Wie entstehen Erythrozyten im Blut und welche Funktionen erfüllen sie?


Was sind rote Blutkörperchen?

240 f 115034740 afaklil7qpyljs7ccevb95fy1gtcrufr - 7Viele Menschen verstehen „allgemein“, was Erythrozyten sind. Und obwohl sich alle Menschen während ihres gesamten Lebens konsequent mit der Notwendigkeit von Blutuntersuchungen befassen, ist es für sie schwierig, die Testergebnisse ohne einzigartige Ausbildung herauszufinden.

Erythrozyten sind rote Blutkörperchen, die im Körper produziert werden und eine entscheidende Funktion bei der Blutentwicklung spielen. Ihr Anteil an der Gesamtvielfalt aller Körperzellen erreicht 25%. Ihre Funktion ist es, die Zellatmung zu versorgen, Organe und Gewebe aus der Lunge mit Sauerstoff zu versorgen und ihnen CO2 zu entziehen. Erythrozyten sind die Basis des Gewebegasaustauschs. Die Vielfalt der roten Blutkörperchen ist beträchtlich. Hier einige Informationen:

  • Wenn Sie alle roten Blutkörperchen in einem integrieren, wird die Gesamtoberfläche dieser Zelle eine Fläche von 3800 Quadratmetern (ein Quadrat mit einer Seite von 61,5 Metern) einnehmen. Es ist eine solche Oberfläche, die jede Sekunde am Gasaustausch in unserem Körper beteiligt ist - 1500-mal mehr als die Fläche des Körpers.
  • Ein Kubikmillimeter Blut enthält 5 Millionen Erythrozyten und ein Kubikzentimeter - 5 Milliarden, fast die gleiche Vielfalt von Individuen lebt auf unserer Welt.
  • Wenn wir alle Erythrozyten einer einzelnen Person in einer Säule übereinander platzieren, dauert es mehr als 60000 Kilometer - 1/6 der Reichweite bis zum Mond.

Der Name der Blutpartikel stammt von 2 Wörtern griechischen Ursprungs: Erythros (rot) und Kytos (Behälter). Obwohl sie rote Blutkörperchen genannt werden, haben sie diese Farbe nicht ständig. In der Reifungsphase sind sie blau gefärbt, da sie aus wenig Eisen bestehen. Später werden die Blutzellen grau. Wenn Hämoglobin in ihnen zu überwiegen beginnt, werden sie rosa. Reife rote Blutkörperchen sind typischerweise rot. Die Trockenmasse eines ausgewachsenen Erythrozyten enthält 95% Hämoglobin, und die verbleibenden Verbindungen (Proteine ​​und Lipide) machen nicht mehr als 4% des Volumens aus. Nachdem Sauerstoff zu den Zellen und Geweben transportiert wurde, gelangen die Körper in das venöse Blut und ändern ihre Farbe in dunkel.

Reife menschliche Erythrozyten sind plastische, nichtnukleare Zellen. Junge Erythrozyten - Retikulozyten - haben einen Kern, aber dann fehlt ihnen dieser, um das gestartete Volumen zu nutzen, um ihre Funktion zu verbessern - den Gasaustausch. Dies zeigt, wie hoch die Expertise von Erythrozyten ist. Sie haben also die Form einer vielseitigen Bikonkavlinse. Mit dieser Form können Sie ihre Position erhöhen und gleichzeitig die Lautstärke im Vergleich zu einer einfachen Festplatte verringern.

Ihre Größe variiert zwischen 7,2 und 7,5 Mikron. Die Zelldichte beträgt 2,5 Mikrometer (in der Mitte nicht mehr als 1 Mikron) und das Volumen beträgt 90 Kubikmikrometer. Äußerlich sehen sie aus wie ein flacher Kuchen mit dicken Kanten. Die kleinen Körper können dank der Fähigkeit, sich zu einer Spirale zu drehen, in die dünnsten Blutgefäße eindringen.

Die Vielseitigkeit der roten Blutkörperchen kann sich ändern. Die Membran der roten Blutkörperchen ist von Proteinen umgeben, die die Häuser der Blutkörperchen beeinflussen. Sie können auslösen, dass die Zellen in Spalten stecken bleiben oder auseinander reißen.

Erythrozyten werden alle 2 in erheblichen Mengen ins Blut abgegeben. Das Volumen der täglich gebildeten Blutzellen wiegt 140 g. Ungefähr die gleiche Vielfalt von Zellen vergeht. Bei einem gesunden Menschen verändert sich die Vielfalt der Erythrozyten im Blut ein wenig.

Die Vielfalt der roten Blutkörperchen ist bei Frauen geringer als bei Männern. Daher sind Männer viel besser in der Lage, mit schweren Übungen umzugehen. Das Gewebe benötigt viel Sauerstoff, damit die Muskeln funktionieren.

Die Vielfalt der Erythrozyten wird durch die RBC-Indikation im Bluttest gezeigt. Es bedeutet rote Blutkörperchen.

Wie entstehen Blutzellen?

Die Erythropoese (das Verfahren der Erythrozytensynthese) findet im Knochenmark der flachen Knochen (Schädel, Wirbelsäule und Rippen) statt. In der Jugend sind die röhrenförmigen Knochen der Arme und Beine die Quelle der roten Blutkörperchen. Ihre Lebenserwartung hat mit 3 Monaten zu tun. Die Zellen vergehen dann in Leber und Milz.

1 240 f 49743866 24ovtdnrposqdv9bylvilyeaiddacsfv - 9Es gibt verschiedene Arten von roten Blutkörperchen. Zellen durchlaufen eine Reihe von Entwicklungsphasen, bevor sie in den Blutkreislauf gelangen. Die Vorfahren der Erythrozyten sind universelle Stammzellen. Nach einigen Abteilungen verlieren sie ihre Anpassungsfähigkeit und werden pluripotent. Daraus können sich verschiedene Blutpartikel bilden. Nach einigen weiteren Abteilungen erhalten die Zellen Einzigartigkeit (unipotente Zellen). In den letzten Phasen der Entwicklung junger Erythrozyten beginnt die Hämoglobinsynthese und der Kern wird eliminiert. Der gesamte Körperentwicklungsvorgang dauert 1 oder 2 Tage.

Junge Zellen verlassen die Website der Erythrozytenentwicklung und gelangen in die Blutgefäße. In dieser Phase ihres Fortschritts werden sie Retikulozyten genannt. Sie haben keinen Kern mehr, bestehen jedoch immer noch aus Resten von Ribonukleinsäuren. Sie haben eine rosa Farbe mit blauen Flecken.

Retikulozyten machen 1% aller im Blutstrom fließenden Erythrozyten aus. Nach 1-3 Tagen entwickeln sich junge Zellen und sind ausgewachsen. Die Retikulozytenzahl definiert die Regenerationsfunktion des Knochenmarks. Die Retikulozytenzahl wird als RTC beschrieben.

Das Verfahren der Erythropoese wird durch das Hormon Erythropoietin gesteuert, das von den Nieren produziert wird. Bei erhöhter Synthese des Hormons erhöht sich die Körperproduktion.

Die Anzahl der Erythrozyten im Bluttest hängt von Vitamin B12 ab. Er ist ein Treiber für die Erythropoese. Ohne Vitamin B12 gibt es Bedingungen bei der Reifung des Körpers.

Das Verfahren der Hämatopoese wird ebenfalls erheblich von Folsäure beeinflusst. Es ist an der Synthese von Purin- und Pyrimidinnukleotiden als Coenzym beteiligt (eine Verbindung, die für die Leistung des Enzyms benötigt wird).

Funktionen der roten Blutkörperchen

Die Hauptfunktion von Erythrozyten ist der Transport von Hämoglobin zu den Körperzellen und der umgekehrte Transport von CO2. Hämoglobin ist ein Protein, das an Sauerstoff binden kann. Hämoglobin integriert sich mit Sauerstoff in die Blutgefäße der Lungenalveolen, wo seine Konzentration am höchsten ist. Nachdem sich rote Blutkörperchen in metabolisch aktive Gewebe verlagert haben, wird Sauerstoff von ihren Zellen aufgenommen.

Ohne Sauerstoff bindet Hämoglobin an CO2 und bringt es in die Lunge. Die Verbindung mit Sauerstoff und CO2 erfolgt in Abhängigkeit von der Belastung des passenden Gases in den umgebenden Geweben. In der Lunge herrscht hoher Sauerstoffdruck. Es zwingt Hämoglobin, sich an Sauerstoff zu binden. Im Gewebe des Körpers baut sich eine große Menge CO2 auf, das Sauerstoff verdrängt. Ein Gas mit einem höheren Druck ändert ein anderes Gas.

Hämoglobin trägt CO2 in der Art des Bicarbonation (HCO3). Es wird in der Lunge in CO2 umgewandelt und gelangt als Endprodukt des Stoffwechselprozesses in die Umwelt. Die besondere Form der Erythrozyten bietet ein erhöhtes Verhältnis ihrer Oberfläche zum Volumen. Dies ermöglicht es ihnen, Gasaustauschfunktionen viel besser auszuführen.

o2transport - 11

Neben der Übertragung von Sauerstoff und CO2 gibt es noch andere Funktionen von Erythrozyten. Rote Körper bestehen aus einer großen Menge Carboanhydrase (Carboanhydrase 1). Dieses Enzym beschleunigt die Reaktion zwischen CO2 und Wasser, um Kohlensäure (H2CO3) zu starten. Rote Blutkörperchen tragen dazu bei, das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten und eine Verschiebung der Blutreaktion auf die saure Seite (Azidose) zu vermeiden.

Die erhöhte Vielfalt an Erythrozyten definiert das Ionengleichgewicht des Plasmas. Die Körper beeinflussen das Ionengleichgewicht aufgrund ihrer Hülle, die für Ionen durchlässig und für Kationen und Hämoglobin undurchdringlich ist.

Die kleinen Körper erfüllen eine diätetische Funktion, indem sie Aminosäuren und Lipide vom Magen-Darm-System auf das Gewebe des Körpers übertragen. Die Schutzfunktion von Zellen ist die Fähigkeit, toxische Substanzen aufgrund des Vorhandenseins von Antikörpern auf ihrer Oberfläche zu binden. Aufgrund der Tatsache, dass ihre Verformbarkeit verändert wird, werden Erythrozyten in das Verfahren der Thrombusentwicklung einbezogen.

Die Funktionen von Retikulozyten sind denen von ausgewachsenen Zellen ähnlich. Aber sie machen sie weniger effektiv. Ein erhöhter Gehalt an roten Blutkörperchen wird durch Vergleich der Indikation mit dem typischen Wert ermittelt.

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Tatyana Jakowenko

Chefredakteur der Detonic Online-Magazin, cardiolOgist Yakovenko-Plahotnaya Tatyana. Autor von mehr als 950 wissenschaftlichen Artikeln, darunter in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften. Er hat als gearbeitet cardiolseit über 12 Jahren in einem klinischen Krankenhaus. Er besitzt moderne Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und setzt diese in seine berufliche Tätigkeit ein. Zum Beispiel werden Methoden zur Wiederbelebung des Herzens, zur Dekodierung des EKG, zu Funktionstests und zur zyklischen Ergometrie verwendet und die Echokardiographie ist sehr gut bekannt.

Seit 10 Jahren nimmt sie aktiv an zahlreichen medizinischen Symposien und Workshops für Ärzte teil - Familien, Therapeuten und Kardiologen. Er hat viele Veröffentlichungen über einen gesunden Lebensstil, Diagnose und Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen.

Er überwacht regelmäßig Neuerscheinungen europäischer und amerikanischer kardiologischer Fachzeitschriften, verfasst wissenschaftliche Artikel, erstellt Berichte auf wissenschaftlichen Konferenzen und nimmt an europäischen Kardiologiekongressen teil.

Detonic