Citramon Borimed erhöht oder senkt den Blutdruck

In der klassischen Version des Arzneimittels gibt es drei Hauptkomponenten, die aktiv miteinander interagieren und die therapeutische Wirkung verstärken. "Citramon" wirkt fiebersenkend, analgetisch und entzündungshemmend. Die Standardzusammensetzung des Arzneimittels umfasst die folgenden Komponenten:

  • Acetylsalicylsäure;
  • Paracetamol;
  • Koffein.

Citramon ist eines der bekanntesten Schmerzmittel, das effektiv, sicher und billig ist. Dank dieser Vorteile kommen viele Menschen mit diesem Medikament mit Migräne zurecht. Dieses Kombinationspräparat lindert Schmerzen, Entzündungen und Fieber.

Dieses Medikament besteht aus folgenden Wirkstoffen:

  • 241 15252403392 - Citramon Borimed erhöht oder senkt den BlutdruckParacetamol. Dies ist ein Antipyretikum, das hilft, die Körpertemperatur zu senken und Kopfschmerzen bei Erkältungen zu lindern. Wenn Sie es längere Zeit in großen Dosen anwenden, wirkt es sich negativ auf die Leber aus.
  • Aspirin. Dies ist ein nicht-steroidales entzündungshemmendes Medikament, das mit Schmerzen, Hitze fertig wird. Es fördert auch die Blutverdünnung, verhindert Thrombosen. Es hat keinen Einfluss auf den Zustand der Schiffe.
  • Koffein Es aktiviert das Zentralnervensystem, stimuliert die geistige Aktivität, belebt. Diese Komponente verstärkt die Wirkung anderer Komponenten von Citramon und erhöht auch den Gefäßtonus, erhöht die Herzfrequenz und trägt zu einem Anstieg des Blutdrucks bei.

Sobald Citramon auf den Markt kam, enthielt es Phenacetin, das später aufgrund seiner hohen Toxizität ersetzt wurde. Nachdem wir uns mit der Zusammensetzung des Schmerzmittels befasst haben, können wir sagen, dass Citramon nur dann bei Migräne hilft, wenn sie durch einen Blutdruckabfall verursacht wird. Andernfalls kann die Einnahme der Pille die Situation nur verschlimmern.

Die Wirkung von Koffein auf den Druck

Letzteres ist eine natürliche Komponente mit einer starken stimulierenden Wirkung. Koffein ist in „Citramon“ in minimalen Mengen enthalten, beeinflusst jedoch den Druck in den Arterien. Die Substanz kann den Gefäßtonus erhöhen, die Durchblutung beschleunigen und die Arbeit des Herzens anregen. Dadurch wird der Blutdruck in einen stabilen Zustand gebracht.

Offensichtlich hat dieses Medikament viele Vorteile. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, wie sicher Citramon bei niedrigem Druck ist.

Eine Person kann anders auf Koffein reagieren. Die Aufnahme der obigen Substanzen in die Zusammensetzung kann nicht nur das durch Blutdruckabfälle verursachte Schmerzsyndrom stoppen, sondern auch den Zustand des Patienten verschlimmern. Und doch hilft „Citramon“ meistens bei niedrigem Druck.

Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels

citramon p - Citramon Borimed erhöht oder senkt den Blutdruck

Auch wenn eine Person keine Probleme mit hohem Blutdruck hat, gibt es einige Fälle, in denen Sie auf die Einnahme von Citramon verzichten sollten. Folgende Gegenanzeigen zur Einnahme des Arzneimittels werden unterschieden:

  • 241 15252403404 - Citramon Borimed erhöht oder senkt den BlutdruckDiabetes;
  • Druck im Schädel;
  • Geschwür;
  • Gastritis, Erosion;
  • Herz- oder Nierenversagen, Angina Pectoris;
  • hohe nervöse Erregbarkeit;
  • Arrhythmie, Tachykardie;
  • ischämischer Schlaganfall;
  • allergische Reaktion;
  • gestörte Durchblutung der Nieren oder des Darms;
  • Pathologie der Gefäße der unteren Extremitäten;
  • Gestörte Blutgerinnung;
  • Bronchialasthma;
  • hämorrhagische Diathese.

Darüber hinaus sind Citramon-Tabletten gegen Kopfschmerzen für schwangere Frauen, Kinder unter 14 Jahren sowie Personen mit Vitaminmangel, Alkoholismus oder Gicht verboten. Vor der Einnahme des Arzneimittels wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren und den Blutdruck zu messen. Und wenn es hoch ist, ist es besser, ein anderes koffeinfreies Schmerzmittel einzunehmen.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels bei der Behandlung von Druck ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Die Zusammensetzung von Citramon. Die Pharmaunternehmen unseres Landes stellen das Medikament in verschiedenen Varianten her, wobei der Unterschied im Verhältnis der Wirkstoffe, insbesondere des Koffeins, liegt. Im Durchschnitt enthält es mindestens 30 mg pro Tablette, was mit einer Tasse starken, getrunkenen schwarzen Tees verglichen werden kann.
  • Die Immunität des Körpers gegen Koffein. Wenn eine Person jeden Tag Kaffee oder Tee sowie verschiedene Energien in großen Mengen konsumiert, kann sich ihr Körper an die Substanz anpassen und die erwartete Wirkung von Koffein wird dies nicht tun. Unter solchen Bedingungen können Kopfschmerzen mit diesem Medikament nicht entfernt werden.

Da der Koffeingehalt in der Zubereitung minimal ist, beseitigt Citramon geringfügige Manifestationen von Hypotonie, wenn der Druck leicht verringert wird. Vor dem Hintergrund normaler Indikatoren für den Zustand der Arterien wirkt sich Koffein nicht auf das Gefäßsystem aus.

Um das erwartete Ergebnis des Arzneimittels zu erzielen, ist es wichtig, die von Apothekern festgelegten Regeln und Vorschriften zu befolgen. Es ist sehr wichtig, „Citramon“ unter niedrigem Druck einzunehmen, um die Gesundheit nicht zu schädigen.

Rezeption regelmäßig

Bei gleichzeitiger Einnahme mehrerer Citramon-Tabletten zur Linderung von Kopfschmerzen treten keine kritischen Veränderungen im Körper auf. Eine kontinuierliche, unkontrollierte Einnahme des Arzneimittels ohne besonderen Bedarf sowie zu Präventionszwecken wird jedoch nicht empfohlen.

image0 - Citramon Borimed erhöht oder senkt den Blutdruck

Es ist auch strengstens untersagt, „Citramon“ bei Patienten anzuwenden, bei denen in der Vergangenheit pathologische Zustände der Leber und der Verdauungsorgane sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit aufgetreten sind. Sie können das Medikament auch nicht in einer Dosierung von mehr als vier Tabletten pro Tag einnehmen.

  Ileo-femorale Thrombose

"Citramon" kann zur Linderung von Schmerzen unterschiedlicher Schwere verschrieben werden. Wenn die Symptome mit einem Anstieg des Blutdrucks einhergehen, wird das Medikament mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen eingenommen. Dies liegt daran, dass unter dem Einfluss von Koffein in der Zusammensetzung der Tabletten der Druck noch weiter ansteigen und zu einer hypertensiven Krise führen kann.

Gebrauchsanweisung

Detonic - ein einzigartiges Medikament, das bei der Bekämpfung von Bluthochdruck in allen Stadien seiner Entwicklung hilft.

Detonic zur Drucknormalisierung

Die komplexe Wirkung pflanzlicher Bestandteile des Arzneimittels Detonic an den Wänden der Blutgefäße und des autonomen Nervensystems tragen zu einem raschen Blutdruckabfall bei. Darüber hinaus verhindert dieses Medikament die Entstehung von Atherosklerose dank der einzigartigen Bestandteile, die an der Synthese von Lecithin beteiligt sind, einer Aminosäure, die den Cholesterinstoffwechsel reguliert und die Bildung von atherosklerotischen Plaques verhindert.

Detonic nicht süchtig und Entzugssyndrom, da alle Bestandteile des Produkts natürlich sind.

Detaillierte Informationen zu Detonic befindet sich auf der Herstellerseite www.detonicnd.com.

Показания

Es wird in folgenden Fällen verwendet:

  • Schmerzreaktion von leichter bis mäßiger Schwere mit Kephalgie, Zahnschmerzen, Myalgie, Arthralgie und Neuralgie;
  • Fieber bei ansteckenden und entzündlichen Krankheiten.

Kontraindikationen

Die Verwendung ist in folgenden Fällen verboten:

  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Werkzeugs;
  • ulzerative und erosive Prozesse in den Organen des Gastrointestinaltrakts (GIT);
  • gastrointestinale Blutungen;
  • eingeschränkte Leber- und Nierenfunktion;
  • hämorrhagische Diathese bei Hämophilie, Thrombozytopathie, Thrombozytopenie, Gefäßstörung;
  • chirurgische Eingriffe mit schwerem Blutverlust;
  • Fehlen des Enzyms Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase;
  • Glaukom;
  • schwere arterielle Hypertonie;
  • Verletzung des Zyklus von Schlaf und Wachheit;
  • Vitamin K-Mangel;
  • erhöhter Druck im Pfortadersystem;
  • schwere koronare Herzkrankheit.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

  • verringertes Körpergewicht;
  • Dyspeptische Störungen (Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Bauchschmerzen);
  • gastrointestinale Blutungen;
  • Erosion und Geschwüre im Verdauungstrakt;
  • Empfindlichkeit gegenüber Bauteilen;
  • Verengung des Bronchiolumens;
  • Manifestationen aus der Haut (Stevens-Johnson- und Lyell-Syndrom);
  • Verletzung der Nieren, Leber;
  • erhöhter Blutdruck;
  • Arrhythmie;
  • Lärm in den Ohren;
  • Sehbehinderung.
  • Heparin, indirekte Antikoagulanzien (wie Warfarin), Reserpin, Steroidhormone (Nerobol), Hypoglykämika (Glibenclamid, Metformin) - verstärken ihre Wirkung.
  • Andere nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Nimesil, Ketorolac) - erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen.
  • Diuretika (Spironolacton, Furosemid), blutdrucksenkende (Nitroglycerin, Captopril) und Gichthemmer (Allopurinol, Colchicin) - schwächen ihre Wirksamkeit.
  • Antiepileptika (Carbomazepin), Rifampicin, Barbiturate (Luminal, Veronal) - toxische Substanzen, die das Lebergewebe negativ beeinflussen, werden im Körper gebildet.
  • Metoclopramid - erhöhte Absorption von Citramon.
  • Alkoholhaltige Medikamente - ein erhöhtes Risiko für Leberschäden.

Dosierung

Citramon wird 1 Tablette 4 mal täglich während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit mit alkalischem Mineralwasser oder Milch oral verabreicht. Bei starken Schmerzen wird die Dosierung auf jeweils 2 Tabletten erhöht.

Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt 3 bis 4 Tabletten.

Der Höchstbetrag pro Tag beträgt nicht mehr als 8 Tabletten.

Die Dauer der Kursaufnahme sollte 7-10 Tage nicht überschreiten. Citramon wird nur nach Bedarf empfohlen.

Gefährliche Folgen

Die Folgen der Anwendung von Citramon bei niedrigem Druck können ein Schlaganfall und ein Herzinfarkt sein. Wenn es erhöht, aber nicht als kritisch eingestuft wird, stoppt das Medikament die Schmerzen und regt die Durchblutung des Gehirns an.

Gefahr für hypertensive Patienten, "Citramon" ist in den folgenden Situationen:

  • Der Patient hat eine Vorgeschichte von ischämischen Störungen.
  • Der Blutdruck ist im Vergleich zu Standardindikatoren für den Patienten signifikant erhöht.
  • Es werden mehrere Tabletten gleichzeitig eingenommen, und die Dosierung von Koffein beträgt mehr als 60 mg.
  • Das Medikament wird mit Getränken abgespült, zu denen Kaffee wie Energie, Kaffee, Cola usw. gehört.

Berücksichtigen Sie die allgemeinen Indikationen für die Verwendung von „Citramon“, um den direkten Zweck des Arzneimittels zu verstehen.

Показания

Die Patienten glauben, dass Citramon bei niedrigem Druck getrunken werden kann.

Im Allgemeinen wird das Medikament häufig bei Influenza, akuten Virusinfektionen der Atemwege und anderen Infektionskrankheiten mit hohem Fieber verschrieben. Das Fieber kann dank solcher Bestandteile in der Zusammensetzung wie Paracetamol und Acetylsalicylsäure gestoppt werden. Das Medikament hat auch eine entzündungshemmende Wirkung. Es hilft, Schwäche zu beseitigen, erhöht die Ausdauer des Körpers und verbessert den Zustand des Patienten mit Manifestationen der Erkältung.

tsitramon povyshaet davlenie ili net pokazaniya k primeneniyu sostav prepareata 5d36dbbdc929e - Citramon Borimed erhöht oder senkt den Blutdruck

Das Medikament kann das menschliche Kreislaufsystem beeinträchtigen. Daher wird Patienten mit instabilen Blutdruckindikatoren zur Einnahme von „Citramon“ nicht empfohlen. Tabletten sollten auch nicht zur Hypotonie missbraucht werden, wenn der Druck konstant niedrig ist. Das Medikament kann die Anzeichen der Krankheit verschleiern und die Diagnose der Grunderkrankung erschweren. Darüber hinaus kann die Wirkung des Arzneimittels bei regelmäßiger Einnahme darauf abzielen, Erkrankungen des Herzsystems zu verschlimmern.

Das heißt, Sie können "Citramon" bei niedrigem Druck, aber mit großer Sorgfalt einnehmen.

Citramon gilt als sicheres Medikament, es gibt jedoch eine Reihe von Einschränkungen und Kontraindikationen für seine Verwendung. Daher können Tabletten nicht vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, von Gefäß- und Herzerkrankungen sowie im Alter von unter 14 Jahren eingenommen werden.

  Varikose der Schamlippen während der Schwangerschaft Symptome, Ursachen, Behandlung, Komplikationen, Prävention

Darüber hinaus wird „Citramon“ bei folgenden Krankheiten und Zuständen nicht verschrieben:

  • Diabetes;
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Leber- und Nierenerkrankungen;
  • Angina pectoris;
  • erhöhter Hirndruck;
  • Hämophilie;
  • Herzrhythmusstörung;
  • schwere ischämische Störungen.
  • Anämie und andere hämatologische Erkrankungen;
  • Durchblutungsstörung im Gehirn;
  • Herzinsuffizienz.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Acetylsalicylsäure, die die Eigenschaft hat, das Blut zu verdünnen. Aus diesem Grund ist die Einnahme von „Citramon“ während der Schwangerschaft nicht erforderlich, da dies während der Entbindung zu Blutungen führen kann. Paracetamol und Koffein können sich negativ auf die inneren Organe und Systeme des Babys auswirken und mit Muttermilch in seinen Körper eindringen. Die negative Wirkung dieser Substanzen wirkt sich auf die Arbeit von Magen, Leber und Nervensystem aus.

Vor der Anwendung dieses Arzneimittels ist es daher wichtig zu überlegen, ob es immer möglich ist, Citramon bei niedrigem Druck zu trinken.

Nebenwirkungen

Die negativen Reaktionen auf die Einnahme von Citramon sind auf die Eigenschaften der Substanzen zurückzuführen, aus denen sich die Zusammensetzung zusammensetzt. Wenn Sie bestimmte Empfehlungen und Zulassungsregeln nicht befolgen, kann die Auswirkung der aktiven Bestandteile des Arzneimittels auf den Körper nachteilig sein. Daher sollten die folgenden Merkmale der Eigenschaften der aktiven Komponenten berücksichtigt werden:

  • Die Hauptwirkung von Acetylsalicylsäure ist die Vorbeugung von Thrombozytose, begleitet von einer erhöhten Blutgerinnungsrate. Aspirin kann Geschwüre an den Darm- und Magenschleimhäuten verursachen.
  • Vor dem Hintergrund der regelmäßigen Einnahme von Citramon sind innere Blutungen sowie ulzerative Läsionen der Nasenschleimhaut und des Zahnfleisches möglich.
  • Bei hohen Dosen von Koffein, Übelkeit und Erbrechen sind Schlafstörungen und emotionale Übererregungen möglich.
  • Acetylsalicylsäure und Paracetamol sind Allergene und können Juckreiz und Nesselsucht verursachen.

Eine Überdosis Citramon kann schwerwiegende Folgen für den menschlichen Körper haben. Wenn sich eine Vergiftung mit dem Medikament in milder Form manifestiert, können Erbrechen, Schwindel, Bauchschmerzen und Tinnitus auftreten. In schwerer Form drohen durch Citramon verursachte Vergiftungen mit Schläfrigkeit und Lethargie, Krampfanfällen, Bronchospasmen und Blutungen.

Kann Citramon laut Experten bei niedrigem Druck eingenommen werden?

Empfangsschema

Gemäß den Anweisungen sollten koffeinhaltige Tabletten gegen Erkältungen nach folgendem Schema angewendet werden:

  • Auf einmal können Sie nicht mehr als zwei Tabletten trinken. Die maximale Tagesdosis sollte 6-7 Einheiten nicht überschreiten. Am besten nehmen Sie alle 6-7 Stunden eine Tablette ein.
  • Wenn „Citramon“ zur Senkung der Körpertemperatur erforderlich ist, sollte der Kurs als Anästhetikum nicht länger als drei Tage dauern - nicht länger als fünf Tage.
  • Die Tabletten sollten während oder nach den Mahlzeiten mit einer ausreichenden Menge Wasser eingenommen werden.

Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen der Anweisungen und des behandelnden Arztes für die Einnahme von Citramon. Dies hilft, Komplikationen und schwerwiegende Folgen für den Körper zu vermeiden.

Zitronentabletten sind nicht immer erlaubt. Ab niedrigem Druck sind manchmal effektivere Mittel erforderlich, nämlich solche, die die eigentliche Ursache für diesen Zustand beseitigen. Es gibt aber auch andere Gegenanzeigen.

Expertenbewertungen

Die meisten Bewertungen sind positiv, sowohl von Seiten der Patienten als auch von Fachleuten. Das Medikament hat sich bewährt und ist in der medizinischen Praxis weit verbreitet. Pillen sind eine kostengünstige und wirksame Methode, um Schmerzen zu lindern und Fieber bei Erkältungen zu lindern.

Die Ärzte sind sich einig, dass es sich nicht lohnt, das Medikament mit der Tendenz zu trinken, den Blutdruck zu erhöhen. In dieser Situation ist es ratsamer, sich für krampflösende Medikamente oder andere Medikamente zu entscheiden, die kein Koffein enthalten.

Vorbehaltlich der ärztlichen Verschreibung ist „Citramon“ bei niedrigem Druck möglich. Er ist in der Lage, die Schmerzen im Kopf und in anderen Körperteilen schnell zu stoppen. Das Medikament ist in der Bevölkerung sehr beliebt und gilt als Arzneimittel, das seit Jahren getestet wird. Ärzte empfehlen jedoch nicht, „Citramon“ allein einzunehmen, ohne fachkundigen Rat einzuholen.

Wir haben untersucht, ob Citramon bei niedrigem Druck hilft.

Vorsichtiger Empfang

Vorsichtig ist Citramon bei folgenden Patienten erforderlich:

  • Mit einer verstärkten Reaktion auf eine oder mehrere Komponenten des Arzneimittels. Dies gilt insbesondere für Patienten mit Blutungsstörungen, da Acetylsalicylsäure in der Zusammensetzung diese Prozesse beeinflussen kann.
  • Die Einnahme des Arzneimittels in Kombination mit alkoholischen Getränken ist strengstens untersagt. Die toxische Wirkung auf die Leber wird in diesem Fall aufgrund der negativen Wirkung von Paracetamol auf das Organ verstärkt.
  • Acetylsalicylsäure hat antiaggregative Eigenschaften, daher wird Citramon nicht empfohlen, um Zahnschmerzen vor Zahnoperationen zu lindern.

Um herauszufinden, ob es möglich ist, Citramon bei niedrigem Druck zu verwenden, ist es besser, dies im Voraus zu tun.

Tatyana Jakowenko

Chefredakteur der Detonic Online-Magazin, cardiolOgist Yakovenko-Plahotnaya Tatyana. Autor von mehr als 950 wissenschaftlichen Artikeln, darunter in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften. Er hat als gearbeitet cardiolseit über 12 Jahren in einem klinischen Krankenhaus. Er besitzt moderne Methoden zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und setzt diese in seine berufliche Tätigkeit ein. Zum Beispiel werden Methoden zur Wiederbelebung des Herzens, zur Dekodierung des EKG, zu Funktionstests und zur zyklischen Ergometrie verwendet und die Echokardiographie ist sehr gut bekannt.

Seit 10 Jahren nimmt sie aktiv an zahlreichen medizinischen Symposien und Workshops für Ärzte teil - Familien, Therapeuten und Kardiologen. Er hat viele Veröffentlichungen über einen gesunden Lebensstil, Diagnose und Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen.

Er überwacht regelmäßig Neuerscheinungen europäischer und amerikanischer kardiologischer Fachzeitschriften, verfasst wissenschaftliche Artikel, erstellt Berichte auf wissenschaftlichen Konferenzen und nimmt an europäischen Kardiologiekongressen teil.

Detonic