
  • Lebervergrößerung
  • Manifestation von Aszites
  • Das Vorhandensein von dyspeptischen Phänomenen in Form von Blähungen, Übelkeit, Erbrechen

Die angegebene Symptomatik erfolgt mit einem Anstieg des Insuffizienzgrades des Klappendefekts.

Wenn Sie Beschwerden, Müdigkeit, allgemeine Schwäche und andere charakteristische Symptome verspüren, sollten Sie ohne Zeitverlust einen Arzt aufsuchen.

Bei einem leichten Defekt der Klappen der Trikuspidalklappe (1 Grad Trikuspidalinsuffizienz) manifestiert sich die Krankheit in der Regel nicht und wird als gutartiger Zustand angesehen, dessen Behandlung nicht durchgeführt wird. Nur bei einem kleinen Teil der Patienten tritt die Pulsation der Halsvenen auf, die durch einen Druckanstieg in ihnen verursacht wird.

Bei starkem Aufstoßen der Trikuspidalklappe ist eine starke Schwellung der Halsvenen zu beobachten. Wenn Sie eine Hand auf die rechte Halsvene gelegt haben, können Sie das Zittern spüren. Eine signifikante Klappeninsuffizienz kann zu einer Fehlfunktion des rechten Ventrikels, dem Auftreten von Vorhofflattern oder Vorhofflimmern, der Bildung von Herzinsuffizienz führen.

Trikuspidalinsuffizienz 1 EL weist klinische Symptome auf, die schwach ausgeprägt sind oder ganz fehlen. Dazu gehören:

  • Schwellung;
  • eine Zunahme der Venen im Nacken;
  • Dyspnoe;
  • hohe Müdigkeit;
  • Herzklopfen.

Später entwickelt sich eine Herzinsuffizienz. In einem höheren Alter treten selbst bei geringer Anstrengung Kurzatmigkeit und schneller Herzschlag auf.

Das Kind klagt häufig über Schmerzen im Brustbein. Erbrechen und Übelkeit sowie Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite können systematisch auftreten. Schwere Zustände umfassen Schwellung, Flüssigkeitsansammlung im Pleurateil und vergrößerte Leber.

Diagnose

Als Diagnoseverfahren bei Trikuspidalklappeninsuffizienz werden folgende Maßnahmen angewendet:

  • Über die Sammlung und Analyse der Anamnese, Beschwerden des Patienten, die Merkmale seines täglichen Lebens, Arbeit, entzündliche Erkrankungen, Abhängigkeit von schlechten Gewohnheiten
  • Durch die Durchführung und Analyse von Daten zur körperlichen Untersuchung, unter besonderer Berücksichtigung des Vorhandenseins charakteristischer Symptome, einschließlich geschwollener Gebärmutterhalsvenen, einer erhöhten Größe von Bauch, Leber und Pulsationen
  • Durch Tippen auf die Brust mit Bestätigung oder Verweigerung der Erweiterung der Größe des Herzens
  • Auf die Umsetzung des Herzens zu hören, um charakteristische Geräusche zu identifizieren, das Vorhandensein von Verletzungen der Natur von Herzschlägen, Herzrhythmusstörungen
  • Nach blutdruck
  • Nach dem Zweck und der Auswertung der Ergebnisse von Laboruntersuchungen von Blutproben, Urin
  • Elektrokardiogramm - zur Beurteilung der Größe der Herzkammern und der Art des Herzschlags; um den vergrößerten rechten Ventrikel und das Atrium zu bestätigen
  • Phonokardiogramm - zur Erkennung von systolischem Rauschen
  • Die Echokardiographie, eine Ultraschallmethode zur Untersuchung des Herzens, ist eine der Hauptmethoden zur Beurteilung der rechten atrioventrikulären Klappe, des Zustands des Klappenapparats, seiner Klappen und des Vorhandenseins von begleitenden Anomalien und Defekten
  • Doppler-Echo-Kardiographie - zur Untersuchung des Blutflusses einschließlich Regurgitation
  • Röntgenaufnahme der Brust - zur Beurteilung von Herzgröße, Konfiguration und Position
  • Herzkatheterisierung - zur Druckmessung im rechten Ventrikel und im Atrium
  • Computertomographie - zum Erhalt mehrdimensionaler Bilder des Herzens
  • Koronarokardiographie - zur Beurteilung des Blutflusses

Diagnosemaßnahmen bei Trikuspidalklappeninsuffizienz sind aufgrund ihrer üblichen Kombination mit Defekten der Mitral- und / oder Aortenklappen mit Stenose mühsam.

