Diät für Allergien in Kindermenü ab einem frühen Alter

 83-21Die Ernährung bei Allergien bei Kindern im Alter von 1 Jahr ist von besonderer Bedeutung für die Entwicklung und Weiterentwicklung des Kindes. Das Kindermenü muss aus allen benötigten Nährstoffen bestehen, während es wichtig ist, provozierende Lebensmittel nicht in die Ernährung aufzunehmen.

Es ist erforderlich, um die Ernährung eines Opfers einer allergischen Reaktion auf der Grundlage von Altersqualitäten, Ernährungsgewohnheiten, Vorschlägen eines Kinderarztes oder eines Spezialisten zu stabilisieren.

Wenn man die Besonderheiten von Kinderallergien ignoriert, kann die Erwartung, dass das Kind „aus sich herauswächst“, das Fortschreiten schwerer Krankheiten wie Asthma bronchiale, Ekzeme und anhaltende Verdauungsstörungen verursachen.

Leichtere Fälle werden mit einer Verzögerung des physischen, psychischen und kognitiven Fortschritts umgangen.

Nahrungsmittelallergische Reaktion - Ursachen und Symptome

Immer mehr Menschen leiden an allergischen Erkrankungen, die sich derzeit typischerweise bei Neugeborenen manifestieren. Pathologische Reizstoffe können Chemikalien, Familienstaub, Wolle und tierische Ausscheidungen sein. Allergien bei Babys beginnen jedoch häufig mit einer unzureichenden Reaktion auf Lebensmittel.

In moderaten Fällen ist dies eine Reaktion auf Fehler in der Ernährung der Mutter während des Stillens. In extremeren Fällen genetisch allergische Reaktion auf Kuhprotein oder Ergänzungsfuttermittel.

Hinweis! Diäternährung ist die Grundvoraussetzung für eine wirksame Behandlung der Symptome von Nahrungsmittelallergien bei Kindern.

Ursachen von Nahrungsmittelallergien bei Kindern:

  • genetische Veranlagung,
  • Fehler in Mamas Ernährung,
  • frühe synthetische Fütterung,
  • ungenaue Ernährung bei der Präsentation von Ergänzungsnahrungsmitteln,
  • Überfütterung, aus dem Gleichgewicht geratene Ernährung.

Eine Anpassung der Ernährung an Allergien bei Kindern in den frühen Phasen kann das Fortschreiten der Sensibilisierung vermeiden. Sie können eine Allergie bei Ihrem Kind vermuten, wenn eines der folgenden Anzeichen auftritt.

5 2 - 23Hauptnahrungsmittelreizstoffe

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Dermatologische Symptome

Die Diathese von Kindern ist das typischste Symptom für Allergien bei Jugendlichen mit einer ungeeigneten Ernährung. Die Wangen des Kindes, Stellen hinter den Ohren (üblicherweise „Scrofula“), die Haut an den Ellbogen, unter den Knien und in der Leiste werden rot.

Ein Ausschlag kann auf der Brust und dem Rücken auftreten. In fortgeschrittenen Fällen entwickeln sich Entzündungen oder Hautausschläge zu Schwellungsherden. All dies geht einher mit Juckreiz, kindlichem Stress und Angst, Weinen. Wie Allergien zu beseitigen?

Wenn bei den ersten Symptomen einer allergischen Reaktion die Ernährung nicht geändert wird, kann sich eine Dermatitis, eine Sekundärinfektion der Haut, einstellen.

Kinder mit Nahrungsmittelallergien bekommen normalerweise Erkältungen. Verstöße gegen die Ernährung führen dazu, dass die Wunde der Schleimhäute zu den hautbedingten äußeren Anzeichen beiträgt.

 440199-25Nahrungsmittelallergien, hautbedingte Anzeichen

Allergische Symptome aus dem Atmungssystem

Die Ernährung von Kindern mit Nahrungsmittelallergien ist sorgfältig mit der Arbeit ihres Atmungssystems verbunden. Der Körper des Neugeborenen reagiert auf Fehler in der Ernährung der Mutter mit Entzündungsreaktionen im Nasopharynx, den Bronchien.

Dies zeigt sich in einer „ursachenlosen“ Rhinitis, leichtem Fieber und Atembeschwerden.

 3248-27Schnupfen bei einem Kind mit Nahrungsmittelallergien

Zeichen des Verdauungssystems

Mamas Ernährung wirkt sich auf die Nahrungsverdauung gestillter Kinder aus. Für eine Frau während der Schwangerschaft wird eine hypoallergene Diät empfohlen, um die Geburt eines Kindes mit Allergien zu vermeiden.

Lebensmittel, die Teil der Gruppe der starken Reizstoffe werden, sind eingeschränkt. Wenn eine stillende Mutter eine Diät einhält und das Neugeborene viel spuckt, an Koliken leidet, nicht gut zunimmt, einen instabilen Stuhl hat, kann man davon ausgehen, dass es auf Lebensmittelallergien reagiert.

Hinweis! Eines der Symptome einer Allergie des Körpers bei Kindern ist eine anhaltende Dysbiose.

Nahrungsmittelallergische Reaktionen bei Kindern sind selten auf ein Symptom beschränkt. Bei einer allergischen Person kann genau gleichzeitig eine Mischung aus ungünstigen Symptomen zahlreicher Körpersysteme berücksichtigt werden.

Bei der Diathese sind regelmäßige Erkältungen besonders. Im Falle einer Verdauungsstörung bei einem Säugling mit Allergien ist die Haut dünner, trocken und sehr empfindlich. Fehler in der Ernährung werden die Haut schnell mit Entzündungen, Hautausschlag, Juckreiz beurteilt.

 64-29Diät einer stillenden Mutter

Was löst Allergien aus?

Bei der Lebensmittelsensibilisierung bei Kindern ist es notwendig, Lebensmittel zu bestimmen, die für allergische Personen aus der Ernährung herausgenommen werden sollten. Diese Minute ist für eine effiziente Behandlung unerlässlich.

Manchmal reicht es aus, die Ernährung der Mutter so zu ändern, dass die Diathese des Kindes verschwindet. Mit zunehmendem Alter nimmt die Sensibilisierung für bestimmte Lebensmittel in den meisten Fällen ab. Es ist jedoch unerwünscht zu hoffen, dass die allergische Reaktion „von selbst verschwindet“.

menyu pri allergii u rebenka menyu i rezhim dnya 3 - 31Beispielmenü für ein Kind von klein auf

Kreuzallergische Reaktion

"Kreuzallergie" ist ein Begriff, der eine allergische Reaktion auf "verwandte" Lebensmittel beschreibt, die ein einziges Protein enthalten, das eine Nahrungsmittelunverträglichkeit auslöst.

Wenn ein Kind beispielsweise Kuhmilch nicht mag, hat es höchstwahrscheinlich eine hohe Sensibilisierung für Rindfleisch, Sauerrahm, Käse, Butter, Eier und Hühnchen. Alle diese Lebensmittel bestehen aus Albumin, einem einzigartigen Protein, das Allergien auslöst.

Lebensmittel, die potenzielle Reizstoffe sind, können entsprechend ihrer Aggressivität in drei Gruppen eingeteilt werden.

Die primären allergenen Lebensmittel, die aus der Ernährung eines allergischen Individuums herausgenommen werden sollten, sind in der Tabelle aufgeführt.

Kuhmilch und zugehörige Produkte: Rindfleisch, Rinderleber, Milchprodukte, Produkte, die mit Kuhmilch zubereitet oder verwendet werden.

Fisch, Meeresfrüchte. Weizenartikel, Grieß, Artikel einschließlich Gluten.

Huhn, Eier, Brühe (beliebig).

Zucker, Schokolade, Nüsse, Honig.

Industrielle Verarbeitungsgegenstände sollten eine besondere Aufmerksamkeit erhalten - sie sollten von der Ernährung einer stillenden Mutter, Ergänzungsnahrungsmitteln für ein allergisches Kind, völlig ausgeschlossen werden.

Hinweis! Wenn Sie die Verwendung von vorgefertigten Säften, Kartoffelpüree und Quark nicht ablehnen können, müssen Sie eine strenge Zertifizierung für die Anpassung von Lebensmitteln durch Kinder durchführen. Suchen Sie nach hypoallergenen Kindernahrungsmitteln.

Denken Sie daran, dass industriell verarbeitete Lebensmittel Konservierungsstoffe, Farben, Geschmäcker und Süßstoffe enthalten, die nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene die größten Reizstoffe sind.

Hersteller verwenden chemische Inhaltsstoffe bei der Herstellung von verarbeiteter Milch, Gemüse- und Obstpürees, Säften, Soda, aromatisierten Tees, halbfertigen Fleischartikeln, Würstchen, Würstchen usw.

gipoallergennaya dieta dlya detej 5 - 33Artikelliste von ADO

Wie entdeckt man einen Reizstoff?

Es ist möglich, den Reizstoff selbst herauszufinden, wenn Sie die Ernährung der Mutter oder des Kindes beobachten, wenn er autonom konsumiert. Der Arzt wird Sie ermutigen, ein Lebensmitteljournal zu führen, in dem Sie aufzeichnen müssen, was Sie die ganze Woche über trinken und essen.

Die Ernährung sollte in Kombination mit einem Arzt bewertet werden. Verdächtige oder eindeutig provozierende Lebensmittel werden aus der Ernährung entfernt. Die Reaktion des Kindes wird für diejenigen, die in der Diät bleiben, im Auge behalten.

In den meisten Fällen benachrichtigt die Mutter selbst die ungünstige Reaktion des Kindes, wenn sich die allergische Reaktion von Kindern auf ein brandneues Produkt sofort manifestiert. Sie eliminiert den Reizstoff separat oder auf Vorschlag eines Kinderarztes aus der Ernährung.

In schwierigen Fällen, wenn Lebensmittelallergien in andere Typen integriert sind, werden Kinder auf allergene Lebensmittel untersucht. Die Ernährung wird basierend auf den Studieninformationen geändert.

5aec296f3f5242c005e08e2a4d4d2b2d - 35Kinderjournal während der gesamten Diät

Diät für Kinder des ersten Lebensjahres

Für Babys ist Muttermilch die primäre und feinste Nahrung. Das Stillen sollte so lange wie möglich in jedem angebotenen Volumen gehalten werden. Wenn die Mutter nicht genügend Milch hat, muss das Kind nach Alter mit einer hypoallergenen Mischung gefüttert werden.

Hinweis! Wenn das Kind gestillt wird, sollte die Ernährung der Mutter geändert und nicht mit einer angepassten Mischung auf Ernährung umgestellt werden.

Allergologen schlagen vor, Milchprodukte aus der Ernährung der Mutter zu streichen, wenn das Kind anfällig für Allergien ist. Sie können den Brei in Milch belassen, das Getreide jedoch zunächst in Wasser kochen. Begrenzen Sie die Salzaufnahme, schließen Sie Zucker von der Diät aus.

Tabelle der verbotenen Produkte

Gemüse und Kräuter (frisch, gekocht, verarbeitet)Karotten, Tomaten, Paprika, Sellerie, Petersilienwurzel und Gemüse, Zwiebelfedern
Früchte (Säfte, Kompotte, Konfitüren, kandierte Früchte, Marshmallows)Alle Zitrusfrüchte, Mango, Granatapfel
Beeren (Marmelade, Kompotte, Füllungen in Süßwaren)Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Trauben, schwarze Johannisbeeren.
Getreideweißer Reis
MilchprodukteVollmilch, homogenisierte Kondensmilch, Sahne, Sauerrahm
Käse, HüttenkäseFettige, würzige, geräucherte Käsesorten, fettiger Hüttenkäse
Fleisch und FleischprodukteSchweinefleisch, Schweinefett, fettiges Lamm. Würste und Würste in jeglicher Form
VogelEnte, Gans, geräuchertes Huhn
Fisch und MeeresfrüchteFisch in jeder Form und jeder Art, Fischkaviar, Fischkonserven, Krabben, Tintenfische, Garnelen
Öle und FetteAlle tierischen Fette sind verboten, mit Ausnahme von moderaten Butter- und Pflanzenfetten: Sonnenblumen und Oliven
SüßwarenPralinen, Gebäck, Kuchen, Eis, Schokolade
Gewürze und SaucenMayonnaise, scharfe Gewürze und Saucen
GetränkeAlkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Energiegetränke, starker Tee, Kaffee

Bei Nahrungsmittelallergien bei Kindern sollten Ergänzungsnahrungsmittel mit äußerster Vorsicht eingeführt werden. Die Ernährung des Babys sollte Lebensmittel enthalten, die hinsichtlich der Allergenität zur dritten Gruppe gehören.

Ergänzungsnahrungsmittel werden in den folgenden Begriffen eingeführt:

  • beim Stillen nach 6 Monaten,
  • mit künstlichen einen Monat zuvor.

Bei schweren Allergien kann der Zeitraum der ersten Ergänzungsnahrungsmittel auf 9 Monate verschoben werden.

Die ersten Ergänzungsnahrungsmittel sind hypoallergene Pürees aus regionalisiertem Gemüse. Bis zu einem Jahr sind Eier, Tomaten, rote Beeren, Kompotte und darauf basierende Gelee ausgeschlossen.

Eine Kartoffelallergie zwingt Bananen dazu, aus der Ernährung gestrichen zu werden, obwohl sie eine gute Ergänzung für gesunde Babys sind. Bei Allergien werden mit Vorsicht Weißbrot und Kekse (nur für Kinder) in die Ernährung aufgenommen.

Hinweis! Die allgemeine Regel für eine sichere Fütterung lautet 1 Produkt pro Woche. Die allmähliche Änderung der Ernährung ermöglicht es dem Körper von Kindern, sich besser an die Ernährung anzupassen.

Das zweite Ergänzungsfutter ist Haferbrei auf Wasser oder unter Zusatz von Milch. Diät für Allergiker schließt Grieß und Reisbrei aus. Ferner wird Fleischfutter in die Ernährung eingeführt.

Es ist von großer Bedeutung für die vollständige Bildung des Körpers von Kindern. Hypoallergenes Fleisch ist Kaninchen, Truthahn, mageres Rindfleisch. Huhn, obwohl es im Volksmund als einfaches Lebensmittel angesehen wird, kann in der Ernährung von Kindern mit Allergien erst im Alter von 2 Jahren auftreten.

 393741-37Therapeutisches Menü für Allergien bei Kindern

Ernährung für Kinder nach einem Jahr

Die Allergiediät variiert je nach Alter. Daher wird Kindern nicht empfohlen, Fisch zu geben, bis sie 3 Jahre alt sind. Geflügel- und Kaninchenfleisch wird bis zum Alter von 9 Monaten eingeführt. Eine ausreichende Menge an Protein ist für die Entwicklung des Körpers des Kindes von großer Bedeutung.

Wenn Sie ein Diätmenü für Allergien zusammenstellen, sollten Sie Proteinprodukte (Fleisch, Hüttenkäse, Eier) abwechseln und die Möglichkeiten pflanzlicher Proteine ​​optimal nutzen.

Hinweis! In letzter Zeit besteht die Tendenz, eine Allergie gegen Sojaprotein zu entwickeln. Experten führen dies auf eine große Anzahl hypoallergener Lebensmittel auf Sojabasis für Kinder zurück. Sie sollten Ihrem Kind keine Sojaprodukte geben, es sei denn, eine solche Diät wird von einem Allergologen verschrieben.

Ungefähres Menü für eine Woche für ein Baby ab 2 Jahren

WochentagзавтракMittagessenNachmittagssnackAbendessen5. Mahlzeit
MontagHaferflocken in Milch, schwarzer Teevegetarischer Borschtsch, Kartoffelauflauf mit gehacktem GeflügelfleischApfelgrünHüttenkäse-Auflauf, Chicorée-GetränkKefir
DienstagNudelauflauf, MilchteeRosenkohlpüreesuppe, gedämpfte Fleischbällchen mit NudelnBirneMilchreisbrei, HagebuttengetränkMilch
MittwochHirsebrei mit Milch mit Kürbis, TeeReissuppe auf dem Wasser, Kartoffelpüree mit gedämpftem RinderschnitzelBananeGemüseauflauf mit HackfleischJoghurt
DonnerstagMaisbrei, MilchteeRote Beete in Gemüsebrühe mit saurer Sahne, Gemüseragout mit KaninchenKekse mit MilchZucchinipufferBaby Quark
FreitagHaferflocken mit Milch, Chicorée (Getränk)Püreesuppe mit Bohnen, gekochtem Fleischgebackener Apfelgedünstetes Gemüse mit KaninchenfleischKefir
SamstagHaferbrei, HagebuttenbrüheKohlsuppe mit Hühnchen, GemüseauflaufFruchtmoussegekochte HühnerkartoffelnJoghurt
SonntagBrei "Freundschaft" Reis + Hirse mit Milch, TeeNudelsuppe mit Fleischbällchen, gedünstetem GemüseKekse oder ObstReisauflaufBaby Quark

Wenn Sie ein Menü für eine Woche zusammenstellen, sollten Sie verstehen, dass ein Baby mit Allergien das vorgeschlagene Gericht möglicherweise nicht möchte. Es sollte nicht zwangsernährt werden. Die Portionen sollten moderat sein und die verzehrte Menge wird durch den Appetit des Kindes reguliert (ohne übermäßiges Essen).

Bei einer Tendenz zu Allergien ist es wichtig, die Regeln für das Kochen in Babynahrung zu befolgen:

  • erste Gänge werden ohne die Verwendung von starkem Fleisch, Fischbrühen,
  • Gerichte werden nicht gebraten, jedoch gedünstet, gekocht, gebacken, erlaubt oder gedämpft,
  • Verwenden Sie zum Kochen keinen Essig oder andere Marinaden.
  • Verwenden Sie keinen Zucker, tierische Fette oder Tomatenmark.

Eine Allergiediät sollte eine breite Palette zulässiger Lebensmittel enthalten, um den Nährstoffverbrauch zu maximieren. Sobald die Beschränkungen für ein Produkt aufgehoben sind, wird es sofort der Hauptdiät hinzugefügt.

dieta dlya detey - 39Allergisches Kind, richtige Ergänzungsnahrung

Was können Kinder mit Nahrungsmittelallergien essen?

In der folgenden Tabelle sind die zulässigen Lebensmittel für Kinder aufgeführt, die aufgrund von Lebensmittelallergien eine Diät einhalten.

Gemüse und Kräuter (frisch, gekocht, verarbeitet)alle Sorten von Kohl, Zucchini, Auberginen, Zwiebeln, Dill, frischen Gurken, Bohnen, Spargel
ObstBirnen, grüne Äpfel, Pfirsiche, Nektarine
BeerenStachelbeere, schwarze Johannisbeere
GetreideBuchweizen, Perlgerste, Maisgrieß, Haferflocken
MilchprodukteKefir, Ayran, fermentierte gebackene Milch mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 1%
Käse, HauskäseEingelegte Käsesorten, Suluguni, fettarmer Hauskäse
Fleisch und Fleischwarengekochtes Rindfleisch, Eintopf
VogelHuhn, Truthahn, vorzugsweise hautloses weißes Fleisch
Fisch und MeeresfrüchteSeekohl
Öle und FetteSonnenblume, Leinsamen, Olivenöl
SüßwarenObst- und Beerenmousses in begrenzten Mengen
Nüsse, getrocknete FrüchteSonnenblumenkerne, Kürbis, Flachs, getrocknete Aprikosen
Getränkegrüner Tee, Chicorée, Hagebuttenkochung, getrocknetes Apfelkompott ohne Zucker

Eine strikte hypoallergene Ernährung wird bis zu dem Moment beobachtet, an dem die äußeren Manifestationen von Allergien bei Kindern vollständig verschwinden. Bei Kindern im Alter von 3-4 Jahren dauert es in der Regel 1 bis 3 Monate. Dann sollten Sie nach und nach, wie die Ergänzungsfütterung für ein Kind, neue Produkte in die Ernährung einführen und „von einfach zu komplex“ wechseln.

Es ist sehr gut, wenn Eltern die Möglichkeit haben, Lebensmittel von vertrauenswürdigen Herstellern zu kaufen. Es ist wichtig, für Kinder zu Hause aus einfachen Zutaten zu kochen, wobei Halbfabrikate und Konserven mit einer langen Lebensdauer in der Ernährung vermieden werden.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic