Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nehmen weltweit den ersten Platz in der Häufigkeit des Auftretens ein. An einer der ersten Stellen ist die koronare Herzkrankheit und ihre Komplikationen.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Was ist KHK?

Unter koronarer Herzkrankheit wird ein Zustand verstanden, der sich als Folge einer Abnahme des Blutflusses in den Koronararterien, dem Hauptsystem der Blutgefäße im Herzen, entwickelt. Infolgedessen fehlt dem Myokard des Herzens Sauerstoff und es tritt Sauerstoffmangel auf. Aus diesem Grund kann das Herz seine Funktion nicht richtig ausführen, da es an der Grenze seiner eigenen Fähigkeiten arbeitet.

kardioskleroz kadioskleroz - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Aus diesem Grund kommt es zu einer Verdickung der Wände des Herzens und seiner Vergrößerung. Irgendwann tritt unter Bedingungen von Blut- und Sauerstoffmangel eine übermäßige Muskelspannung auf, und infolgedessen entwickelt sich entweder eine Myokardruptur oder eine Schädigung des Gefäßes mit der Entwicklung einer Blutung (Myokardinfarkt). Meistens wird dieser Zustand vor dem Hintergrund atherosklerotischer Läsionen der Herzkranzgefäße behoben, aber es kann viele Gründe für sein Auftreten geben. Es lohnt sich zu verstehen, warum sich bei IHD die wichtigste und häufigste Erkrankung entwickelt - die atherosklerotische Kardiosklerose.

Unter Kardiosklerose wird üblicherweise ein irreversibler Prozess verstanden, der in der Dicke des Herzmuskels abläuft. Wenn es vorhanden ist, wird der Ersatz von normalen Kardiomyozyten durch Bindegewebe, was die Funktion des Herzens erheblich beeinträchtigt.

Es gibt zwei Hauptformen, in die die Kardiosklerose unterteilt ist - atherosklerotisch und postinfarkt.

Wie der Name schon sagt, entwickelt sich an der Stelle der ehemaligen Kardiomyozytennekrose - dem Infarkt - eine Kardiosklerose nach Infarkt. Wenn es ein physiologischer Prozess ist, beschädigtes Gewebe zu ersetzen, versucht der Körper, das betroffene Organ wiederherzustellen. In seiner Aktivierung liegen die komplexen Wechselwirkungsmechanismen zwischen den Zellen des Myokards, des Bindegewebes und den Zellen des Immunsystems.

Bei der atherosklerotischen Kardiosklerose verläuft der Prozess in der Regel pathologisch und etwas anders als bei der Post-Infarkt-Sklerose. Die Basis komplexer Reaktionen von Ansammlung und Verbrauch von Fettmolekülen.

Die Krankheit wird auch in der internationalen Klassifikation von Krankheiten erwähnt. Bei atherosklerotischer Kardiosklerose - dem in der Diagnose festgelegten ICD-Code - I24. Apropos. Diese Diagnose wird ausnahmslos für alle Patienten gestellt, die älter als 55 Jahre sind. Was ist charakteristisch für ihn?

Wie entwickelt sich atherosklerotische Kardiosklerose? Die Ursachen dieser Pathologie sind Stoffwechselstörungen, die hauptsächlich mit dem Fettstoffwechsel zusammenhängen.

Alles beginnt mit einem Ungleichgewicht der Lipoproteine ​​im Körper. Eine wichtige Rolle spielen Lipoproteine ​​niedriger Dichte (die als die atherogensten angesehen werden - die atherosklerotische Plaques bilden können). Ein weiterer, nicht weniger wichtiger Faktor ist die lokale Schädigung des Gefäßendothels. Normalerweise ist das Endothel mit speziellen Substanzen bedeckt, die verhindern, dass sich Lipoproteine ​​und Blutgerinnsel darauf ansiedeln.

Da es betroffen ist, werden Bedingungen für die Anreicherung von Lipoproteinen am Ort der Verletzung geschaffen. Infolgedessen entwickelt sich eine atherosklerotische Plaque an der Stelle des Gefäßdefekts. Während des Wachstums kommt es zu einer allmählichen Verengung des Herzkranzgefäßes, wodurch die Bedingungen für Sauerstoffmangel geschaffen werden. Infolge einer fast vollständigen Verringerung des Gefäßlumens kommt das Blut nicht mehr zum Myokard und es entwickelt sich ein Herzinfarkt.

Diese Form der koronaren Herzkrankheit - atherosklerotische Kardiosklerose - ist die Hauptursache für Herzinsuffizienz. Infolge einer Verletzung der Sauerstoffversorgung des Myokards und der Entwicklung von Sklerose der Herzkranzgefäße geht der Prozess zu den Herzmuskeln. Dadurch wird es total und erfasst die gesamte Dicke des Organs.

Es entwickelt sich über einen langen Zeitraum. Die Störungen nehmen allmählich zu, weshalb es unmöglich ist, die Diagnose einer atherosklerotischen Läsion zu stellen, ohne entsprechende Forschung zu betreiben. Was sind die Manifestationen dieser Krankheit und wie manifestieren sie sich bei verschiedenen Menschen?

Klinik der Krankheit

Alle klinischen Anzeichen manifestieren sich erst, wenn das gesamte Myokard sowie andere Membranen des Herzens in den Prozess involviert sind. Besonders wichtig ist die Verengung des Lumens der Herzkranzgefäße. Die Klinik erscheint erst, wenn sich der Durchmesser der Herzarterien um mindestens 70 Prozent verringert und sich eine atherosklerotische Kardiosklerose des Herzens entwickelt.

Die ersten Manifestationen der Krankheit sind Kurzatmigkeit, Herzschmerzen und ein periodischer Anstieg des Blutdrucks.

Kurzatmigkeit manifestiert sich allmählich. Anfangs ist seine Entwicklung charakteristisch für übermäßige körperliche Anstrengung, aber im Laufe der Zeit kann sein Aussehen in Ruhe sein.

Herzschmerzen sind von Natur aus schmerzhaft und treten normalerweise auf, wenn das Herz überlastet ist. Es kann nicht gesagt werden, dass sie stenokardischer Natur sind (Quetschschmerzen, Ausdehnung auf Arme oder Rücken). Mit dem Fortschreiten der Schmerzen werden dauerhaft und reagieren schlecht auf die Einnahme von Vasodilatatoren.

Wenn ein solcher Patient zu Ihnen kommt und die oben beschriebene klinische und medizinische Vorgeschichte eingehalten wird, sollte ein kompetenter Spezialist über atherosklerotische Kardiosklerose nachdenken.

ateroskleroticheskij kardioskleroz 1 - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Um zu einem Urteil zu gelangen und die Frage zu beantworten, was mit der Person geschehen ist und warum sie solche Beschwerden erhebt, ist eine zusätzliche Untersuchung des Patienten erforderlich. Bei Vorliegen all dieser Symptome und Risikofaktoren kann die Diagnose einer atherosklerotischen Kardiosklerose gestellt werden. Zusätzliche Bestandteile der letzteren, die die Entwicklung des Prozesses beeinflussen, sind das Alter der Patienten über 55 Jahre, das männliche Geschlecht, ein sitzender Lebensstil und eine schlechte Ernährung.

Um die Diagnose zu klären, sollten weitere Untersuchungen durchgeführt werden. Darunter liegen biochemische Blutuntersuchungen auf Cholesterin, Elektrokardiogramm und Koronarangiographie.

Veränderungen im Kardiogramm, charakteristisch für Atherosklerose des Herzens - eine Abnahme der Spannung der Zähne (eine Abnahme ihrer normalen Größe), während die Zähne in Breite und Charakter ganz normal sind.

Die Koronarangiographie zeigt eine Verengung des Lumens der Herzkranzgefäße und deutet auf einen Sauerstoffmangel im Myokard hin.

Behandlung

Angesichts der Komplexität der Pathogenese der Krankheit sollte klar sein, dass die Therapie umfassend sein sollte. Die Ausgewogenheit von nicht-medikamentösen Eingriffen sowie medizinischen und chirurgischen Eingriffen ermöglicht einen signifikanten Erfolg bei der Behandlung von koronaren Herzerkrankungen.

Zuallererst sollten Sie einen gesunden Lebensstil fördern. Bekanntermaßen ist die Verletzung der richtigen Ernährung die Hauptursache für Schäden an den Herzgefäßen und am Herzen. Darüber hinaus können Sie durch kompetente körperliche Anstrengung das Herz optimal auf eine spätere Überlastung bei der Arbeit vorbereiten.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln (Ernährung und Leibeserziehung) ermöglicht es, die Entstehung einer koronaren Herzkrankheit um einige Zeit zu verzögern. Der Gebrauch von Medikamenten beseitigt die Ursache der Krankheit und stellt den normalen Stoffwechsel wieder her.

Die Hauptsache, auf die Sie achten sollten, wenn Sie atherosklerotische Kardiosklerose heilen wollen - die Pathogenese der Krankheit. Durch die Beeinflussung der grundlegenden Zusammenhänge können erhebliche Erfolge bei der Behandlung von Krankheiten erzielt werden.

Die medikamentöse Behandlung der atherosklerotischen Kardiosklerose sollte nur bei zuverlässigen und bestätigten Vorliegen von Herzinsuffizienz und vaskulären Läsionen eingeleitet werden. Verwenden Sie dazu solche Gruppen von Medikamenten wie blutdrucksenkende Medikamente, Mittel zur Bekämpfung von Herzinsuffizienz, Statinen, Fibraten und Metaboliten.

Die blutdrucksenkende Therapie umfasst die Verwendung von Angiotensin-Converting-Enzym-Inhibitoren (Enalapril, Captopril) und Diuretika (Indap, Furosemid). Diuretika werden auch bei Herzinsuffizienz angewendet und gehören zu den Medikamenten, die in erster Linie verschrieben werden.

Um die Herzfunktion zu verbessern, wird empfohlen, Stoffwechselpräparate (Mildronate, Cardiomagnyl) zu verwenden. Sie können die Blutversorgung des Herzmuskels verbessern und auch zur Einleitung von Regenerationsprozessen beitragen.

Darüber hinaus ist es bei erhöhter Herzfrequenz und Funktionsstörung am besten, Herzglykoside (Digoxin, Strofantin) zu verwenden.

Statine sind die Hauptmedikamente bei der Behandlung von Atherosklerose. Das Wesentliche ihrer Wirkung besteht darin, den Gehalt an atherogenen Lipoproteinen im Blutplasma zu verringern, sie zu spalten und zu eliminieren sowie das Blut mit anti-atherogenen Lipoproteinen (HDL - High Density Proteins) zu sättigen. Durch die Erhöhung ihrer Konzentration werden die Schutzeigenschaften des Gefäßendothels verbessert, es wird gestärkt, was die Entwicklung neuer Plaques verhindert.

Fibrate haben eine ähnliche Wirkung, sind jedoch wegen der Entwicklung von Nebenwirkungen in Kombination mit Statinen strengstens verboten.

Zur Behandlung werden Medikamente wie Lovastatin, Simvastatin und Rosuvastatin verwendet. Von Fibraten wurden häufig Clofibrat, Bezafibrat und Gemfibrozil verwendet.

Diese Medikamente sollten nur auf ärztliche Verschreibung und unter obligatorischer Überwachung des Gesundheitszustands angewendet werden, da nicht alle Patienten diese Medikamente gut vertragen.

Mit der Unwirksamkeit von nicht-medikamentösen Methoden und verschriebenen medikamentösen Therapien greifen Sie auf den Einsatz chirurgischer Eingriffe zurück. Das Spektrum der in dieser Pathologie durchgeführten Operationen ist gering und alle zielen hauptsächlich auf die Erweiterung der verengten Herzkranzgefäße und die Wiederherstellung des Blutflusses ab. Am häufigsten sind Rangieren, Stenting und Ballangioplastie.

Das Rangieren wird normalerweise an einem offenen Herzen durchgeführt und ist eine ziemlich komplizierte und gefährliche Operation.

Stenting ist die Einführung einer Metallstruktur in den Hohlraum eines Gefäßes, deren Zweck die mechanische Ausdehnung verengter Gefäße ist.

Die Ballonangioplastie ist formal das Anfangsstadium des Stents, kann aber manchmal auch unabhängig angewendet werden. Es wird unter der Kontrolle von Röntgenstrahlen durchgeführt. Ein Katheter mit einer Kugel wird in das Gefäß eingeführt. Wenn der Verengungspunkt erreicht ist, bläst sich die Kugel auf, wodurch die Plakette abgeflacht und das Gefäß erweitert wird.

Krankengymnastik

Literatur

  1. Diana Hysi, MD. Atherosklerotische Kardiosklerose, 2018
  2. LM Attack, Yu.O. Otaman. Klinische Elektrokardiographie, 2011

f5945e7133343ee91a798ec275abc702 - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Höhere medizinische Ausbildung. Kirov State Medical Academy (KSMA). Der örtliche Therapeut.

Mehr über den Autor

Letzte Aktualisierung: Oktober 2, 2019

  • Enzyklopädisches Wörterbuch der medizinischen Begriffe. In 3 Bänden / Chefredakteur BV Petrovsky. - Moskau: Sowjetische Enzyklopädie, 1982. - T. 1. - 1424 p. - 100 Exemplare.
  • Große medizinische Enzyklopädie. Band 2. - M .: Sowjetische Enzyklopädie, 1975
  • Cardiolin Diagrammen und Tabellen. - M.: Practice, 1996
  • Bundesrichtlinien für Ärzte zur Verwendung von Arzneimitteln. Ausgabe 2. - M., 2001
  • Vergleichende pathophysiologische Aspekte der Energieversorgung der Gefäßwand / Yu. V. Byts, VP Pishak, AV Ataman // Chernivtsi: Prut, 1999
  • Innere Medizin von Tinsley und Harry. Band 2. - M.: Praxis, 2002
  • Thromboangiitis obliterans. II Zatevakhin, R. Yu. Yudin. - M., 2002
  • Atherosklerose / AL Rakov, VN Kolesnikov // Neue Apotheke. - 2002. - Nr. 6
  • Antiatherosklerotika / NG Preferanskaya // Russian Medical Journal. - 2002. - Nr. 5
  • Nichtmedikamentöse Methoden zur Korrektur von Hyperlipidämie / DM Aronov // behandelnder Arzt. - 2002. - Nr. 7-8
  • Atherosklerose: klinische Bedeutung und Präventionsmöglichkeit / Martsevich // behandelnder Arzt. - 2004. - Nr. 2
  • Endotheliale Dysfunktion bei Personen mit hereditärer Atherosklerose / Kovalev et al. // // Cardiology. - 2004. - Nr. 1 (t. 44)
  • Neue europäische Empfehlungen zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Atherosklerose / Perova // Cardiology. - 2004. - Nr. 1 (t. 44)
  • Atherosklerose - die Hauptentwicklungstheorie / Mkrtchyan // Diabetes. Lebensstil. - 2004. - Nr. 6
  • Mortalität durch Kreislauferkrankungen in Russland und wirtschaftlich entwickelten Ländern / Kharchenko VI // Russian Journal of Cardiology. - 2005, Nr. 2
  • Pathfinder in der Pathologie. Am 125. Geburtstag des Akademikers NN Anichkov. - Vestnik RAN, 2010, Nr. 11. - S. 1005-1012;
  • Ilyinsky BV Prävention, Früherkennung und Behandlung von Atherosklerose. - M.: Medicine, 1977. - Auflage von 120 Exemplaren. - 000 p.
  • Konsensmeinung russischer Experten zur Beurteilung der Arteriensteifheit in der klinischen Praxis 2016

Einstufung

Ärzte teilen die Krankheit in zwei Formen:

  1. Diffuse kleine Brennweite. Es ist gekennzeichnet durch einen gleichmäßigen Absterben der Zellen des Herzgewebes in kleinen Klappen. Oft begleitet von Angina-Attacken.
  2. Diffuse große Brennweite. Es ist durch die Bildung großer pathologisch veränderter Bereiche gekennzeichnet. Es entwickelt sich in der Regel nach einem Herzinfarkt.

In Abhängigkeit von den Ursachen kann atherosklerotische Kardiosklerose sein:

  • Ischämischer Typ. In diesem Fall ist die Krankheit das Ergebnis eines längeren Sauerstoffmangels.
  • Art der Nachinfektion. Die Bildung von Bindegewebe (Narbe) tritt in Gebieten mit Nekrose auf.
  • Mischtyp. Die Krankheit kombiniert beide oben genannten Symptome.

Vor dem Hintergrund der Behandlung schreitet die Pathologie langsam voran. Wenn keine therapeutischen Maßnahmen durchgeführt werden, entwickelt sich die Krankheit sehr schnell.

Es gibt verschiedene Ansätze zur Klassifizierung. Nach den Merkmalen der Krankheitsentwicklung wird zwischen ischämischer, postinfarkter, kombinierter atherosklerotischer Atherosklerose unterschieden. Ischämisch entwickelt sich bei längerem Sauerstoffmangel der Zellen. Es zeichnet sich durch langsames Fortschreiten aus. Postinfarkt unterscheidet sich von der ischämischen Entwicklungsrate.

In Erscheinung gibt es zwei Formen der Kardiosklerose:

  • fokal - einzelne Narben von geringer Größe;
  • diffus - multiple Läsionen mit signifikanten Dimensionen.

Die fokale Form führt zu einer leichten Form der Herzinsuffizienz und die diffuse Form zu mittelschwerer oder schwerer Form.

Kardiosklerose hat keinen eigenen Index für mcb-10. Die Krankheit wird nach der Grunderkrankung klassifiziert - der chronischen koronaren Herzkrankheit (I25).

Was Sie über atherosklerotische Kardiosklerose wissen müssen

Die Hinterlist dieser Pathologie liegt in der Abwesenheit ausgeprägter Symptome. Der Patient sucht auch im fortgeschrittenen Stadium Hilfe. Was ist Kardiosklerose?

Die Krankheit ist diffus oder fokal, im Verlauf ihrer Entstehung wird das Muskelgewebe des Herzens durch Bindegewebe ersetzt und es bilden sich so genannte Narben, die zu einer Durchblutungsstörung führen. Während des Krankheitsverlaufs nimmt das Herz Fremdgewebe als seine eigenen Fasern wahr und versucht, auf die übliche Weise zu funktionieren. Hier beginnen die Störungen in der Arbeit des Herzmuskels und tatsächlich des gesamten Organismus.

ateroskleroticheskiy kardioskleroz6 - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Die Ursache der Krankheit kann sein:

  1. koronare Herzkrankheit (KHK);
  2. Koronare Arteriosklerose;
  3. altersbedingte Veränderungen im Körper;
  4. Verletzung des Cholesterinstoffwechsels;

Experten stellen fest, dass das Vorliegen einer arteriellen Hypertonie bei einem Patienten das Fortschreiten der Krankheit signifikant erhöht, mit anderen Worten, der Blutdruck erhöht, die Bildungsrate und die Anzahl der Narben erhöht.

Gefährdet sind Männer zwischen 55 und 70 Jahren.

Die Symptome der Krankheit im Anfangsstadium ähneln einer normalen Erschöpfung - körperliche Müdigkeit, abgelenkte Gedanken, verminderte Leistung. In diesem Zusammenhang glauben viele Patienten, dass eine kurze Pause und Entlastung des Körpers zu einem positiven Ergebnis führt und diese Symptomatik ohne Einnahme von Medikamenten beseitigt. Dies ist in der Regel nicht der Fall, es treten jedoch schwerwiegendere Abweichungen auf, wie Atemnot und Schwellung der unteren Extremitäten.

Mit zunehmender Narbenzahl wird es für das Herz schwieriger, Blut zu pumpen und mit Sauerstoff zu sättigen. Links nimmt die Lautstärke des Organs zu, Herzgeräusche werden gedämpft, beim Ausatmen wird ein charakteristisches Keuchen beobachtet. Arterielle Kardiosklerose äußert sich in Arrhythmie und Angina pectoris. Die Krankheit geht mit Herzinsuffizienz, Herzasthma, Lungenödem, vergrößerter Leber und subkutanem Ödem des gesamten Organismus einher.

Die atherosklerotische Kardiosklerose verläuft in der Regel lang, ohne offensichtliche scharfe Manifestationen. Es wurden jedoch bereits Fälle registriert, in denen diese Diagnose den Tod von Patienten verursachte.

Wenn Sie sich an einen Spezialisten wenden, müssen Sie Ihre eigenen Gefühle und die vorhandenen Symptome vollständig beschreiben. Basierend auf der Untersuchung des Patienten und den Analysedaten stellt der Spezialist diese Diagnose.

b1b7145494c0dad314c9f7585ea9aef9 - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Eine interessante Tatsache: Einige Experten halten die atherosklerotische Kardiosklerose für eine mythische Krankheit, eine Sammelbezeichnung für eine Reihe von Symptomen der Herzpathologie, die jedoch in der amtlichen medizinischen Klassifikation nicht vorkommt. Vielmehr existiert es, aber als Manifestation des Alterns des Herzens und seiner altersbedingten Veränderung, die ausnahmslos allen Menschen ab einem Alter von 55 Jahren innewohnt.

Um die Krankheit zu diagnostizieren, verschreiben Sie:

  • Ultraschall des Herzens;
  • Elektrokardiogramm (EKG);
  • Echokardiogramm (Echokardiographie);

Die Behandlung dieser Herzpathologie zielt ab auf:

  1. Identifizierung und Behandlung der Grunderkrankung - koronare Herzkrankheit oder Atherosklerose, wodurch die atherosklerotische Kardiosklerose begann.
  2. Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus (Einnahme von Medikamenten, die Arrhythmie oder Operationen reduzieren).
  3. Angina-Behandlung.
  4. Verbesserung der Stoffwechselprozesse im Myokard (Einnahme von Medikamenten, die den Stoffwechsel im Herzmuskel verbessern).
  5. Behandlung von Herzinsuffizienz und Kreislaufversagen.

In der Regel empfiehlt ein Kardiologe, die Grundlagen einer gesunden Ernährung einzuhalten, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Es ist notwendig, körperliche Aktivität zu reduzieren. Ständige Überwachung des Niveaus der arteriellen Hypertonie unter Einnahme geeigneter Medikamente und Diuretika. Kontrolle über die Menge der verbrauchten Flüssigkeit.

Die Behandlung der Krankheit hängt in der Regel von den Symptomen des Patienten ab. In den meisten Fällen verschreibt ein Kardiologe Nitroglycerin, um die Koronardurchblutung zu verbessern. In kleinen Dosen wird Aspirin für einen Monat verschrieben. Es wird ratsam sein, Statine einzunehmen, Medikamente, die die Arteriosklerose verlangsamen.

Patienten mit einer solchen Diagnose werden eine Kurbehandlung und spezielle therapeutische Übungen gezeigt.

Symptome

Atherosklerotische Kardiosklerose ist eine Krankheit, die lange Zeit auftreten kann. Wenn Sie keine geeignete Therapie durchführen, wird der pathologische Prozess verschlimmert.

In der Anfangsphase der Entwicklung hat der Patient keine Manifestationen. Die Diagnose wird normalerweise zufällig während der Elektrokardiographie gestellt.

Im Laufe der Jahre steigt die Wahrscheinlichkeit von atherosklerotischen Veränderungen in den Gefäßen signifikant an. Selbst wenn es noch nie zu einem Herzinfarkt gekommen ist, treten aufgrund von Sauerstoffmangel immer noch Narben im Herzen auf.

Pathologische Prozesse mit Entwicklung werden durch neue Manifestationen ergänzt:

  1. Anfänglich hat der Patient während des Trainings oft das Gefühl von Luftmangel. Allmählich fällt es einem Menschen schwer zu atmen, auch wenn er langsam geht. Der Patient beginnt schnell zu ermüden, leidet unter Schwäche und kann die übliche Arbeit nicht vollständig ausführen.
  2. Schmerzen in der linken Brust in der Brust. In der Nacht beginnen sie zu intensivieren. Symptome, die Angina-Attacken ähneln, können beobachtet werden. Unangenehme Empfindungen breiten sich auf das Schulterblatt, den gesamten Arm und andere Körperteile aus.
  3. Oft Kopfschmerzen, verstopfte Ohren und Lärm. Dies deutet auf eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Gehirns hin.
  4. Der Rhythmus der Kontraktionen des Herzens ist gestört. Die Häufigkeit von Schlaganfällen nimmt zu, es treten Anzeichen von Vorhofflimmern auf.

Alle diese Symptome treten auch bei schwerwiegenden Störungen des Herzens auf. Daher ist es wichtig, regelmäßig untersucht zu werden, um Störungen zu Beginn der Entwicklung zu identifizieren.

Im Anfangsstadium der Krankheit treten keine alarmierenden Anzeichen auf. Mit fortschreitender Angina treten folgende Symptome der atherosklerotischen Kardiosklerose auf:

  • Dyspnoe. Sie tritt zunächst erst nach Inbetriebnahme einer motorischen Aktivität auf. Im Laufe der Zeit beginnt sie den Patienten auch in Ruhe zu stören.
  • Schmerz im Herzen. In der Regel wird der Schweregrad ihrer Manifestation nachts verstärkt. Oft besorgt über Angina-Attacken. Der Schmerz strahlt auf die linke Körperhälfte aus: Arm, Schlüsselbein oder Schulterblatt.
  • Erhöhte Müdigkeit.
  • Schneller Leistungsabfall.
  • Muskelschwäche.
  • Kopfschmerzen.
  • Lärm und ein Gefühl der Verstopfung in den Ohren.
  • Verletzung der Herzfrequenz.

Das Fortschreiten der atherosklerotischen Kardiosklerose des Herzens geht mit dem Auftreten von Husten, Schwindel und starker Schwellung der unteren Extremitäten einher. Es wird für den Patienten extrem schwierig, irgendwelche häuslichen Handlungen durchzuführen. Schon die geringste körperliche Anstrengung führt zu starker Schwäche und Müdigkeit.

Wenn sich das Lumen der Gefäße um 70% oder mehr verengt, wird der Prozess der Bildung von Narbengewebe beschleunigt. In diesem Stadium treten Anzeichen der folgenden Pathologien auf:

  • akute Herzinsuffizienz;
  • Ausdehnung der Hohlräume des Hauptmuskels des Körpers;
  • Herzinfarkt;
  • Extrasystolen;
  • Vorhofflimmern;
  • Leitungsstörungen (Blockade);
  • Tachykardie;
  • Lungenödem;
  • Thromboembolie;
  • Bruch der Aorta;
  • Aneurysmen.

Wenn diese Komplikationen der atherosklerotischen Kardiosklerose auftreten, liegt die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges bei 85%.

Was ist KHK?

Kardiosklerose ist eine Erkrankung, bei der das Bindegewebe der Narben im Herzmuskel wächst. Dieser Zustand kann das Ergebnis verschiedener pathologischer Prozesse im Herzen sein: entzündlich und dystrophisch, die sich normalerweise mit koronarer Atherosklerose entwickeln. Daher werden mindestens zwei Formen der Kardiosklerose unterschieden: Myokarditis und Atherosklerose. In diesem Fall werden wir über Letzteres sprechen.

Die Gründe für die Entstehung der atherosklerotischen Kardiosklerose sind die gleichen wie diejenigen, die der Atherosklerose im Allgemeinen und der Koronarerkrankung im Besonderen zugrunde liegen (siehe Ursachen der Atherosklerose). Es gibt Kardiosklerose, die sich bei längerer Myokardischämie und nach großem und kleinem Myokardinfarkt entwickelt hat; Oft wird die Entwicklung der Krankheit gleichzeitig von beiden Faktoren beeinflusst.

Die ersten umfassen Anfälle von religiösem Schmerz, akutem Myokardinfarkt in der Vergangenheit und wiederkehrenden. Die zweite - Kurzatmigkeit, manchmal in Form von Herzasthma, eine Zunahme der Herzgröße, Neigung zur Zyanose, Verstopfung der Lunge, Schwellung der Beine, vergrößerte Leber und in schwereren Formen und fortgeschrittenen Stadien - Ansammlung von Transsudat in den Bauch- und Pleurahöhlen.

Zu den Symptomen der dritten Art gehört eine Tendenz zur Extrasystole und insbesondere zum Vorhofflimmern. Diese Rhythmusstörungen treten zunächst nur periodisch auf, werden aber später immer häufiger. Vorhofflimmern ist zunächst paroxysmaler Natur und wird später dauerhaft.

Die atherosklerotische Kardiosklerose verläuft in der Regel progressiv, es sind jedoch Phasen relativer Besserung möglich, die manchmal mehrere Jahre dauern. Neue akute Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, insbesondere wiederholte Herzinfarkte, führen zu einer Verschlechterung.

Die Behandlung der atherosklerotischen Kardiosklerose sollte in verschiedene Richtungen erfolgen. Die Hauptanstrengungen des Arztes richten sich an:

  • Beseitigung oder Linderung von Koronarinsuffizienz - zu diesem Zweck werden Vasodilatatoren und regelmäßig Antikoagulanzien verwendet;
  • Herzinsuffizienz Behandlung;
  • die Beseitigung von Leitungs- und Rhythmusstörungen, insbesondere die Beseitigung von Vorhofflimmern.

kadioskleroz im - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Besonders hervorzuheben ist die Frage nach der Möglichkeit der Verwendung von Herzglykosiden bei Kardiosklerose. Bei diffusen Formen und mit einer starken Neigung zur Angina pectoris sind solche Medikamente wie Digitalis nicht geeignet, da sie in einigen Fällen zu Krämpfen der Koronararterien beitragen. Bei Bedarf werden jedoch Strafantin oder Korglikon verwendet.

Bei fokalen Formen, wenn eine Hypertrophie einiger Teile des Myokards beobachtet wird, und daher deren Überlastung, sowie bei einer häufigen Form von Vorhofflimmern, ist Digitalis angezeigt. Bei einer Dekompensation, die Herzmitteln nicht zugänglich ist, werden Kaliumsalze verschrieben, vor deren Hintergrund Digitalis wirksamer ist.

In den gleichen Fällen wird Methylthiouracil angewendet, das die Funktion der Schilddrüse unterdrückt und dadurch den Hauptstoffwechsel reduziert. Unter solchen Bedingungen arbeitet das Herz mit weniger Belastung und Dekompensation kann geschwächt werden. Dies schließt auch Versuche zur Behandlung mit anabolen Hormonen ein, die Testosteron mit einer fehlenden Komponente transformieren, die mit der sexuellen Funktion zusammenhängt. Diese Medikamente reduzieren den Proteinstoffwechsel und tragen dazu bei, dass bestimmte Elektrolyte (Kalium und Kalzium) im Körper und im Herzmuskel zurückgehalten werden.

Die Behandlung von Vorhofflimmern (Chinidin, Procainamid usw.) ist wichtig. Bei Kardiosklerose wirkt sich dies oft positiv aus, zumindest vorübergehend.

Bei einem Aneurysma des Herzens ist eine Operation wichtig. Es besteht darin, ein Aneurysma auszuschneiden, wenn es säkularer Natur ist. Bei einem flacheren Aneurysma mit einer Ausdünnung der Ventrikelwand wird elastisches Gewebe wie ein aus dem Zwerchfell ausgeschnittener Lappen an diesen Bereich angenäht.

Bei Herzblock ist die Behandlung sehr schwierig. von Medikamenten werden Cocarboxylase und Kaliumsalze verwendet. Es übt auch die Verbindung zum Herzen eines elektrischen Schrittmachers.

Ein Patient mit Kardiosklerose sollte starken körperlichen Stress vermeiden. Ein unbeweglicher Lebensstil ist aber auch wenig geeignet, da er nicht zur Verbesserung der Vaskularisation, zur Entwicklung einer kompensatorischen Hypertrophie und gleichzeitig zu Fettleibigkeit führt, die von Patienten mit Kardiosklerose schlecht toleriert wird. Physiotherapieübungen sind in gewissem Umfang unter Aufsicht von Fachleuten sinnvoll.

Diagnose

Bei Auftreten der ersten Alarmsignale ist ein Arzt zu konsultieren. Die Diagnose der atherosklerotischen Kardiosklerose wird auf der Grundlage der Krankengeschichte, der Untersuchung des Patienten, der Symptome und der Forschungsergebnisse gestellt. Der Arzt muss möglichst vollständige Angaben darüber machen, an welchen Herzerkrankungen eine Person litt und welche der Pathologien sich in eine chronische Form verwandelten. Darüber hinaus ist es wichtig, den Schweregrad der zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme mit dem Spezialisten verfügbaren Anzeichen anzugeben.

Für die Diagnose der atherosklerotischen Kardiosklerose reichen die Ergebnisse folgender Studien aus:

  • Biochemischer Bluttest. Hier können Sie den Gehalt an Lipoproteinen mit hoher und niedriger Dichte sowie an Triglyceriden bewerten.
  • Elektrokardiogramme. Atherosklerotische Kardiosklerose im EKG äußert sich in einer gestörten Überleitung und einem gestörten Herzrhythmus, Anzeichen einer Herzinsuffizienz, einer moderaten linksventrikulären Hypertrophie und Narbenbildung nach einem Herzinfarkt.
  • Echokardiographie. Während der Studie werden Verstöße gegen die kontraktile Funktion des Myokards festgestellt.
  • Fahrradergometrie. Mit dieser Methode wird der Grad der Herzmuskelschädigung beurteilt und die Funktionsreserven des Herzmuskels bestimmt.

In einigen Fällen werden zusätzliche Diagnosemethoden für atherosklerotische Kardiosklerose vorgeschrieben, z. B. tägliche EKG-Überwachung, Koronarangiographie, MRT, Röntgenuntersuchung, Ultraschall usw.

Bei der Untersuchung des Patienten und der Ermittlung des Krankheitsbildes werden folgende Beschwerden berücksichtigt:

  • Für Schmerzen im Bereich des Herzens, die mit Durchblutungsstörungen verbunden sind;
  • Erhöhte Herzfrequenz;
  • Herzrhythmusstörungen und Blockaden, die auf die Ausbreitung des sklerotischen Fokalprozesses in den Hauptbahnen des Zentralnervensystems hinweisen.

Labordiagnostische Methoden beginnen mit einer biochemischen Blutuntersuchung. Er wird benötigt, um zu identifizieren:

  • Glukosespiegel zur Beurteilung des endokrinen Systems, der Leber und der Anfälligkeit für Diabetes;
  • Der Gesamtbilirubinspiegel, der den Zustand der Gallenblase, des Kreislaufsystems und der Leber anzeigt;
  • Aspartate AT-Level;
  • Alanin AT-Level;
  • LDL- und VLDL-Level.

Beachten Sie außerdem die Indikatoren für Albumin und Kreatinin im Blut, den Gehalt an C-reaktivem Protein und die Menge an Harnsäure.

Basierend auf den Daten biologischer Analysen erhält der Patient zusätzlich eine instrumentelle Diagnostik.

Die Elektrokardiographie basiert auf der Fähigkeit des Herzens, kleine elektrische Impulse zu erzeugen. Das EKG registriert schwache elektrische Potentiale, die während der Kontraktion und Entspannung des Myokards während eines bestimmten Zeitraums auftreten. Das Gerät erzeugt Änderungen im Rhythmus in grafischer Form. Demnach können Ärzte feststellen:

  • Die Beständigkeit von Herzimpulsen, ihre Leitung entlang des Herzmuskelgewebes und die Reaktion des Gewebes auf diese;
  • Myokardialer Ausstoß von Blut;
  • Die Fähigkeit der Herzkammern, nach Kontraktionen in Form zu bleiben.

EchoCG verwendet im Wesentlichen Wellen, die sich im Körper ausbreiten und die Frequenz und Amplitude in Abhängigkeit vom Zustand des Herzens ändern. Der Sensor wandelt die reflektierten Wellen in ein elektromagnetisches Signal um. Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Stabilität des Pulses, das Vorhandensein von Arrhythmien und Indikatoren des Herzschlags zu bestimmen. Bei Vorliegen von Atherosklerose wird die Echokardiographie in regelmäßigen Abständen wiederholt, um die Wirksamkeit des gewählten Behandlungsverlaufs und die Dynamik der Erkrankung zu beurteilen.

kadioskleroz simptom - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Die MRT ist eine komplexe und umfassendere Methode, die auf der Verwendung von Hochfrequenzimpulsen und einem Magnetfeld basiert. Zu diagnostischen Zwecken wird der Patient in die Tomogrof-Kammer eingelegt. Mittels MRT wird ein dreidimensionales Bild von Organen mit ihren Schichtschnitten erhalten. Zur Untersuchung der Durchblutung des Gehirngewebes wird die MR-Perfusion verwendet, die auch als MRT bezeichnet wird.

Die Fahrradergometrie wird verwendet, um eine latente Koronarinsuffizienz festzustellen. VEM bezieht sich auf elektrografische Methoden, die mit einem Heimtrainer - einem Fahrradergometer - durchgeführt werden. Es liefert eine dosierte Last und überträgt Daten über Sensoren an den Bordcomputer. Demnach kann der Arzt den Zustand des Herzens und der Blutgefäße beurteilen.

Die diagnostischen Kriterien für die atherosklerotische Kardiosklerose werden im Rahmen einer Anamneseerhebung, einer Befragung zum Vorliegen von Symptomen und Informationen aus Laboruntersuchungen ermittelt.

Die Untersuchung des Patienten besteht aus:

  1. ateroskleroticheskiy kardioskleroz4 - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ HerzbehandlungElektrokardiographie Es wird gezeigt, ob es Narbengewebe gibt, wie der Rhythmus gestört ist, ob es Manifestationen von Hypertrophie und Koronarinsuffizienz gibt.
  2. Biochemischer Bluttest. Es wird benötigt, um den Cholesterinspiegel im Blut zu bestimmen. Bei Arteriosklerose ist der Spiegel erhöht.
  3. Echokardiographie. Es bestätigt eine Verletzung der kontraktilen Eigenschaften des Herzmuskels.
  4. Fahrradergometrie zur Erfassung des Ausmaßes der Myokardfunktionsstörung.

Um detailliertere Informationen über den Zustand des Herzens zu erhalten, greifen sie auf Magnetresonanztomographie, Radiographie, Ventrikulographie und andere diagnostische Verfahren zurück.

Die Diagnose der atherosklerotischen Kardiosklerose beginnt mit einer Anamnese, Auskultation - dem Hören von Herzgeräuschen. Symptome sowie spezifische Geräusche ermöglichen es dem Arzt, eine vorläufige Diagnose zu stellen. Um dies zu klären und die Schwere der Erkrankung zu bestimmen, wird der Patient gebeten, eine Reihe zusätzlicher Studien durchzuführen:

  • Elektrokardiogramm - Ermöglicht die Bewertung der Leitfähigkeit des Herzmuskels, der Herzfrequenz und der Erkennung von Arrhythmien.
  • Ultraschall des Herzens - gibt dem Arzt ein Verständnis für die Struktur des Herzens: die Dicke des Myokards, die Größe der Herzkammern und den Zustand der Klappen. Wenn das Gerät über einen speziellen Sensor verfügt, kann der Uzist die Geschwindigkeit des Blutflusses und das Vorhandensein einer „Leckage“ der Ventile bestimmen.
  • Computertomographie, MRT oder Radiographie. Zugewiesen, um ein Organbild zu erhalten. Wenn einem Patienten vor einem Bild ein medizinischer Farbstoff injiziert wird, kann der Arzt den Zustand der Gefäße, den Grad der Verengung und die Anzahl der Plaques beurteilen.
  • Labor-Bluttest. Es bewertet die Funktion der wichtigsten inneren Organe: Bauchspeicheldrüse, Herz, Leber, Nieren.

Wie wird eine vaskuläre Atherosklerose diagnostiziert? Die Diagnose der Atherosklerose kann nur von einem Arzt gestellt werden, der sich auf eine vielfältige Untersuchung des Patienten stützt. Abhängig vom Bereich der Schädigung des Kreislaufsystems mit atherosklerotischen Veränderungen ist eine Untersuchung durch verschiedene Spezialisten erforderlich. Um beispielsweise zu lernen, wie man Arteriosklerose der Blutgefäße des Herzens heilt, müssen Sie sich an einen Kardiologen wenden.

Die Diagnose der vaskulären Atherosklerose lautet wie folgt:

  • Visuelle Untersuchung des Patienten auf Anzeichen von Arteriosklerose.
  • Klärung seiner störenden Symptome.
  • Palpation von Arterien.
  • Bestimmung der Dichte von Arterienwänden.
  • Blutentnahme für Tests auf Arteriosklerose von Blutgefäßen, einschließlich Klärung:
    • Cholesterinspiegel;
    • Triglyceridgehalt;
    • Indikatoren des Fettstoffwechsels;
    • atherogener Koeffizient.
  • Auskultation der Herzgefäße zeigt systolische Geräusche.

Atherosklerose Diagnose durch instrumentelle Methoden:

  • Dopplerographie (Ultraschall) und Rheovasographie der Venen der unteren Extremitäten.
  • Ultraschall der Bauchregion und der Herzzone.
  • Koronographie und Aortographie.
  • Mit der Magnetresonanztherapie (MRT) können Sie die Wände der Arterien detailliert untersuchen, um atherosklerotische Läsionen zu erkennen und das Stadium des pathologischen Prozesses zu bestimmen.
  • Röntgenuntersuchung der Brust und andere vom Arzt empfohlene Untersuchungen.

Die Diagnose von Arteriosklerose des Gefäßsystems ist kein einfaches Ereignis, da die Krankheit häufig ohne Symptome verläuft und eine Person nicht stört. Die Hinterlist der atherosklerotischen Pathologie besteht gerade darin, dass sie auch dann erkannt wird, wenn die charakteristischen Indikatoren der vaskulären Atherosklerose erkennbar sind. Zu diesem Zeitpunkt entwickeln sich häufig bereits im Körper des Patienten irreversible Prozesse, die entweder drastische Maßnahmen, dh chirurgische Eingriffe erfordern.

Aortokardiosklerose. Klinische Manifestationen

Im Laufe der Zeit verschlechtern sich die Symptome der Krankheit:

  • Kurzatmigkeit tritt in einem ruhigen Zustand auf;
  • Nachts leidet der Patient an „Herzasthma“ - nächtlichen Erstickungsattacken, die ihn in Bauchlage überholen;
  • ein Brustschmerz, ein starker unregelmäßiger Herzschlag wird beobachtet;
  • Der Patient spürt Schmerzen im rechten Hypochondrium, weil die Leber voller Blut ist. Aus dem gleichen Grund sind der Bauch und der untere Rücken des Patienten geschwollen.
  • Extremitäten schwellen stark an.

Die Basis aller Symptome ist eine Dysfunktion der Kontraktionsfunktion, eine unzureichende Versorgung des Herzmuskels (Koronarinsuffizienz), ein Verlust der Empfindlichkeit der Myokardzellen gegenüber elektrischen Impulsen (verminderte Leitfähigkeit) und eine Verletzung der Häufigkeit und Regelmäßigkeit von Herzrhythmen (Arrhythmien). .

kadioskleroz imb - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

In Anbetracht der Frage der Aortokardiosklerose ist anzumerken, dass diese Krankheit trotz ziemlich schwerwiegender Myokardtransformationen keine akuten, bedrohlichen Zustände aufweist und sich über Jahre hinweg entwickeln kann.

Als referenz. Das Risiko, an einer Krankheit zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Bei Männern liegt das Krankheitsalter im Durchschnitt 10 Jahre vor dem von Frauen. Nach 50 Jahren ist die Patientenstatistik bei beiden Geschlechtern ausgeglichen. Dies ist auf eine starke Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds im schwächeren Geschlecht zurückzuführen. Es wird angenommen, dass Aortokardiosklerose auf eine starke Alterung des Körpers hinweist.

Konservative Behandlung

Es ist wichtig zu verstehen, dass es unmöglich ist, Narben am Herzmuskel loszuwerden. In diesem Zusammenhang müssen die Patienten während ihres gesamten verbleibenden Lebens regelmäßig einen Arzt aufsuchen, der gegebenenfalls Anpassungen an der Erhaltungstherapie vornimmt. Informationen zur Behandlung von atherosklerotischer Kardiosklerose und zu deren Behandlung sollten von einem Spezialisten bereitgestellt werden. Dies ist auf das hohe Risiko von Komplikationen zurückzuführen, die in den meisten Fällen zum Tod führen.

Die unterstützende Pflege basiert auf Medikamenten und Ernährung. Wenn bei dem Patienten eine schwere Herzinsuffizienz diagnostiziert wird, berechnet der Kardiologe individuell die optimale Intensität der körperlichen Aktivität für den Patienten, den Tagesablauf und das Trinkschema.

Medikamente umfassen die Einnahme der folgenden Medikamente:

  • Herzglykoside. Entwickelt, um Herzfrequenz und Blutdruck zu normalisieren und die Durchblutung des Organs zu verbessern. Ärzte verschreiben in der Regel Digoxin oder Korglikon.
  • Nitro-Drogen. Wirkstoffe verbessern die Mikrozirkulation im Blut, stimulieren die kontraktile Funktion des Myokards und fördern die Vasodilatation. Beispiele für Fonds: Nitrosorbid, Sustak.
  • Vasodilatatoren. Präparate dieser Gruppe erhöhen die Elastizität der Gefäßwände und stärken diese. In den meisten Fällen empfehlen Ärzte die Einnahme von Molsidomin.
  • Calciumantagonisten. Entwickelt, um die Häufigkeit von Kontraktionen des Herzmuskels und der Vasodilatation zu normalisieren. Am häufigsten wird Amlodipin verschrieben.
  • Zytoprotektoren und Stoffwechselverstärker im Herzen. Vor dem Hintergrund ihrer Aufnahme werden Stoffwechselprozesse beschleunigt, die Funktion der Herzmuskelzellen wird wiederhergestellt. Beispiele für Medikamente: Mildronate, Preductal.
  • Aktivatoren von Kaliumkanälen. Aktive Komponenten helfen, den Blutdruck zu senken, die Blutgefäße zu erweitern und ihre Elastizität zu erhöhen. Am häufigsten wird Nicorandil verschrieben.
  • Beta-Blocker. Entwickelt, um die Herzfrequenz zu normalisieren und die Entspannungsperioden des Myokards zu verlängern. Beispiele für Medikamente: Metoprolol, Atenolol.
  • Antithrombotika. Verhindern Sie die Bildung von Blutgerinnseln. In der Regel wird Aspirin oder Ticlopidin verschrieben.
  • Statine. Die Wirkstoffe senken den „schlechten“ Cholesterinspiegel und verhindern die Bildung neuer Plaques an den Wänden der Blutgefäße. Beispiele für Medikamente: Atorvastatin, Lovastatin.

Bei Begleiterkrankungen werden Wirkstoffe verschrieben, die deren Entwicklung verhindern.

diagnostika ateroskleroz krov - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Bei der Behandlung der Pathologie spielt die Einhaltung der Diät eine wichtige Rolle. Da die Ursache für atherosklerotische Kardiosklerose eine Gefäßblockade mit Cholesterin-Plaques ist, ist es wichtig, den Lipidstoffwechsel zu normalisieren.

Die Prinzipien einer therapeutischen Ernährung:

  • Es ist notwendig, die Verwendung von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an tierischen Fetten auszuschließen oder auf ein Minimum zu beschränken. Dazu gehören: Schmalz, Margarine, Butter, Innereien, Hartkäse, Eigelb.
  • Es ist verboten, Wurst, Fast Food, gebratenes und geräuchertes Geschirr, Konserven, Süßwaren und Brötchen zu essen. Es wird nicht empfohlen, Kaffee und schwarzen Tee zu trinken.
  • Sie müssen gekochtes oder gedämpftes Geschirr bevorzugen.
  • Das Menü muss enthalten: Getreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Pflanzenöl, Hüttenkäse mit niedrigem Fettgehalt, Fisch, Getreidebrot, Milchprodukte.
  • Die Gerichte dürfen mit Knoblauch, Ingwer, Meerrettich, rotem Pfeffer und Kurkuma gewürzt werden.
  • Sie müssen 5 oder 6 Mal am Tag essen, wobei die Größe jeder Portion 200 g nicht überschreiten sollte.
  • Die Salzmenge muss begrenzt werden. Die Norm beträgt 4,5 g pro Tag.

Außerdem müssen die Patienten das Rauchen und das Trinken alkoholhaltiger Getränke vollständig aufgeben.

Operativer Eingriff

Die chirurgische Behandlung der atherosklerotischen Kardiosklerose ist mit der Unwirksamkeit konservativer Methoden indiziert.

Derzeit werden in der Praxis folgende chirurgische Eingriffe durchgeführt:

  • Bypass-Transplantation der Koronararterien. Mit seiner Hilfe wird die volle Blutversorgung des Herzens wiederhergestellt. Die Methode besteht darin, ein künstliches (zusätzliches) Gefäß zu erstellen.
  • Geschlossene Angioplastie. Dabei erweitert der Arzt das Lumen des betroffenen Gefäßes, wodurch die normale Blutversorgung wiederhergestellt wird. Dieser Effekt wird durch Einführen einer speziellen Kugel in die Arterie erreicht.
  • Stenting Das Wesen der Methode ist wie folgt: Der sogenannte Rahmen wird im Lumen des betroffenen Gefäßes installiert. Dadurch wird die Stenose beseitigt.
  • Entfernung von Aneurysmen. Ziel der Operation ist es, den Defekt zu beseitigen, der die volle Blutversorgung verhindert.

Die Technik des chirurgischen Eingriffs wird vom Arzt auf der Grundlage von Forschungsergebnissen und unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale der Gesundheit des Patienten festgelegt.

Prognose

Eine vollständige Heilung der atherosklerotischen Kardiosklerose ist nicht möglich. Vernarbtes Gewebe kann nicht reparieren.

kadioskleroz kardiogramma - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Wenn der Herzmuskel schwach oder mäßig betroffen ist, kann der Zustand des Patienten mit Medikamenten normalisiert werden. Wenn der Patient sich strikt an das Medikationsschema hält und eine Diät einhält, hat er jede Chance, bis ins hohe Alter zu leben.

Nach der Operation ist die Prognose normalerweise günstig. Der Zustand des Patienten verbessert sich, schmerzhafte Symptome treten zurück. Gleichzeitig sollte eine intensive körperliche Aktivität vermieden werden.

Wenn die Herde der Pathologie im Herzmuskel sehr groß sind, entstehen Komplikationen, von denen die meisten tödlich sind.

IHD und atherosklerotische Kardiosklerose sind sehr schwerwiegende Erkrankungen. Daher ist es wichtig, dem Gesundheitszustand mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Dies ist besonders wichtig für Menschen, deren nahe Verwandte unter ähnlichen Problemen litten.

Die Prognose für eine solche Diagnose hängt von der Schwere der Läsionen und dem Stadium des Kreislaufversagens ab.

Die Sekundärprävention sollte aus einer rationellen Therapie bestehen, die dabei hilft, Herzschmerzen, Rhythmusstörungen und Herzinsuffizienz zu vermeiden. Patienten müssen sich einer systematischen Beobachtung durch einen Kardiologen unterziehen und regelmäßig das Herz-Kreislauf-System untersuchen lassen.

Vorbeugung von Kardiosklerose

Um die Entstehung einer koronaren Herzkrankheit, die die Ursache für atherosklerotische Kardiosklerose ist, zu verhindern, müssen die Grundsätze der richtigen Ernährung befolgt und der Körper regelmäßig mäßigen körperlichen Anstrengungen ausgesetzt werden. Bei Vorliegen einer koronaren Herzkrankheit ist es wichtig, regelmäßig Ihren Arzt aufzusuchen und alle seine Empfehlungen zu befolgen.

Die Vorbeugung von Herz- und Gefäßerkrankungen besteht in der Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils. Es ist notwendig, das Rauchen und den Alkohol aufzugeben, sich konstant zu ernähren und abzunehmen, sich körperlich und kardiovaskulär zu betätigen, Emotionen zu kontrollieren und ein negatives psychologisches Klima zu vermeiden. Bei genetischer Veranlagung wird empfohlen, ein bis zwei Mal im Jahr einen Arzt aufzusuchen, um das Herz zu untersuchen.

Die richtige Ernährung impliziert eine Ablehnung oder eine signifikante Abnahme der Ernährung:

  • Produkte, die eine Erregung des Zentralnervensystems und des CVS hervorrufen;
  • Fettige, gebratene, salzige, würzige Lebensmittel;
  • Konserven, Wurst und Räucherware.

Es ist auch notwendig, ein Wasser-Salz-Gleichgewicht zu halten und mehr sauberes Wasser zu trinken. Wenn Sie Gewicht reduzieren müssen, sollten Sie einfache Regeln befolgen:

  • Nicht zu viel essen: Die Portionen sollten klein sein.
  • Kontrollieren Sie den Kaloriengehalt von Gerichten;
  • Verweigern Sie süß, Mehl, Schnellimbiß, Fertigkost, Spiritus;
  • Teilen Sie die tägliche Diät in 4-5 Aufnahmen ein;
  • Schweres Essen vom Abendessen ausschließen;
  • Nehmen Sie mehr Gemüse, Obst, fettarmen Fisch, Nüsse und Samen in die Ernährung auf.

Durchführbare körperliche Aktivität hilft, den Blutdruck zu senken, die Sauerstoffsättigung des Gewebes zu verbessern und die Entwicklung von Diabetes zu stoppen. Lange Spaziergänge an der frischen Luft, Schwimmen, Radfahren und Joggen, Tanzen, Yoga, Aero Yoga, Reiten und Skifahren sind nützlich. Die Hauptregel des Sports ist, dass sie Freude bereiten, keine Überanstrengung und körperliche Müdigkeit verursachen und keinen Blutdruckanstieg provozieren sollen. Andernfalls ist es notwendig, die körperliche Aktivität einzuschränken und einen Arzt zu konsultieren, um physiotherapeutische Übungen zu verschreiben.

Atherosklerotische Kardiosklerose ist eine gefährliche Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, die bei unsachgemäßer Behandlung zum plötzlichen Tod durch Herzstillstand führen kann. Die Symptome in den frühen Stadien der Krankheit sind mild und werden oft mit Müdigkeit und Überlastung verwechselt. Mit der Entwicklung der Krankheit beginnen charakteristische Empfindungen wie drückender Brustschmerz, Kurzatmigkeit auch bei geringer Anstrengung, Schlaflosigkeit, Schwindel, begleitet von Übelkeit und Erbrechen, aufzutreten.

Die Diagnose von Kardiosklerose ist komplex und besteht aus Labor- und Hardware-Studien. Nach den Ergebnissen der Tests verschreiben die Ärzte die Behandlung. Normalerweise beinhaltet es eine medikamentöse Therapie mit einer obligatorischen Diät, die Einnahme traditioneller Medikamente zur Stärkung der Immunität und zur Kontrolle des Blutdrucks sowie physiotherapeutische Übungen. Die Nichteinhaltung der ärztlichen Vorschriften oder die Selbstmedikation bei Kardiosklerose ist inakzeptabel und kann zu einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens und des Myokardinfarkts führen.

kadioskleroz kardiog - Atherosklerotische Kardiosklerose ⋆ Herzbehandlung

Auch in den frühen Stadien der Kardiosklerose ist unheilbar, irreversible Veränderungen können nur ausgesetzt werden. Der wirksamste Weg zur Vorbeugung von Kardiosklerose ist die Vorbeugung der Entwicklung von Koronaratherosklerose. Sie können das Ziel erreichen, indem Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • nicht rauchen;
  • Missbrauche keinen Alkohol.
  • Sport treiben, mehr bewegen;
  • Gesundes Essen;
  • Kontrollieren Sie den Blutdruck.

Ein wichtiger Bestandteil der Prävention ist die Kontrolle des Cholesterins. Biochemische Veränderungen sind den klinischen Symptomen einige Jahre voraus. Eine rechtzeitig festgestellte Hypercholesterinämie ermöglicht es, Maßnahmen zu ergreifen, um die Entwicklung von Arteriosklerose zu verhindern. Gesunden Erwachsenen wird geraten, alle 4-6 Jahre den Sterolspiegel zu überprüfen.

Abschließend

Atherosklerotische Kardiosklerose ist eine Pathologie, die durch Narben im Myokard gekennzeichnet ist. Die Ursache der Krankheit ist eine koronare Herzkrankheit, bei der sich das Lumen der Gefäße, die dem Körper Vitalstoffe zuführen, vor dem Hintergrund der Ablagerung von Cholesterin-Plaques an ihren Wänden verengt.

Die Gefahr der Krankheit liegt in der Tatsache, dass sie sich im Anfangsstadium in keiner Weise manifestiert. Das Fortschreiten der Pathologie kann zur Entwicklung von Komplikationen führen, die das Leben des Patienten gefährden. Um dies zu vermeiden, müssen Sie sich an a wenden cardiologist, wenn Sie irgendwelche, auch leicht zum Ausdruck gebrachten, alarmierenden Anzeichen bemerken.

Svetlana Borszavich

Allgemeinarzt, Kardiologe, mit aktiver Arbeit in der Therapie, Gastroenterologie, Kardiologie, Rheumatologie, Immunologie mit Allergologie.
Fließend in allgemeinen klinischen Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen sowie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Überwachung der Cholera im EKG und tägliche Überwachung des Blutdrucks.
Der vom Autor entwickelte Behandlungskomplex hilft maßgeblich bei zerebrovaskulären Verletzungen und Stoffwechselstörungen des Gehirns sowie bei Gefäßerkrankungen: Bluthochdruck und Komplikationen durch Diabetes.
Der Autor ist Mitglied der European Society of Therapists und nimmt regelmäßig an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen auf dem Gebiet der Kardiologie und Allgemeinmedizin teil. Sie hat wiederholt an einem Forschungsprogramm an einer privaten Universität in Japan auf dem Gebiet der Rekonstruktiven Medizin teilgenommen.

Detonic