Ärzte haben seit langem gelernt, eine ausgeprägte Trikuspidalinsuffizienz zu bestimmen, aber die Diagnose von milden Formen ist seit dem Aufkommen des Ultraschalls relativ schnell möglich. Das ist ungefähr 40 Jahre her.

Heute wird Ultraschall als Hauptdiagnosemethode für eine solche Pathologie angesehen. Damit können Sie die kleinste Öffnung der Klappen, die Größe und Richtung des Blutstroms unterscheiden.

Eine umfassende Diagnose der Trikuspidalinsuffizienz umfasst Folgendes:

  • Anamnese-Sammlung;
  • körperliche Untersuchung (einschließlich Auskultation des Herzens - Zuhören);
  • Ultraschall des Herzens (normal und mit Doppler) oder Echokardiographie;
  • Elektrokardiographie;
  • Brust Röntgen;
  • Herzkatheterisierung.

Die Katheterisierung ist eine Diagnose- und Behandlungsmethode, die eine sorgfältige Vorbereitung des Patienten erfordert. Um Probleme mit der Durchblutung der Trikuspidalklappe zu untersuchen, wird es nur selten angewendet. Nur in den Fällen, in denen die tiefgreifendste Diagnose erforderlich ist, um beispielsweise den Zustand der Herzkranzgefäße zu beurteilen.

Trikuspidalinsuffizienz 2. Grades ist in der Regel ein Anlass, sich um die Herzgesundheit zu kümmern. In der Regel tritt dieses Problem bei der Untersuchung recht schnell auf, da diese Erkrankung eine Komplikation anderer Abweichungen darstellt. Beispielsweise führt eine Trikuspidalklappeninsuffizienz 2. Grades in den meisten Fällen zum Auftreten von Aufstoßen. In diesem Fall ist der Ausfall selbst erforderlich.

Um die betreffende Krankheit zu identifizieren und zu diagnostizieren, müssen Sie sich solchen Untersuchungen unterziehen:

  1. 1. Echokardiographie (Echokardiographie). Sie hören auf den Herzschlag und stellen fest, ob eine Abweichung von der Norm vorliegt oder nicht.
  2. 2. Körperliche Untersuchung durch einen Kardiologen. Er verweist auf die Verfahren. An der Rezeption hört er den Herzschlag, seine Töne und Geräusche.
  3. 3. Elektrokardiographie (EKG). Diese Prozedur wird durchgeführt, um die Ausdehnung des Ventrikels und der Vorhöfe zu identifizieren, was ein Zeichen für eine Fehlfunktion der Klappen ist.
  4. 4. Röntgenaufnahme der Brust. Im Zweifelsfall widerspricht oder bestätigt er den vorhergehenden Absatz.

In einigen Fällen (sofern Geräte verfügbar sind) können sie katheterisiert werden, um zusätzliche Probleme im gesamten Herz-Kreislauf-System zu ermitteln. Dies ist eine relativ neue Erhebungsmethode.

Trikuspidalinsuffizienz 1. Grades ist eine Krankheit, die nur selten als einzelne Abweichung auftritt. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Komplikation, und manchmal ist eine ähnliche Aufzeichnung in der Krankenakte zu finden: Prolaps der Trikuspidalklappe 1. Grades mit Aufstoßen 1. Grades. Ein Prolaps ist eine der möglichen Funktionsstörungen der Klappe, die zu einem Aufstoßen führt.

Behandlung und Vorbeugung werden nur von einem Spezialisten verschrieben. In den meisten Fällen wird die Trikuspidalinsuffizienz mit speziellen Medikamenten behandelt. Manchmal können sie Bewegungstherapien in Form von Spaziergängen an der frischen Luft oder anderen Aktivitäten zur Stärkung des Herzmuskels verschreiben. Alles hängt von den Eigenschaften des menschlichen Körpers und dem Grad seiner Erkrankung ab.

Eine korrekte Diagnose der Trikuspidalinsuffizienz sowie die Bestimmung des Krankheitsgrades kann auf der Grundlage der Doppler-Echokardiographie erfolgen. Bei einer Trikuspidalinsuffizienz von 1 Grad ist der umgekehrte Blutfluss vom rechten Ventrikel zurück zum rechten Vorhof kaum wahrnehmbar. Trikuspidalinsuffizienz 2. Grades ist durch einen umgekehrten Blutfluss gekennzeichnet, der nicht mehr als 2,0 cm von der Trikuspidalklappe entfernt ist. Mit dem dritten Grad der Insuffizienz überschreitet die Regurgitation 2,0 cm und mit der vierten - sie breitet sich über das gesamte Volumen des rechten Atriums aus.

Als zusätzliche Untersuchungsmethoden werden EKG und Thoraxröntgen durchgeführt. Das Elektrokardiogramm zeigt häufig Anzeichen einer rechtsventrikulären Hypertrophie. Bei Röntgenaufnahmen mit Trikuspidalinsuffizienz 1. Grades werden Veränderungen in der Regel nicht festgestellt. Bei einer Trikuspidalinsuffizienz ab 2 Grad wird ein vergrößerter Schatten der oberen Hohlvene und des rechten Vorhofs und in einigen Fällen ein Erguss in der Pleurahöhle festgestellt.

Eine Herzkatheteruntersuchung als diagnostische Methode zur Regurgitation der Trikuspidalklappe ist äußerst selten.

Die Diagnose einer „Trikuspidalinsuffizienz von 1 Grad“ oder einer anderen kann erst nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten gestellt werden. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  • physikalische Untersuchungsmethode, dh Hören mit einem Stethoskop Töne und Herztöne;
  • Die Echokardiographie (Echokardiographie) ist ein Ultraschall des Herzens, der den funktionellen und morphologischen Zustand des Herzmuskels und der Herzklappen aufzeigt.
  • EKG, bei dem Sie Anzeichen eines vergrößerten rechten Vorhofs und Ventrikels des Herzens sehen können;
  • Röntgenaufnahme des Brustkorbs - diese Studie zeigt auch eine Vergrößerung des rechten Ventrikels. Sie können Anzeichen einer pulmonalen Hypertonie und einer Deformation der Mitral- und Aortenklappen erkennen.
  • biochemische Blutuntersuchungen durchführen;
  • allgemeine Blutuntersuchung;
  • Herzkatheterisierung - Dieses neueste invasive Verfahren wird sowohl zur Diagnose von Herzerkrankungen als auch zur Behandlung eingesetzt.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Die Therapie hängt von der Ursache und dem Ausmaß des Problems ab. Ihre Taktik wird durch das Vorhandensein von Begleiterkrankungen bestimmt.

Ein leichtes Gegengießen erfordert keine ärztliche und chirurgische Behandlung, die Patienten werden während eines bestimmten Zeitraums einer Ultraschalluntersuchung unterzogen.

In komplexeren Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, es kann sich um eine plastische oder prothetische Behandlung handeln. Die laufende medikamentöse Behandlung zielt darauf ab, die normale Durchblutung wiederherzustellen, Arrhythmien und Herzinsuffizienz zu beseitigen.

Den Indikationen zufolge werden den Patienten Betablocker, Diuretika und blutdrucksenkende Medikamente verschrieben.

Die Prognose einer Klappeninsuffizienz hängt vom Grad der Verletzung, von somatischen Erkrankungen der inneren Organe und vom Alter der Patienten ab. Die fortlaufende chirurgische Korrektur ermöglicht es den Patienten, ein langes, aktives Leben zu führen.

Die Krankheit im zweiten und dritten Stadium erfordert eine komplexe Therapie, sodass Kräuterkochungen nur in Kombination mit Medikamenten nützlich sind. Die Behandlung sollte von einem Arzt überwacht werden.

Um Patienten mit Aufstoßen zu helfen, werden Kräuterpräparate verwendet. Weißdorn, Dornen und Heidekraut werden zu gleichen Teilen aufgenommen. Die Rohmaterialien werden mit kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten in einem Wasserbad gealtert.

Um den Zustand zu verbessern, können Sie Rosmarin verwenden, der in Wein aufgegossen ist. Für die Tinktur werden einhundert Gramm getrockneter Rosmarin und zwei Liter Rotwein verwendet. Die Mischung sollte drei Monate an einem dunklen, trockenen Ort stehen.

Es lindert die Symptome von Minztee, es wird empfohlen, es vor dem Schlafengehen zu trinken.

Die Wahl der Taktik der therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung der Trikuspidalinsuffizienz hängt von der Ursache, der Schwere der Erkrankung, dem Allgemeinzustand des Patienten und den damit verbundenen Krankheiten ab.

Die Behandlung beinhaltet den Einsatz von Medikamenten und chirurgischen Methoden.

  • Therapie der Erkrankung, die zu einer erworbenen Klappeninsuffizienz geführt hat (rheumatisches Fieber, infektiöse Endokarditis, Kardiopathie, pulmonale Hypertonie)
  • Therapie des Kreislaufversagens
  • Therapie von Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen

Als therapeutische Mittel werden Arzneimittel verwendet, die mit Diuretika, Nitraten, Herzglykosiden, ACE-Hemmern, venösen Dilatatoren, Antikoagulantien und Arzneimitteln, die Kalium enthalten, verwandt sind.

Die medikamentöse Behandlung muss mit einer speziellen Diät kombiniert werden, die die Salzaufnahme und das kontrollierte Flüssigkeitsvolumen begrenzt.

Chirurgische Behandlungen umfassen indikative Verwendung:

  • Plastische Chirurgie (plastische Chirurgie der Klappe, Annuloplastik)
  • Klappenprothetik mit biologischen Prothesen oder mechanischen Klappen

Der Zweck eines Arzneimittels, seine Dosierung, Dauer oder Art der chirurgischen Behandlung wird vom Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Die Therapie der Trikuspidalinsuffizienz umfasst 2 große Blöcke - konservative und chirurgische Behandlung. Wenn sich die Krankheit im ersten Stadium befindet, ist keine spezielle Therapie erforderlich, sondern nur eine regelmäßige Überwachung durch a cardiolOgist.

Wenn die Krankheit den zweiten Grad erreicht, müssen bei einer konservativen Behandlung bereits spezielle Medikamente eingenommen werden. Dies sind Diuretika (Diuretika), Vasodilatatoren (Mittel zur Muskelentspannung von Blutgefäßen), Kaliumpräparate usw.

Chirurgische Behandlung der Trikuspidalklappe ist die folgenden Arten von Operationen:

Die Lebensprognose mit Trikuspidalinsuffizienz ist recht günstig, vorausgesetzt, der Patient führt einen gesunden Lebensstil und kümmert sich um sein Herz. Und wenn die Krankheit bereits im ersten Stadium erkannt wird und die Ventilbetätigung bereits durchgeführt wurde.

In diesem Fall wird den Ärzten empfohlen, Standardmaßnahmen zur Vorbeugung von Herzinsuffizienz anzuwenden. Dies sind Körpergewichtskontrolle und regelmäßige körperliche Aktivität, richtige Ernährung, Verzicht auf Zigaretten und Alkohol, regelmäßige Ruhe und so wenig Stress wie möglich. Und vor allem - ständige Überwachung durch a cardiolOgist.

Eine Trikuspidalinsuffizienz ersten Grades bedarf keiner speziellen Behandlung. Die Behandlung der verbleibenden Grade dieser Krankheit zielt darauf ab, die Ursachen und Komplikationen zu beseitigen, die aufgetreten sind. Eine konservative Methode unter Verwendung verschiedener Medikamente wird angewendet.

Sowohl im Verlauf als auch im akuten Krankheitsverlauf sind die Behandlung durch einen Herzchirurgen und der Einsatz chirurgischer Eingriffe indiziert: Prothetik, Anuloplastik, plastische Chirurgie oder Entfernung einer Trikuspidalklappe.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Prävention

Prävention ist die rechtzeitige Behandlung von Herzerkrankungen.

Eine kleine Regurgitation der Trikuspidalklappe wird von Menschen gut vertragen und erfordert keine Behandlung. Die Therapie wird normalerweise bei Trikuspidalinsuffizienz von 2 bis 4 Grad verschrieben. Zunächst soll die Ursache beseitigt werden, die zur Entwicklung einer Trikuspidalklappeninsuffizienz führte (Behandlung von Rheuma, septischer Endokarditis usw.). Darüber hinaus behandeln sie auch Komplikationen, die durch Trikuspidalinsuffizienz verursacht werden - Herzinsuffizienz, Arrhythmien.

In Abwesenheit der Wirkung einer konservativen Behandlung sowie bei weiterem Fortschreiten der Klappeninsuffizienz ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt - Prothetik, Trikuspidalklappenplastik oder Anuloplastik.

Anuloplastik wird normalerweise in Fällen angewendet, in denen sich die Krankheit infolge einer Erweiterung (Expansion) des Klappenrings entwickelt. Der Ersatz der Trikuspidalklappe ist wegen seiner durch Epstein-Defekt oder Karzinoid-Syndrom verursachten Unzulänglichkeit angezeigt. Für die Prothese wird eine Schweineklappe verwendet, die die Wahrscheinlichkeit thromboembolischer Komplikationen in der postoperativen Phase erheblich verringern kann. Wie die Praxis zeigt, funktioniert das Schweinefleischventil seit mehr als 10 Jahren effektiv. Danach wird es durch ein neues ersetzt.

Die Behandlung zielt in erster Linie auf die Beseitigung der Grunderkrankung ab. Es kann Endokarditis, Rheuma, Herzinsuffizienz sein.

In der 1. Klasse treten keine schwerwiegenden Verstöße gegen die Hämodynamik auf, sodass die Behandlung möglicherweise nicht durchgeführt werden kann.

Bei schwererer Pathologie kann die Therapie konservativ und radikal sein. Im ersten Fall werden Herzglykoside, Diuretika in der Dekompensationsstufe verschrieben. Der Patient muss das Trinkschema einhalten. In diesem Fall ist es notwendig, die Menge an verbrauchter Flüssigkeit sowie Salz zu reduzieren.

Die chirurgische Behandlung kann bei schwerer oder mittelschwerer Trikuspidalklappeninsuffizienz durchgeführt werden. Indikation für eine Operation ist die gleichzeitige Niederlage der Mitralklappe mit der Entwicklung einer pulmonalen Hypertonie.

Chirurgische Eingriffe umfassen plastische Chirurgie und Klappenersatz. Eine Operation kann das Leben eines Kranken retten. Sehr oft Anuloplastik durchgeführt. Bei seiner Implementierung wird der Klappenring an den Prothesenring angenäht oder der Durchmesser des Klappenrings wird verringert.

Prothesen werden nicht immer verwendet. Es wird nur verwendet, wenn eine Anuloplastik nicht möglich ist. Die Prothese ist eine Schweineklappe. Interessant ist, dass eine solche Prothese im rechten Herzen länger wirkt.

Wenn die Ursache der Herzklappeninsuffizienz eine Entzündung der Herzinnenhaut (Endokard) ist und die Krankheit nicht für eine Antibiotikatherapie geeignet ist, wird die Entfernung der Trikuspidalklappe organisiert. Trikuspidalinsuffizienz entwickelt sich daher vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten und kann zum Tod führen. 1 Grad der Pathologie stellt keine Bedrohung für eine kranke Person dar und erfordert keine spezielle Behandlung.

Der erste Grad des Aufstoßen erfordert keine Behandlung. Nach der Diagnose muss der Patient nur noch systematisch einen Kardiologen aufsuchen. In anderen Fällen werden zwei Arten der Behandlung angewendet:

Bei Vorliegen von Herz- oder Lungenerkrankungen werden therapeutische Maßnahmen durchgeführt, die zu deren Ausscheidung beitragen. Bei der Diagnose des zweiten Grades der Trikuspidalklappeninsuffizienz werden dem Patienten die folgenden Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • harntreibend;
  • Mittel zur Entspannung der Gefäßmuskulatur;
  • kaliumhaltige Zubereitungen usw.

Die chirurgische Behandlung umfasst die Verwendung einer von mehreren Arten von chirurgischen Eingriffen:

  • Installation eines Stützrings;
  • Entfernung der Trikuspidalklappe;
  • Entfernung der Klappe, gefolgt von der Installation der Prothese.

Das Anfangsstadium einer Trikuspidalklappenfunktionsstörung bedroht das Leben des Patienten nicht. Die Krankheit sollte jedoch nicht dem Zufall überlassen werden, da sie fortschreiten kann. Die sekundäre Form der Trikuspidalinsuffizienz ist besonders gefährlich. Wenn Sie nicht helfen, kommt es zum Tod infolge fortschreitender Herzinsuffizienz und Myokardinfarkt.

Die Behandlungsmethoden hängen vom Grad der Erkrankung ab und auch davon, ob sie von anderen Herzfehlern und Pathologien begleitet werden oder nicht. Bei der Diagnose einer Trikuspidalklappeninsuffizienz 1. Grades ist eine Behandlung in der Regel nicht erforderlich. Ärzte betrachten diesen Zustand als eine Variante der Norm. Wenn eine Trikuspidalinsuffizienz 1. Grades durch eine Krankheit verursacht wird, z. B. eine Lungenerkrankung, Rheuma oder eine infektiöse Endokarditis, sollte eine Provokateur-Krankheit behandelt werden.

Die Regurgitation einer Trikuspidalklappe Grad 2 erfordert häufig auch keine Behandlung. Wenn diese Pathologie mit anderen Defekten oder Herzerkrankungen, beispielsweise Herzinsuffizienz, verbunden ist, sollte die Behandlung mit konservativen Methoden durchgeführt werden. Zu diesem Zweck werden Diuretika eingesetzt, um Schwellungen und Medikamente zu lindern, die die glatten Muskeln der Blutgefäßwände entspannen (Vasodilatatoren). Andere Maßnahmen Trikuspidalinsuffizienz 2 Grad nicht erforderlich.

Behandlung und Prävention

Vorbeugende Maßnahmen sind zusammengefasst:

  • zur Vorbeugung von entzündlichen Erkrankungen, die zu Herzklappenschäden, Rheuma, Krankheitsrückfällen, Endokarditis führen können
  • bei infektiösen entzündlichen Prozessen alle vorgeschriebenen Verfahren und Behandlungsabläufe eines Arztes einzuhalten, um deren Komplikationen vorzubeugen
  • die Anweisungen eines Kardiologen in Bezug auf Herzerkrankungen, Klappendefekte und Herzinsuffizienz genau zu befolgen
  • zur rechtzeitigen Behandlung von chronischen Begleiterkrankungen
  • zu einer ernsthaften bewussten Einstellung zur eigenen Gesundheit
  • Selbstmedikation ablehnen, Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt einnehmen, willkürlich entscheiden, verschriebene Medikamente abzusetzen oder deren Dosierung zu ändern
  • zur Erkenntnis der Notwendigkeit eines gesunden Lebensstils ohne Sucht, zur Verhärtung des Körpers

Einfache Maßnahmen, die jeder gesunden Person zugänglich sind, können dazu beitragen, das Risiko schwerwiegender gesundheitlicher Komplikationen zu vermeiden.

Die Behandlung und Vorbeugung von Trikuspidalklappeninsuffizienz soll zunächst die Hauptkrankheit neutralisieren, bei der sich ein Klappendefekt entwickelt hat. Zum Beispiel Rheuma, infektiöse Endokarditis, Herzinsuffizienz und andere.

Hat der erste Grad die Hämodynamik nicht beeinflusst, wird in der Regel keine Behandlung durchgeführt. In anderen Fällen ist eine medikamentöse Therapie erforderlich, die Folgendes umfasst:

  • Beseitigung der Grunderkrankung;
  • Stabilisierung der Blutversorgung;
  • Behandlung von Herzinsuffizienz und Arrhythmien.

Die medikamentöse Therapie umfasst die Einnahme von Diuretika, Nitraten, Glykosiden, Inhibitoren, Produkten auf Kaliumbasis und anderen. Alle Medikamente werden von einem verschreibungspflichtigen Arzt verschrieben, und die Dosierung und der Verlauf werden nach einer vollständigen Untersuchung und basierend auf den physiologischen Eigenschaften des Körpers verschrieben.

Er behandelt das schwere Stadium der Klappeninsuffizienz in Kombination mit konservativen und radikalen Maßnahmen. Traditionelle Methoden umfassen die Einnahme von Glykosiden und Diuretika. Der Patient muss entsprechend dem Regime viel Wasser trinken und Salz ablehnen.

Eine Operation in dieser Angelegenheit wird durchgeführt, wenn sich eine Klappeninsuffizienz in schwerer oder mäßiger Form manifestiert. Die Indikation für eine Operation ist eine Mitralklappenschädigung aufgrund einer pulmonalen Hypertonie.

Häufig wird Ärzten geraten, eine Anuloplastik durchzuführen, bei der der Faserring der Klappe an der Prothese angenäht wird, oder es wird eine Technik angewendet, um den Durchmesser zu verringern.

Die Installation der Prothese wird nicht immer durchgeführt, sondern nur in Fällen, in denen andere Operationsmethoden nicht zum erwarteten Ergebnis führen oder die Operation kontraindiziert ist. Als Material für eine Trikuspidalklappenprothese wird Schweinefleischbiomaterial verwendet, weil es den Menschen stärker nachahmt.

Prognose

Sekundäre Regurgitation hat eine ungünstige Prognose. Die Mortalität tritt aufgrund eines Herzinfarkts, einer fortschreitenden Herzinsuffizienz, einer Lungenpneumonie und einer Embolie auf. Medizinische Statistiken besagen, dass die Lebenserwartung von Patienten nach einer Operation ab fünf Jahren ansteigt. Nach der Installation der Prothese leben 60% der Patienten im Durchschnitt noch bis zu 15 Jahre.

Eine günstige Prognose ist das Aufstoßen der Klappe 1. Grades. Liegen keine Symptome und keine Herzinsuffizienz vor, besteht keine Lebensgefahr.

Vorbeugende Maßnahmen beruhen auf der Vorbeugung solcher Krankheiten, die zu einem Aufstoßen und einer Funktionsstörung des Ventilapparates führen können.

Zusammenfassend sollte angemerkt werden, dass es wichtig ist, jedes Jahr medizinische Untersuchungen sowohl in Bildungseinrichtungen als auch bei der Arbeit durchführen zu lassen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, den Körper zu untersuchen. Der Schlüssel zur Gesundheit liegt in der systematischen Prävention.

Sekundäre Regurgitation wird prognostisch als am ungünstigsten angesehen. Der Tod von Patienten tritt in diesem Fall üblicherweise durch Myokardinfarkt, zunehmende Herzinsuffizienz, Lungenentzündung oder Lungenembolie auf.

Laut Statistik nach chirurgischer Behandlung von Herzklappeninsuffizienz beträgt das Überleben von Patienten bis zu 5 Jahren und mehr 65% nach Prothesen und 70% nach Annuloplastik.

Die Prognose ist günstig bei einer Diagnose einer Trikuspidalinsuffizienz von 1 Grad. Was ist es, Patienten lernen in der Regel nur mit Vorsorgeuntersuchungen. Bei geringfügiger Herzklappeninsuffizienz besteht keine direkte Gefahr für das Leben.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic